Schreibe eine Bewertung

Ras Abu Soma (Safaga)

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Die Soma Bay, eine Bucht, die zwischen Hurghada und Safaga liegt, bietet sich als riesiges und sehr schönen Tauchrevier an. An dem ca. 2 km langen Riff von Ras Abu Soma gibt es einige verschiedene Tauchplätze, die windabhängig betaucht werden können. Ras Abu Soma ist sehr gut für Strömungstauchgänge geeignet. Charakteristisch für diesen Tauchplatz sind die großen Tischkorallen, unter denen sich oft kapitale Muränen oder Kartoffel-Zackenbarsche aufhalten. Mit etwas Glück kann man hier Adlerrochen oder Weißspitzen-Riffhaie beobachten.
Örtlichkeit / Einstieg:
Das Riff hat drei Tauchplätze (Liegeplätze), die je nach Witterung angefahren werden. Es liegt direkt unter Land und ist wegen der starken Brandung auf der Ostseite oft schwierig zu betauchen. Ist der Absetzpunkt nach der Landzunge erreichbar, können von dort aus Strömungstauchgänge an einer steil abfallenden Wand über ein Plateau zurück zum Boot gemacht werden.
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
bis ca. 70m (bester Bereich zwischen 3m und 25 m)
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Wir waren Anfang Oktober 2006 im Robinson-Club So ...

Wir waren Anfang Oktober 2006 im Robinson-Club Soma Bay - übrigens eine super gute Tauchbasis.
Nachmittagstour nach Ras Abu-Soma:
Am nördlichen Ende des Tauchplatzes befindet sich ein Drop-Off. Weiter nach Süden ein Plateau in ca. 25m. Viele Tischkorallen, Fische, Feuerfische, Muränen usw...
Wir haben unseren Tauchgang mit der Strömung von Norden nach Süden geplant. Sind am Drop-Off vom Boot ins Wasser gesprungen und nach Süden übers Plateau hinweg getaucht. Uns begegneten zwei Taucher mit reichlich Flaschen am Körper - wahrscheinlich Trimix - auf dem Weg zum Drop-Off. Von Süden her kommend kam ein Delphin auf uns zu geschwommen - geäugte jeden von uns - tauchte zwischendurch auf zum athmen und kam wieder. Nachdem er uns einige Minuten beobachtet hatte, zog er weiter gegen die Strömung in Richtung Norden. Es war wohl ein schon älterer Freund. Seine Haut war schon reichlich vernarbt und die Schwanzflosse teilweise fransig.
Wir haben uns dann wieder in Richtung Süden gewendet und das gleiche Spiel mit einem weiteren - etwas kleineren Delfin erlebt.
War schon einer beeindruckensten Tauchgänge - mit Dephinen schwimmen....
Wenn man mal in der Gegend ist, sollte man auch einen Schnorchelgang am Steg beim Sheraton-Hotel auf keinen Falle verpassen - ist die Landseite dieses Tauchplatzes.
Dirk
Mehr lesen

Das Riff hat drei Tauchplätze (Liegeplätze), die ...

Das Riff hat drei Tauchplätze (Liegeplätze), die je nach Witterung angefahren werden. Es liegt direkt unter Land und ist wegen der starken Brandung auf der Ostseite oft schwierig zu betauchen. Ist der Absetzpunkt nach der Landzunge erreichbar, können von dort aus Strömungstauchgänge an einer steil abfallenden Wand über ein Plateau zurück zum Boot gemacht werden. Die Tauchzeit beträgt hier ca. 50 Minuten. Hier sind gelegentlich Großfische zu sehen. Anderen Tauchmöglichkeiten sind auf dem Plateau, das bis auf 25 Meter abfällt. Hier sind große Tischkorallen, u. a. auch Stachelrochen und auch hin und wieder ein schlafender Hai zu sehen. Das Riff geht auf der Nordwestseite bis an die Oberfläche und ist ideal zum Austauchen.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen