Schreibe eine Bewertung

Aberration Dive Club „Hollyette’s“ auf Siquijor

6 Bewertungen
Kontakt:
Email
Homepage:
http:/
Anschrift:
Aberration Dive Club @ Hollyette's Town & Ocean View Restaurant/Bar North Poblacion Larena 6226 Siqujior Philippinen
Telefon:
+63 35 3772368
Fax:
Basenleitung:
Holger Klöpper
Öffnungszeiten:
tägl. 09:00 bis zum letzten Gast, Di. Ruhetag
Sprachen:
Skype-Name Basis:
hollyette ADMINS: N 09°14.921, E 123°35.
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

ScubahollyCMAS & PADI TL

Hier schreibt der Betreiber selberDer Aberration ...

Hier schreibt der Betreiber selber



Der Aberration Dive Club schliesst seine Pforten in San Juan / Siquijor zum 25.04.2009. Er eröffnet wieder in Larena / Siquijor am 01.05.2009 ab 11 Uhr. Alle Dienstleistungen, speziell auch vom Hollyette´s Town & Ocean View Restaurant, werden dann von dort organisiert.

Tropische Grüsse von Siquijor, der mystischsten aller 7.107 Philippineninseln!

Holly, Hollyette´s
Mehr lesen

Hallo zusammen und aufgepasst!Wir waren nun das 2 ...

Hallo zusammen und aufgepasst!

Wir waren nun das 2. Mal auf Siquijor: dieser Tauchclub ist UNBEDINGT empfehlenswert fuer erfahrene Taucher, die individuell ohne Tauchschulanbindung tauchen wollen. In 3 Wochen haben wir jeweils 43 Tauchgaenge absolviert; 50% davon direkt vor unserer Unterkunft. Den Rest hat ´Holly´ mit seinem Auto organisiert.

In Kuerze:

Urlaubsplanung: kompetente Beratung via Email; sei es der richtige Ankunftsflughafen, die richtige Airline usw., Holly gab bereitwillig Antwort. So hatten wir auch wieder unsere Handynummer lange vor dem Urlaub zur Hand.

Transfer: dort gibt es verschiedene Moeglichkeiten: Abholung Dumaguete Airport (wenn es ueber Manila geht) oder aber direkt am Larena oder Siquijor Pier.

Unterkunft: wir waren 7 Naechte im ´Hambilica Resort´ und mussten dann wegen einer aelteren Vorausbuchung zur ´Residencia Diosa´ umziehen, wo auch Holly und Ayette wohnen. Beides einfache aber saubere und ruhige Anlagen mit sehr freundlichen und zuvorkommenden Gastgebern.

Essen und Trinken: da gab es fuer uns nur eine Wahl; das beste Restaurant auf Siquijor, das Hollyette´s! Natuerlich mit gratis Transfer zum/vom Restaurant. Wir sind jedoch meistens gelaufen: 20min vom Hambilica und 25min von Residencia Diosa. Freitags Live Band: da geht echt die Post ab!

Tauchen: was soll man sagen? Die Tauchgruende rings um Siquijor sind nicht sehr anspruchsvoll (kaum bis keine Stroemung) und ein reines Makrogebiet, obwohl wir einen grossen Barakudaschwarm am Tulapus Sanctuary, mehrfach einen Adlerrochen zwischen Tubod Point und Hollyette´s House Reef und jede Menge Meeresschildkroeten entdecken konnten. Auch unbedingt empfehlenswert:Tauchsafari mit 3 Tauchgaengen nach Apo Island! Fast haette ich es vergessen: der Tauchclub hat KEINE Leihausruestung und vermietet NUR Tank, Blei und Bleigurt!!!

Touren: Siquijor ist nicht besonders gross und wir haben eine phantastische, ganztaegige Inseltour mit Holly gemacht. Dabei ging es durch abgelegene Fischerdoerfer, zum ueber 400 Jahre alten Balite Baum, nach San Antonio zu den ´Hexen und Heilern´, zum Siquijor Airport, nach Siquijor Town und zum Mittagessen ins ´Norwegian Dream Resort´. Weiter zum TRIAD und nach Larena zum Geldwechseln oder zum einzigsten Geldautomaten. Danach in die Berge auf Bergkaemmen, auf denen das Auto gerade passte. Spaeter noch nach Lazi zum Konvent, zur Kirche und zum Cambugahay Wasserfall. 10h, die wir nie vergessen werden.

Fuer uns ist klar: wir kommen wieder! Auf diesem Wege nochmals ganz herzlichen Dank an Holly, Ayette und alle Hollyette´s Mitarbeiter. Dazu an Jack (den Masseur) und Jovie fuer Manikure und Pedicure! Bleibt so wie ihr seid, die anderen halten da nicht mit!

Freundlicher Flossenschlag!
Mehr lesen
hanjoAOWD

Als Wiederholungstäter, konnten wir uns an vielen ...

Als Wiederholungstäter, konnten wir uns an vielen Neuerungen freuen, wie ein Jeep zum selbst fahren, damit konnten wir jeden gewünschten Tauchplatz zu jedem Zeitpunkt anfahren, sowie dazwischen die Insel besichtigen.
Selbstverständlich wurden wir von Holly am Pier abgeholt, zum Hollyette´s gebracht wo schon der Jeep auf uns wartete.
Gewohnt haben wir in einem Privathaus bei Maite, in erster Line getaucht sind wir zwischen Hausriff Hollyette´s und Maite ES.
Es war einfach genial am frühen Morgen das Gerät zu schnappen und direkt ins Wasser, dies bevor irgenwelche anderen Taucher im Wasser waren.
Da man selbständig taucht ist man auch selbst verantwortlich, der Dive Club liefert die gefüllten Falschen und das Blei und gut ist es, ausser man wünscht einen Guide oder eine Tour auf eine der Inseln wie APO etc., da wird selbstverständlich alles von Holly organisiert.
Zu sehen gibt es von Wand zu Slope und Flachriff einfach alles, (Makro bis Schiltkröten); Bilder werden noch folgen.
Es ist einfach das geniale Tauchen, ohne Gängelband einer Basis und wir werden wieder kommen.
Am Abend ist dann selbstverständlich Clubtreff im Hollyette´s bei genialer Küche und natürlich entsprechendem Geklön. Wir haben jetzt schon an vielen Orten auf der Insel gegessen aber es ist unserer Meinung nach die beste Küche.
Also wer genug hat vom Gängelband der Basen, der schaut sich mal diesen Club an.

Macht weiter so

Hanjo

Eine Anmerkung muss ich einfach noch machen: Leider gibt es am Tauchplatz Maite 1 einen sehr starken Dornenkronen Befall, dies obwohl täglich Taucher mit Guide an der Stelle im Wasser sind, die doch nur bei jedem Tauchgang 1-2 entsorgen müssten und das Riff würde es danken, vor allem da Basen vor ort sich rühmen mit Umwelt und Riffschutz AWARD.

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer, von Last Frontier-Siquijor
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2x Kfz zum Selbstfahren, angemietete Boote
Entfernung Tauchgewässer:
variabel
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
keine
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
20
Flaschengrößen:
12
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1
Anzahl Guides:
je Bedarf
Ausbildungs-Verbände:
IDA, CMAS, PADI
Ausbildung bis:
Assistant Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Indo-Pazifik, Bohol See
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
1x 50 l
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Cebu
Nächstes Krankenhaus:
Siquijor

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen