Schreibe eine Bewertung

Aqua Tiki - Tauchkatamaran, Fakarava

4 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
4, rue de Quincampoix 91 640 FONTENAY LES BRIIS
Telefon:
06.60.52.50.60
Fax:
01.64.90.59.09
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Wir haben keine Kreuzfahrt mit der AquaTiki gemac ...

Wir haben keine Kreuzfahrt mit der AquaTiki gemacht, da die Tauchbasis in Tetamanu aber bis Ende Juni wegen eines Unfalls geschlossen wurde und die AquaTiki gerade keine Gäste hatten, hatten wir das vergnügen mit ihnen tauchen zu gehen.
Es war sensattionell. Der Tauchguide ist die Ruhe in Person. Mehr als 6 Personen nimmt er generell nicht mit, da macht er lieber mehr Tauchgänge an einem Tag bevor irgendetwas passiert. preislich sind die Tauchgänge etwas günstiger als sonst in Französisch Polynesien.
Mehr lesen
hackenbergPadi instructor

Waren im Jänner auf einer Tauchkreuzfahrt mit der ...

Waren im Jänner auf einer Tauchkreuzfahrt mit der Aqua Tiki in den Tuamotus. Die Aqua Tiki ist ein 43 Fuß Katamaran für 6 Gäste und 3 Besatzungsmitgliedern. Das Tauchen auf den Tuamotus ist einfach phantastisch, es wimmelt nur so von Haien(auch sehr grossen Hammerhaien) und es gibt Fischwärme im Überfluss. Auch Delfine und Mantas werden häufig gesichtet. Weichkorallen gibt es weniger. In die Tuamotus fährt man wegen der grossen Fische. Die Sichtweiten liegen zwischen 20-40 m.Es gibt sehr starke Strömungen. Man taucht meistens im Kanal, wenn die Strömung in das Atoll hineigeht. Der 2. Tauchgang findet dann meistens am Drop off an der Aussenseite des Atolls
meistens in Nähe (aber nicht im)Kanal statt. Im Kanal kann man nur bei schwacher Strömung tauchen.
Die Highlights waren für mich Fakarava ,Kanal der 200 Haie bei Tetamanu, dort sind wir vom Dinghi an der Aussenseite des Kanals ins Wasser gesprungen,haben uns in 30 m Tiefe in den Kanal zu einer kleinen Höhle treiben lassen. Dort haben wir dann ca. 20 min eine irre Menge von Haien beobachtet, die ruhig in der Strömung gestanden sind, ein einmaliges Erlebnis. Aber auch Fakarava Nordkanal und Toau Atoll haben es in sich. In Toau sind wir mitten in einer Wand von Haien getaucht,einer meiner spektakulärsten und schönsten Tauchgänge.
Nun noch ein Wort zum Schiff. Die Aqua tiki mit der Besatzung,die wir an Bord hatten, sollte man unbedingt meiden.(Mittlerweile soll Besatzung gewechselt haben). Ich will hier nicht näher darauf eingehen, aber es kam während unseres 14 tägigen Aufenthaltes zu sehr gefährlichen Situationen, wegen Überforderung und Demotivation der Besatzung. Die hatten seit fast 1 Jahr keinen freien Tag und faktisch keinerlei Unterstützung vom dem französischen Eigner des Schiffs in organisatorischer Hinsicht. Die Tauchkreuzfahrt auf der Aquatiki ist sehr teuer,aber nicht bequem, so gibt es keine Sitzpolster. Das Essen war auch nicht sehr gut. Das Dinghi, von dem aus getaucht wurde, ist für 6 Taucher und 2 Mann Crew, die mitgehen ,viel zu klein.Es kann nicht nach Ende des Tg in den Kanal fahren und die Taucher aufnehmen,da die Gefahr des Kenterns besteht. Wir mussten gegen Ende des Tg seitlich gegen die Srömung austauchen, denn nur am Rand war das Dinghi manövrierfähig (gegen jede Regel, mit wenig Luft gegen Strömung tauchen!). Ausserdem ist der Skipper und Dinghidriver beim Strömungstauchgang nicht mit der Tauchgruppe mitgegangen,wie es sich gehört,sonder ist sofort in die Lagune gefahren um bei einer dort angebrachten Boje den Playboy zu lesen. Ich weiss nicht, was geschehen wäre,wenn jemand während des Tg Probleme bekommen und auftauchen hätte müssen.
Abschliessend möchte ich sagen, dass die Tuamotus ein ganz phantastisches Tauchgebiet sind,man sollte aber in Fakarava mit einer der dort ansässigen Tauchbasen tauchen . Die fahren die Topplätze ebenfalls an, haben grosse starke Schlauchboote, die auch bei starker Strömung manövrierfähig sind,und vor allem passen Sie auf,dass keiner ihrer Klienten verloren geht.
(Die Tauchbasis von Serge und Corinne im La Matai Dream Hotel ist sehr zu empfehlen).Auch Toau wird von diesen Basen auf Fakarava angefahren. Empfehlenswert ist das Tauchen auch in Rangiroa. Der Raia Manta Club, Tauchbasis von Yves Levevre ist sehr professionell. Wer unbedingt auf ein Live aboard möchte, sollte die Tahiti Agressor wählen Die fährt in den Wintermonten(europ. Winter) in den Tuamotus.Wir werden sicherlich wieder einmal in die Tuamotus gehen , aber sicher nicht auf die AquaTiki.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Luxusklasse
Baujahr:
NIcht spezifiziert.
Länge:
NIcht spezifiziert.
Breite:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Kabinen:
NIcht spezifiziert.
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
NIcht spezifiziert.
Motoren:
NIcht spezifiziert.
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
NIcht spezifiziert.
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides/TL:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen