Schreibe eine Bewertung

Divetropolis, Gräfenhainichen

12 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Divetropolis Tauchschule Gremminer See Ferropolis - Stadt aus Eisen Ferropolisstraße 1 06773 Gräfenhainichen
Telefon:
0178/170 20 19
Fax:
Basenleitung:
Manfred Erhardt
Öffnungszeiten:
01.04.-31.10. von 10.00 Uhr -18.00 Uhr Winterzeit auf Anfrage
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(12)

Stellungnahme der Tauchbasis am Ende des Original ...

Stellungnahme der Tauchbasis am Ende des Originalberichts

Ich war mit meiner Freundin vom 17. – 23.08.2012 bei der Tauchbasis und haben in einem angemieteten Wohnwagen übernachtet. Wir haben im Voraus die Kurse Cavern und Cave gebucht. Wobei meine Freundin nur den Cavern Kus buchte. Der Wohnwagen war zwar sehr klein aber sauber und für den Preis auch OK.

Am Tag nach unserer Ankunft lernten wir den 3. Teilnehmer kennen. Bei den anschließenden üblichen Formalitäten (Brevets, Tauchtauglichkeit etc.), wurde meine Tauchtauglichkeit gar nicht angeschaut und im Allgemeinen wurde eher auf das vertraut was wir sagten als im Logbuch oder bei den Brevets zu überprüfen. So z.B. hätte der 3. Teilnehmer gar nicht an den Kombikurs Cavern/Cave teilnehmen dürfen, da ihm für den Cave-Kurs die erforderliche Tauchgangszahl fehlte. Allerdings ist er nach dem Cavern-Kurs von sich aus abgesprungen.
So jetzt zu dem eigentlichen Kurs. Erster Tauchgang: Meine Freundin und ich fuhren mit dem Tauchlehrer zum Tauchplatz. Nachdem der andere Schüler nicht kam tauchten wir einfach los. Nach Flossenschlagübungen hatte meine Freundin Probleme mit Ihrem Fussgelenk und wurde von Manfred zurück zur Basis gefahren. Zu mir meinte er, dass ich ja noch ein bisschen üben kann also auf gut Deutsch alleine tauchen gehen… Nachdem der 3. auch am richtigen Tauchplatz angekommen war, bin ich mit ihm tauchen gegangen. Obwohl unsere Ausrüstungskonfiguration noch an der Basis von Manfred kontrolliert wurde, überlegte ich mir gründlich ob ich mit dem Anderen gehen sollte. Seine Ausrüstung war so durcheinander, dass er sich meiner Meinung nach im Notfall nicht mal selber helfen könnte. Zur Erklärung: 2 erste Stufen mit 3 zweiten Stufen und einem 2m Schlauch wild durcheinander. Wir tauchten trotzdem und ich zeigte ihm alle Übungen und übte mit ihm. Im weiteren Kursverlauf war es eher normal pro Tag einen Tauchgang von 20min zu machen. Geübt wurde nicht wirklich. Die notwendigen Übungen wurden einmal gemacht egal ob sie klappten oder nicht. Eigentlich dachte ich immer man macht einen Kurs mit einem Tauchlehrer um es ZU LERNEN hier wurde eher das Handling mit Reel und die Knoten etc. vorrausgesetzt.
Auch mal ein Bierchen direkt nach dem Tauchgang also noch im Anzug zu exen wurde uns präsentiert.
Den Cave Kurs, den nur ich von uns drei machte, wurde außerdem von Frank Kleeblatt gemacht da Manfred nur Cavern Instruktor ist. Muss auch sagen dass sich ab da meine Laune wieder gebessert hat.
Bei Frank hat man gemerkt, dass er gern taucht und vorallem in Höhlen. Er gibt viele Tipps und lässt einen an seinen Erfahrungen teilhaben.

Ich habe mir vor diesem Kurs nicht vorstellen können dass jemand der Tauchlehrer ausbildet so einen schlechten und teilweise fahrlässigen Kurs durchführt.

Stellungnahme der Tauchbasis vom 13.9.2012

Hallo,
zu Bericht meines Vorschreibers sage ich nur, so stimmt das alles nicht und die unterschriebene Training Recordkarte sagt auch anderes aus. Alles wurde überprüft.
Die Cavern Ausbildung dauerte 2 Tage mit 4 Tauchgängen. Danach war eigenständiges Tauchen mit Partner angesagt, wenn der leider ausfällt bitte keine Schuldzuweisungen! Den Cavekurs machte nicht die Tauchschule am Gremminer See, dieses war bekannt. Zum Thema Bier, das wird erst nach Basisschluss getrunken, allerdings gibt es an der Basis auch alkoholfreies Bier für Gäste!!
Zum Thema kranker Fuß, an der Basis wurde sich ständig um besagte Frau mit dauernd neuen Kühlkompressen gekümmert. Teilnehmer 3 gab per Mail eine falsche Tauchgangszahl an und als der Cavern Kurs lief wurde vor Ort der anderen Kurs storniert. Wir arbeiten ab sofort mit keiner benachbarten Tauchschule mehr zusammen, dann gibt es hier auch hoffentlich sowas nicht mehr.

Wir wünschen weiterhin gut Luft.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred

Ende Stellungnahme


Mehr lesen
Joe.MurrSSI DiveCon

Wir waren mit acht Leuten am 21.07.12 am Gremmine ...

Wir waren mit acht Leuten am 21.07.12 am Gremminer See zum Tagesausflug. Wir hatten uns am Vortag telefonisch angemeldet, so dass nach sehr freundlicher Begrüßung durch Manfred unsere Anmeldung recht zügig erfolgte.

Eintragen in die Liste, Abgeben des Brevets und Entrichtung der Tauchgebühr, welche im Übrigen angemessen ist, gingen ohne Beanstandung vonstatten. Ich vermisste die Logbuch- und TTU-Kontrolle, was aber wahrscheinlich auf die Voranmeldung unserer Tauchschule mit „offiziellem“ Charakter zurückzuführen war und die Daten aller Taucher bekannt waren; insofern also ok.

Manfred erklärte uns danach den E9 und E10, wo wir tauchen wollten, führte ein kurzes Tauchplatzbriefung anhand der Karten durch (eine von uns kannte diesen Spot bereits) und ging vorher noch auf das Divetropolis-Prozedere ein. Alles ok, ausführlich und aus meiner Sicht zur Zufriedenheit aller.

Nachdem wir alle zwei Tauchgänge an E9 absolviert hatten, machten vier Unersättliche aufgrund noch genügender Restluft noch einen dritten Tauchgang, ebenfalls an E9. Alle Tauchgänge waren zwar unspektakulär, jedoch der „Wald“ bizarr und im Sonnenlicht schön anzusehen. Ein paar Fischchen und Krebse hatten wir auch, etwas Größeres blieb uns leider verwehrt. Lufttemperatur war 22°C, das Wasser hatte ca. 16°, unterhalb der 9m-Sprungschicht wurde es dann merklich kühler, bei 16m runde 8°C, tiefer machten wir nicht. Sicht war oberhalb grob geschätzte 5-8 Meter, unterhalb der Sprungschicht ein wenig mehr, vielleicht so 12 Meter. Soweit kurz zum Spot selbst.

Anschließend, so gegen 18:30 Uhr holten wir unsere Brevets wieder ab. Wir hielten noch an angenehmes Pläuschchen, bei dem uns Manfred noch ein Video von den Welsen im Tunnel zeigte. Das Basisumfled, die sanitären Anlagen waren in Ordnung und sauber; weitere Einrichtungen, Flaschenfüllungen oder Ausrüstung nutzten wir nicht und liegen somit außerhalb einer Beurteilung.

Alles in allem ein sehr schöner Ausflug mit einer angenehmen Basis und netten Leuten dort, die uns freundlich aufgenommen hatten (wie bei meinem ersten Besuch im Oktober letzten Jahres). Die Flossen sind allein für die Basis; Wetter, Spot etc. bleiben dabei außen vor. Nichtsdestotrotz gerne wieder und deshalb ganz klar …
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
2 Bauer K15
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
DSB Zephy 5.1SR
Entfernung Tauchgewässer:
ca. 250 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
15
Marken Leihausrüstungen:
Hollis, Oceanic, Waterproof, Beuchat
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
20
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
4
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
BARAKUDA, Padi
Ausbildung bis:
BARAKUDA TL 3 Stern
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Gremminer See, Gröbener See
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
06110 Halle
Nächstes Krankenhaus:
06785 Oranienbaum

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen