Homepage:
http://www.gloriasafari.com
Email:
info@gloriasafari.com
Eigneranschrift:
Marsa alam, Red Sea , Egypt
Telefon:
00201211159536
Fax:
Facebook page:
mehr Infos

Weitere Daten zu diesem Schiff wie Tourenpläne mit ggf. verfügbaren Plätzen, Preisinformationen sowie Sonderangebote und weitere interessante Details erhälst du hier.

Preise & Buchen

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

Achtung, Betrug!!

Bei diesem Veranstalter (Moataz Adel) haben mein Freund und ich einen OWD Kurs gebucht. Nicht nur dass die Organisation sehr schlecht war und die PSA nicht den Sicherheitsstandards entsprach, wir wurden auch noch um unser Geld betrogen! Wir haben das Brevet nie erhalten, trotz bestandener Prüfung und Tauchgängen. Alle Nachrichten werden ignoriert. Mittlerweile habe ich einige weitere Touristen kennengelernt, die betrogen wurden. Selbst unser Istructor ist verzweifelt, da er als Freelancer für ihn arbeitet und auch er betrogen wurde. Auf keinen Fall buchen!
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen
Britta209176PADI Divemaster503 TGs

Traum-Trip und Traum-500.-Tauchgang

Endlich war es wieder soweit Sataya... ich hatte mich schon so lange darauf gefreut, auch war ich auf die renovierte und umgebaute MY Gloria gespannt. Es war von mir im Vorfeld lange geplant, da ich an meinem 500. Tauchgang etwas Besonderes erleben wollte. Auch war es mit Abdo schon lange ausgemacht, dass er den Tauchgang begleitet.

Die Crew war teilweise neu, der Kaptain war jedoch ein alter Bekannter. Die Hinfahrt war etwas rauh, es ging im Wind sogar ein Sitzkissen über Bord, was zu einem Stopp führte, damit man es mit dem Zodiak wieder einholen konnte. Die Kabinen sind neu renoviert, mit großem Aussichtsfenster, der Salon wurde schön gestaltet und auch das Reich des Kaptains war neu ganz oben auf dem Sonnendeck, also kompletter Umbau. Mir gefällt die neue MY Gloria sehr gut. Trotz neuer Kabine, habe ich unter freiem Sternenhimmel geschlafen, auch wenn es Winter ist Ich habe mich warm angezogen und in zwei Decken gemummelt... es war so schön.

Und dann mein 500. Tauchgang: Zum zweiten Tauchgang an diesem ersten Tauchtag sind wir am späten Nachmittag mit dem Zodiak zum Außenriff gefahren. Wir waren insgesamt zu viert. Es fing alles ganz normal an, Blaupunktrochen, Muräne usw. Ich dachte daran, dass es mein Jubiläumstauchgang ist... und alles normal ist.
Auf einmal hörte ich Delphine, schaute mich um... und tatsächlich... schwammen ca. 10 bis 12 Delphine vorbei Ich schrie unter Wasser, damit es auch die anderen alle sehen, ich kann euch meine Freude gar nicht beschreiben. Es war als würden sie „Hallo Britta“ sagen. Sie waren sehr schnell wieder weg, aber ich „schwebte“ noch etwas länger. Das Pärchen, das mit dabei war, hatte weniger Luft, und sie wollten den Tauchgang beenden. Wir waren gerade beim Sicherheitsstop auf 5 m, als Abdo das Zeichen für „Hai“ gab. Es war ein Longimanus, er kam direkt auf uns zu, ich konnte auch sehr gut seine kleinen Begleiter sehen. Und wie soll ich es sagen, er kam direkt auf mich frontal zu. Ups, und zwar für mein persönliches Wohlgefühl schon fast etwas zu nahe an meine Nase. Er drehte dann netter Weise zu meinen Tauchpartnern ab, bevor er wieder verschwand. Wir tauchten dann noch etwas weiter Richtung Boot rein und die beiden anderen Taucher wurden vom Zodiak aufgesammelt. Abdo und ich tauchten bis zur Gloria, unterwegs sahen wir noch einen Napoleon, es war einfach der Wahnsinn! Ich glaube Abdo hat das alles für mich bestellt :D Ich strahlte nur noch wie ein Honigkuchenpferd... glücklich ohne Ende...

Mit bester Stimmung saßen wir beim super leckeren Abendessen zusammen. Ich finde es immer sehr erstaunlich, was die Köche in dieser kleinen Küche zaubern. Danach versammelten wir uns oben auf dem Deck, alles sehr gemütlich und immer noch unter den wunderschönen Eindrücken unserer Erlebnisse stehend. Auch die Schnorchler waren sehr begeistert von ihren Delphin-Begegnungen. Und plötzlich Überraschung: Einmarsch mit Kuchen für mich zu meinem 500. Tauchgang und ein bisschen Party. Die Crew ist einfach so lieb. Es war ein so schöner Tag... Schokran... an alle!

Am zweiten Tag hatten wir beim frühen Morgentauchgang noch einmal einen Longimanus, in kleinerer Ausführung, er ist sogar eine zeit lang um die MY Gloria herum geschwommen. Da auch die Taucher gerne mit den Delphinen schnorcheln wollten, wurde unter den Gästen einstimmig abgestimmt, dass wir den ganzen Tag in Sataya bleiben und nicht zu einem anderen Tauchplatz fahren. Natürlich habe ich mich beim Reiseleiter von FTI rückversichert, da wir eine ausgeschriebene Leistung änderten.
Es ist immer ein faszinierendes Schauspiel mit Delphinen zu schnorcheln. Vorbei schwimmend, spielend, Mutter mit Kind... ein Traum. Und bei Aquatic Divers immer alles mit Ruhe... nicht wie ich es leider auch schon erlebt habe, dass die Delphine regelrecht gejagt werden.

Nach einem Abschlusstauchgang machten wir uns wieder auf den Heimweg. Es waren einfach zwei wunderschöne Tage... und es war bestimmt nicht mein letzter Trip nach Sataya.

Sehr überrascht bin ich über die Bewertung Nr. 4. Als ich sie das erste Mal gelesen habe, habe ich mich gefragt, ob wir beide wirklich von dem selben Schiff und den selben Leuten sprechen.

Ich kenne Aquatic Divers seit sie im Pensee ihre Tauchbasis hatten. Ich war viel am Hausriff, auf Tagestouren und eben auch schon Sataya, mit ihnen tauchen. Ich kenne die Guides sehr gut, es wurden auch nur die Besten jetzt auf die MY Gloria übernommen. Manchen vom Stuff kenne ich noch viele Jahre länger vom Vorgänger South Red Sea Dive Center. Ich vermute, dass Ebrahim der Divemaster ist, von dem gesprochen wird, da Abdo (ein hervorragender) Instructor ist. Mit Ebrahim hatte ich auch schon sehr schöne Tauchgänge, unvergessen das Erlebnis eine Stunde mit einem Adlerrochen zu tauchen. Egal von welchem jetzigen Guide die Rede ist, alle würden sofort reagieren, wenn ein Taucher Probleme hat. Ich habe dies oft genug erlebt. Ebrahim ist ein sehr guter und feinfühliger Guide.

Ich bin (inzwischen) nur Hobbytaucher, im Gegensatz zu Herrn Ploner, der Instructor ist. Ich bin schon sehr verwundert darüber, dass sich ein Instructor (wenn die Geschichte wahr wäre) nicht einem Divemaster gegenüber durchsetzen kann bzw. den Tauchgang abbricht. Die Begründung wegen dem älteren Taucher kann ich nicht nachvollziehen, denn dieser hatte keine Probleme.

Es sind mir noch ein paar sehr gegensätzliche Sachen zur Bewertung Nr. 4 aufgefallen.

Ich habe 4 Tauchgänge gemacht und hatte 4 x einwandfreie Luft.

Als auf der Hinfahrt ein Aschenbecher vom Tisch fiel, wurden die Kippen sofort einzeln aufgesammelt, in den Abfall und nicht über Bord geworfen.

Auf die Idee die Küche zu inspizieren bin ich nicht gekommen, jedoch durfte ich gerne Fotos durch die Darreiche machen s.o.. Vielleicht hätten sie es auch nicht erlaubt, damit ich nicht mitbekomme, dass sie einen Kuchen für mich backen

Viele der technischen Fotos in dem Bericht erscheinen mir nicht von der neuen, sondern wenn, von der alten MY Gloria. Bei dem Foto von dem Kompressor bin ich mir ziemlich sicher.

Meine Ausbildung ist zwar etwas länger her, aber „blutunterlaufene Augen“ können mehrere Ursachen haben, z.B. Barotrauma durch zu enge Maske?! Auch Atemnot bei einem älteren Herren kann andere Auslöser haben.

Was ich bestätigen kann, ist, dass beim Einlaufen im Hafen das Boot nicht anlegte, sondern wir ebenfalls mit dem Zodiak an Land gebracht wurden. Jedoch nicht weil der Motor kaputt war, sondern weil wir eine kleine Gruppe waren und man sich so die Anliegerkosten im Hafen ersparte. Ich fand es eher witzig.

Generell habe ich die Vermutung, dass Herr Ploner mit Herrn V. H. sehr gut bekannt ist. Ihre Bemühungen erscheinen sehr ähnlich. Ich glaube Herrn Ploner jedenfalls kein Wort!

Ich werde auch ein paar Fotos dem Bericht beifügen, technische Bilder sind allerdings nicht darunter, ich war ja im Urlaub ;)

Liebe Leute, bildet euch eure eigene Meinung... vielleicht sehen wir uns ja mal in Sataya

Immer gut Luft und viel Spaß

Britta Kern
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen
Nitroxgesellepda Course Director, staatl. geprüfter Feuerwehr Lehrtaucher5000 TGs

Achtung Lebensgefahr

Als erstes möchte ich meinem Vorschreiber "pain23" für seinen Bericht danken. Leider muss ich diesen Voll und ganz bestätigen.
Ich hatte leider fast die gleichen Erfahrungen, auf einer Safari, mit der M/Y Gloria machen müssen!
Leider waren mein Tauchkollege und ich darauf angewiesen uns einmal eine komplette Leihausrüstung und einmal einen Atemregler von den Aquatic Divers denen auch die M/Y Gloria gehört auszuleihen…
Bei unserem Checkdive (der auf unser Verlangen gemacht wurde) versagten beide Leihatemregler nach ca 20 Minuten ihren Dienst!
Über den Zustand brauche ich nicht viel zu sagen außer… Sie lebten!!! Aber seht selbst denn Bilder sagen mehr als tausend Worte!!! Bei beiden 1 Stufen waren die Sinterfilter schwarz wie Kohle und absolut ZU. Als ich nur die erste Stufe also ohne Schläuche dran angeschlossen hatte kam keine Luft durch !!! und das obwohl die bei ca. 9,8 bar nur so ablasen müsste!!!
Da ich einen Teil meiner eigenen Taucherausrüstung hatte, war ich auch im Besitze meines Techniker Werkzeuges, wo ich dann die beiden „lebenden“ Atemregler von meinem Tauchkollegen und mir erstmal eine Revision verpasste. Leider hatte ich bei meinen Ersatzteilen nur einen passenden Ersatzsinterfilter dabei worauf ich den Besitzer fragte ob er mir noch einen besorgen könnte. Seine Antwort werde ich nie vergessen „Mach die mit Essig sauber! Das mach ich immer so! Denn ein Sinterfilter kostet mich dann 2 Euro!“
Was ich wiederum verweigerte worauf ich einen anderen Atemregler dann bekam… Da sah der Sinter Filter um einiges besser aus aber bei weitem nicht so wie es sein sollte… auch die 2 Stufen waren am „Leben“ Notgedrungen reinigte ich auch diese so dass wir auf unsere Safari dann doch noch Tauchen gehen konnten.
Die Leihausrüstung der anderen Safari Teilnehmer die einen Tag später ankamen sah keinen deut besser aus und während der Safari musste ich dann noch 2 weitere Atemregler einer Revision unterziehen (ich habe die Mares Techniker Schulung)
Zum Zustand des Bootes:
Die Sitzbank im Rödelbereich auf der Steuerbordseite durften wir nicht benutze da diese gebrochen war hier durften nur die Flaschen zum Füllen in die entsprechenden Halterungen legen.
Der Kompressor hatte damals schon seine besten Jahre hinter sich!
In meiner Kabine war Wasser zwischen dem Linoleum Boden und dem Holz… entsprechend war die Geräuschkulisse.
Gott sei Dank hatte ich starkes Moskitospray dabei womit ich erstmal das Bett von krabbelnden „Besuchern“ befreite!
Auf der Backbordseite, wenn man sich an der Stange wo die Tauchanzüge zum Trocknen befestigt wurden, festhielt spürte man immer ein durch aus starkes Kribbeln in dem Arm … „Elektroleitung war angebohrt!“
Kurz um die M/Y Glory war zu dem Zeitpunkt bereits in einem desaströsen Zustand und hätte da eigentlich so nicht mehr als Safarieboot auslaufen dürfen.
Bei jeglichen Bemerekunegn über den Zusatnd wurde man seitens vom besitzer wie auch von dem Dive Guide an Bord nur angelächelt Frei nach dem Motto „Was willst du … kannst doch tauchen.“
Ich kann jeden nur ausdrücklich davor WARNEN… sich von den vermeintlich „Billigen“ Angeboten die aktuell verbreitet werden locken zu lassen… Den zum Abschluss kommen dann doch noch mal versteckte Gebühren zu Tage!!!
In 3 Worten: Verarsche, Abzocke, Lebensgefahr

Mit meiner Aussage und den hier von mir gezeigten Bildern, stehe ich mit meinem Namen und meinem Rang als Course Direktor dafür ein, dass alles der Wahrheit entspricht!

Achtung Admins
Diesen Kommentar vom 14.1. der hier die Gloria ach so toll lobt… den stell ich in Frage!!!
Ich bitte doch mal seitens von den Admins zu prüfen wann dieser USER sich angemeldet hat, denn es sieht mir hier stark nach einem Fake aus !!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Einfacher Standard
Baujahr:
2006
Länge:
30
Breite:
7.5
Anzahl Kabinen:
10
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
18
Motoren:
2
Max. Geschwindigkeit:
600 HP
Generatoren:
2
Kompressoren:
2
Treibstofftank:
10 tons
Wassertank:
12 tons
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
40 HP
Anzahl Besatzung:
9
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
40
Flaschengrößen:
10L/12L/15
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
4 TANKS
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
45
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen