Schreibe eine Bewertung

Buddha View, Koh Tao

9 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Mark Soworka
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(9)

OceanplanetPADI Kursdirektor

Hallo - oder Grüezi als Schweizer...Ich habe a ...

Hallo - oder Grüezi als Schweizer...

Ich habe anfangs dieses Jahres bei Buddha View Koh Tao, meinen IDC + anschliessend das MSDT Programm absoviert. Ich möchte mich bei Mark (Kursdirektor) und bei Buddha View + dem ganzen Staff recht herzlich bedanken. Nun da ich wieder in der (kalten!) Schweiz bin, hier meine persönlichen Eindrücke:

BUDDHA VIEW:
Eine der grossen Tauchschulen Koh Taos. Sehr gut gelegen (weg vom Haupstrand und vom Pier). Viele junge Leute, gute Atmosphäre. Kurse starten jeden Tag, dies ist besonders für angehende TL interessant, da man jederzeit assistieren kann. Immer was los hier, auch später am Abend. Wer also immer um 21.00 schlafen will, sollte eines der ruhigeren Bungalows (von welchen es viele im Umkreis hat) nehmen! Gut organisierte Tauchschule. TL helfen wo sie können, und geben auch gerne Auskunft.

KOH TAO:
Leute aus aller Herren Länder kommen hierher um zu Tauchen. 21 km2 grosse Insel mit kristallklarem Wasser. Aber etwas hat mich an dieser Insel besonders fasziniert: Fast alle Leute die man hier antrifft, sei es nun die tauchende Kundschaft, oder die Angestellten der Tauchschulen, strahlen eine positive Energie aus die ansteckend ist - eine Insel mit einer wirklich guten Atmosphäre! Es hat sehr viele Rucksackreisende, vor allem bei den Tauchern, Preise für Kurse sind die tiefsten in Thailand, und die Qualität sehr gut. Aber es geht alles sehr unkompliziert zu und her auf Koh Tao, wenn man Service wie auf den Malediven haben will, wird man wohl enttäuscht sein...

IDC + MSDT BEI MARK:
Zuerst muss ich vorwegsagen, dass ich auf mehrere persönliche Empfehlungen hin Mark schon im vornherein ´gewählt´ hatte. Er ist weit über die grenzen Thailands bekannt - und dies zu Recht! Nach 15 (!) Jahren als Kursdirektor auf Koh Tao merkt man, dass es ihm immer noch Spass macht, das sagt für mich alles. Sein IDC war perfekt geplant - und perfekt durchgeführt. Und an der nachfolgenden TL-Prüfung konnte man genau sehen, wer alles bei Buddha View ausgebildet wurde - alle 6 haben mit sehr hohen Bewertungen bestanden!

Nach dem IDC habe ich persönlich 1 Woche Pause gemacht, um zuerst mal ausgiebig zu feiern, und Koh Tao ausserhalb der ´Tauchwelt´ zu erkunden. An dieser Stelle sei gesagt, dass es noch viele anderen aktivitäten hat, die man auf Koh Tao betreiben kann, Minigolf, Kegeln, Thaiboxing oder sich in einem der vielen Spezialitäten-Restaurants Lekereien auftischen lassen!

Nach dieser Woche habe ich dann mein MSDT-Programm in Angriff genommen. Da Buddha View eine grosse Tauchschule ist, war dies perfekt für mich. Ich konnte mit verschiedenen erfahrenen TL Kurse begleiten und mithelfen und hatte in kurzer Zeit viel Erfahrung gesammelt und meine Spezialkurse gemacht, und meine Zertifizierungen auch. Ich hatte soviel Spass bei der ganzen Sache, das ich nächstes Jahr sicher zurückgehen werde um meinen Staff Kurs zu machen.

Von mir logischerweise 6 Flossen!
Mehr lesen

Haben 2008 unseren OWD und AOWD innerhalb einer W ...

Haben 2008 unseren OWD und AOWD innerhalb einer Woche auf Koh Tao im Buddah View gemacht. Eigentlich wollte ich nicht tauchen, aber es hat so viel Spaß gemacht - was auch an unserem Paddidaddy Daniel - oder kurz PDididy -lag und mein Bruder der bereits bei SSI seine Tauchlizenz erworben hatte wollte unbedingt in der 2. Wochen auf die Ko Similian - daher wollte ich vorher in ´bekannten´ Gewässern den AOWD. Über Sinn oder Unsinn einer solchen Aktionen lässt sich vortrefflich streiten, aber ich will ja nur was zur Basis schreiben:

Wir hatten eine 5er Gruppe und sind immer mit einer anderen 5er Gruppe zusammen in der Theorie gewesen.

Alles war gut organisiert und wir haben uns gut aufgehoben gefühlt. Meine Freundin und ich waren mit 31/32 allerdings schon Rentner und älter als unsere Tauchlehrer. Die Zielgruppe ist auf jeden Fall jünger als wir, aber die VIP Doppelzimmer sind top auch wenn es keinen täglichen Zimmerservice gibt. Strom fehlt auch mal öfter aus, aber für uns kein Thema.

Ich kann - und habe - dass Buddha View sehr gerne weiterempfehlen. Sicherlich hängt viel von Deinem Tauchlehrer ab und Spaß ist hier sicher der wichtigste Punkt. Ich selbst bin aber eh vorsichtig und ein konservativer Lerner, so dass dies kein Problem war.
Mehr lesen

Mein erster Aufenthalt bei Buddha View war Juli/A ...

Mein erster Aufenthalt bei Buddha View war Juli/August 2007, als ich dort den Divemaster absolvierte. Ich war bereits einige Male zuvor auf der Insel und kannte daher auch einige Tauchbasen, mit denen ich allerdings nicht wirklich zufrieden war. Auf Buddha View wurde ich aufmerksam, als ich etwas Research betrieb und auf deren Website stieß. Sie machte einen professionellen Eindruck, weshalb ich mich dafür entschied, den Divemaster dort zu absolvieren.
Die Tauchschule selber ist nicht am Haupt-, sondern am zweitgrößten Strand von Koh Tao, Chalok Baan Kao, wo es bedeutend ruhiger zugeht. Sie zählt zu den drei größten der Insel und hat mit Mark (Soworka) einen Course Director, der auch über die Grenzen von Koh Tao und Thailand für seine gute Ausbildung, insbesondere im Bereich der Tauchlehrerausbildung, bekannt ist. Mark ist ein unheimlich sympathischer Australier, der auch Deutsch spricht. Die großen Vorteile, die Buddha View hat, sind ihr eigener Pool, was insbesondere den Open Water-Schülern entgegen kommt, und ihr Restaurant bzw. ihre Bar am Strand. Dort bekommt man jeden Abend ein super Barbecue mit thailändischem Essen, frischem Fisch und Fleisch, Salat, usw. für wenig Geld.
Die Ausbildung zum Divemaster war gut strukturiert. Theorieausbildung wurde von nur einem Tauchlehrer auf Basis eines festen Stundenplans durchgeführt. Assistiert werden durfte allen Tauchlehrern, die aus den verschiedensten Ländern kommen. Obwohl alle Tauchlehrer super waren, war Camillo aus Südamerikaner der, der unter den DMTs für die beste Stimmung sorgte.
Das Tauchen findet auf drei Booten statt (groß, medium, klein), die ortsüblichen Standards entsprechen. Anzumerken ist, dass das Tauchen in Koh Tao nicht mit dem Tauchen z. B. in Phuket zu vergleichen ist. Das Publikum ist jung und kostenbedacht. Daher ist das Tauchen auch recht günstig, weswegen man auf den Komfort, den man anderenorts kennt, verzichten muss. Trotzdem fühlt man sich auf den Booten sehr wohl, mit ausreichend Schutz vor der Sonne (wichtig; haben nicht alle Boote auf der Insel) und Platz für seine Sachen. Rausgefahren wird zweimal pro Tag um ca. 8 Uhr und ca. 13 Uhr. Früh werden vor allem die tieferen Tauchplätze angefahren, wo man diverse Haie antreffen kann. Die Gruppen sind immer überschaubar. Sehr gut finde ich die Möglichkeit für die OWD, während des letzten Tauchgangs einen Kameramann zu bekommen, der die letzten Übungen filmt. Die werden dann mit viel Spaß verbunden und der fertige Film anschließend im Restaurant gezeigt.

Weil es mir dort so gut gefallen hat, war ich im April 2008 wieder dort, um den IDC/IE zu machen. Der IDC wird ausschließlich von Mark betreut. Der Zeitplan ist zwar sehr straff organisiert und wirklich zeitaufwendig, führt aber zu einer Vorbereitung, die ein Bestehen des IE praktisch garantiert. Die Qualität des IDC hat sich insbesondere im IE gezeigt, da klar erkennbar war, dass die Leute von Buddha View sehr gut vorbereitet waren. Außerdem war Mark immer daran gelegen, dass es uns während des IDC auch körperlich gut ging. Mittags wurden wir immer zum Essen eingeladen. Und nachdem wir im Irish Pub „Dirty Nelly’s“ unsere Urkunden von den PADI-Examinern bekamen, waren wir von Buddha View die einzigen, auf die schon leckeres Essen (eine Art Sheppards Pie) und diverse Kaltgetränke warteten. Ja, ja, Mark mag eben Essen und Trinken.

Jeder sollte sich mal die Website www.buddhaview-diving.com ansehen, wo es auch Bilder von der Basis und Mark gibt (die Bilder zeigen Mark allerdings in etwas jüngeren Jahren, d.h. vor ca. 20+ Kilos). Das Mädel mit dem Namen Vicky, das unter „Meet the Team“ aufgeführt ist, habe ich dort leider nicht mehr angetroffen.
Von Interesse sind auch die Websites
www.kohtaoidc.com und
www.dive-careers.com.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
3
Entfernung Tauchgewässer:
30 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
ca. 50
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
auf der Insel
Nächstes Krankenhaus:
auf der Insel bzw. auf Koh Samui

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen