Schreibe eine Bewertung

Pensee Royal Garden / Utopia Bay, El Quseir

17 Bewertungen
Homepage:
Email:
Anschrift:
Hotel Pensee Royal Garden Quseir
Telefon:
012/7471144
Fax:
012/7457787
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(17)

DivingChrizkann tauchen CMAS

Besuchszeitraum: 3. bis 17. Juni 2008, 40 % Ausla ...

Besuchszeitraum: 3. bis 17. Juni 2008, 40 % Auslastung lt. Rezeption

Das Pensee Royal Garden ist teil eines großen Hotelkomplexes mit 2 weiteren, dennoch zusammengehörenden, Hotels. Alle Hotelangebote können genutzt werden, egal in welchem Hotel man lebt. Mahlzeiten ebenso ...

Die Zimmer, in meinem Fall das Sparbettzimmer, sind ausreichend. Wer Luxus sucht, sollte nicht diese Version buchen. Dennoch war das Zimmer sauber, die Klimaanlage hat funktioniert (nach Zimmerwechsel, im ersten Zimmer kühlte die Klimaanlage nicht). TV hats auch gegeben ... wers braucht.

Das Hotel hat eine großzügig angelegte Gartenanlage, welche auch gepflegt wird und wirkt. Klar ist die Vegetation in der Wüste schon was schwierig ...

Die Pools, 3 an der Zahl im Pensee und noch welche in den anderen Hotelanlagen, sind sauber und groß. Das mittlere Becken wurde meinerzeit saniert und war am letzten Tag wieder fertig. Leider ist der Boden um die Pools herum sehr glatt, so dass viele Kinder und auch Erwachsene stürtzten.
Die Poolbar ist okay, wenn man sich auf Getränke beschränkt. Das ´for free´ - Eis würde ich nicht essen, da dies teils längere Zeit in der Sonne dahin schmilzt und später wieder in die Gefriertruhe gelegt wird. Wenn Eis, dann für ein paar Pfund ein eingepacktes (jaja ... es ist nicht alles AllInklusive).
Sauber ist die Poolbar nicht gerade, zum Glück wurde dort zu meiner Zeit (noch ?) kein Snack angeboten. Die dort stehenden Küchengeräte waren schwarz vor altem Fett.
Sehr gefährlich, Spritzwasser spielender Kinder kann problemlos elektrische Geräte treffen. Hier achtet zwar das Personal darauf, dass nicht gespritzt wird aber da könnte man bessere Lösungen finden.
Die Bar wird pünktlich um 17 Uhr geschlossen, egal wieviele Gäste noch im Pool sind. Dann nur noch Getränke in der Lobby.

Liegen und Schattenplätze am Pool waren genug vorhanden, mit ´TowelCard´ hatte man auch immer ein frisches Handtuch. VORSICHT : Karte nicht aus den Augen lassen, besonders beim auschecken abgeben und quittieren lassen! Sonst heißt es ´TowelCard, please!?´ obwohl gerade abgegeben.

Das Frühstück wird im Restaurant neben der Lobby eingenommen, ebenso das Abendbrot.
Zum Frühstück gibt es eine große Auswahl an Broten und Brötchen, Gebäck und Süßem. Creppes und Spiegelei kann man sich zubereiten lassen, leider nur je 1 Koch für alle Gäste. ´Wurst´ ist trocken und schmeckt absolut nicht, Käse geht gerade so ...
Mittagessen am Pool vom Utopia oder am Strand vom Pensee. Die Idee ist sehr schön in einem schattigen Zelt wird einem das Mittagessen präsentiert. Das Mittagessen am Pool kann man teils schattig einnehmen, dennoch ist es dort immer sehr drückend gewesen. Die Auswahl beim Mittagessen war nie sehr groß oder wechselhaft. Sehr zu empfehlen ist die Melone, welche am Strand angeboten wird (kostet, 1 Euro eine halbe Melone, das ist fast geschenkt).
Das Abendbrot, wieder im Restaurant, war als einziges einigermaßen zu genießen und mehr oder weniger wechselhaft.
Was die Hygiene betrifft kann ich dazu nicht allzu viel sagen. Der Fluch des Pharaos war allgegenwertig ... obs jetzt von der Hygiene kam bleibt ein Rätsel.
Nicht empfehlen kann ich Getränke, die aus Plastikbechern serviert werden. Nicht wegen des Inhaltes, sondern eher wegen der Becher. Diese sind teils spröde und in den kleinen Rissen können sich sehr gut Bakterien festsetzen und KEIN EIS in den Getränken AM STRAND !! EIS in der LOBBY ist Trinkwasser!

Wirklich krank werden sollte man jedoch nicht, der Arzt im Pensee ist total überteuert. Wenn möglich, den Arzt meiden.

Animation, Show und Spaß ist geboten, teils auch sehr lustig. Leider wiederholt sich das Programm, wenn man regelmäßig teilnimmt. Die Animateure sind aber durchweg lieb ! So auch das Gesamte Team des Hotels. Ich hatte mit niemanden dort ein wirkliches Problem.

Im Großen und Ganzen mag das Hotel vielleicht seine negativen Seiten haben, wenn man eben auf Luxus aus ist und man ein super Essen braucht.
Ich fand es aber absolut okay, was nicht gepasst hat, hat das Personal durch seine Freundlichkeit wieder weg gemacht.

Ich würde wieder hinfliegen ... dennoch:
Mehr lesen

Wir buchten das Hotel über FTI. Die Hotelanlage w ...

Wir buchten das Hotel über FTI.
Die Hotelanlage wirkt großzügig und ist direkt mit dem Utopia verbunden.
Wir hatten AI.
Die Zimmer sind sehr einfach eingerichtet und weder der versprochene Föhn noch der Safe am Zimmer waren vorhanden.
Nach der ersten Dusche ging der Kanal nicht mehr durch, was dazu führte, dass unser Badezimmer 3 cm tief unter stinkendem Wasser stand. Uns wurde zwar ein anderes Zimmer versprochen aber jeden Tag hieß es ... tomorrow...
Die Qualität des Essens war meiner Meinung nicht in Ordnung. In unserer Reisegruppe hatte die Hälfte mit teils üblen Durchfall zu kämpfen. Die Buffetflächen und der Toaster sahen teils richtig verdreckt aus. Der Geschmack war größtenteils ok.
Beim Abendessen konnte es passieren, dass ab halb Acht kein Wein mehr zu bekommen war und wenn dann wurde das Glas nur zwei Finger breit gefüllt. Die Wartezeiten für die Getränke waren teilweise schon lästig. Die Bedingungen im Hotel waren nach ein paar Tagen zwar sehr freundlich aber eben nicht die schnellsten.
Die Frühstücksauswahl war sehr begrenzt, es gab zwar eine unmenge an süssen Weissgebäck, aber die Käse und Marmeladenauswahl war nicht besonders üppig. Im ganzen Hotel bekommt man statt Kaffee nur Pulver zum auflösen... das mag auch ein Vorteil sein ;o)
Als einziges Lob kann ich nur den warmen Pool stehen lassen. Allerdings machte dort die Poolbar pünktlich um 5 Uhr zu. Im Whirlpoolbereich waren teilweise undefinierbare Schaumkronen unsere Begleiter. Aber wie schon geschrieben die Sauberkeit war im ganzen Hotel sehr schlecht.
Mehr lesen

Wir waren Anfang Januar für eine Woche im Utopia ...

Wir waren Anfang Januar für eine Woche im Utopia AI und hatten bei der SubAqua das 5 Tage Non-Limit-Paket gebucht.
Das Hotel ansich, ist nicht sonderlich charmant und genau so unmotiviert wie scheinbar vieles in Äqypten. Dennoch es ist sauber und man kann es eine Woche gut aushalten. Der Transfer vom Flughafen dauert mit dem Bus etwa eine Stunde und ist gut zu ertragen, wenn man den Blick in die Wüste genießen kann.
Die Zimmer (wir hatten 203) sind sauber und zweckmäßig eingerichtet. Der Roomboy hat sich sehr bemüht und war auch ohne zwischenzeitliches Trinkgeld sehr fleißig. Ein Defekt in der Warmwasserversorgung war übrigens innerhalb von 3 Stunden behoben.
Das Essen ist reichhaltig und vielfältig. Für jemanden, der die arrabische Küche mag ist es sogar sehr gut. Von ungekochtem haben wir die Finger gelassen und somit auch keinerlei Probleme bekommen. Sehr gewöhnungsbedürftig sind jedoch die Kellner und Barkeeper, die nicht auf die Idee kommen nach Getränkewünschen zu fragen. Wenn man was zu Trinken haben möchte muß man es durch heranrufen eines Kellners/Barkeepers bestellen. Auch Nachfüllen funktioniert nicht selbständig sondern nur über Aufforderung. Anders das Abräumen des Geschirrs, das nehmen sie einem fast schneller weg als man aufessen kann. Eine gewisse Standfestigkeit gegenüber den immergleichen flachen Witzchen der Angestellten sollte man jedoch mitbringen sonst wirds schnell nervig. Übrigens ändert Trinkgeld das Verhalten nicht im geringsten. Das Bier kann man ganz gut trinken, von Wein und harten Sachen sollte man jedoch die Finger lassen wenn man guten Geschmack erwartet. Wasser gibt es aus 0,5Liter Flaschen und bei AI so viel man haben will.
Das Frühstück im Utopia ist halt arrabisch süß aber durchaus schmackhaft. Kaffee gibt es nur in Form von Nesscafe, den man sich selbst zubereitet. Heißes Wasser steht in Thermoskannen auf den Tischen. Wenn man fragt bekommt man mit Glück auch einen Kaffeelöffel zum umrühren - sonst eignen sich die Gabeln auch zum Rühren.
Für das Mittagessen sei die Strandbar des Pensee zu empfehlen, hier gibt es mehr Auswahl und auch schonmal gegrillten Fisch oder Fleisch - alles wie gesagt sehr schmackhaft.
Strom ist kein Problem. Normale deutsche Stecker passen und es gibt 220V. Die Steckdosen (ebenso die Klimaanlage/Heizung) werden jedoch mit dem Anhänger des Zimmerschlüssels freigeschaltet, der nicht vom Schlüssel trennbar ist (Der belibte Kartentrick funktioniert hier nicht!). Daher sollte man das Laden von Akkus o.ä. auf die Nacht legen und zur Sicherheit einen kleinen Verteilerstecker mitnehmen. Wir hatten im ganzen Zimmer nur eine brauchbare Steckdose!

Zur Tauchbasis:
Hier sollte man unbedingt die Preise der Homepage und die der Reiseveranstalter vergleichen! Wir haben über den Reiseveranstalter gebucht und das war WESENTLICH günstiger als vor Ort zu buchen. Die Basis ansich ist nicht mehr die neueste - und das sieht man auch, obwohl überall gepinselt und ausgebessert wurde. Die Basis war jetzt zu etwa 10% ausgelastet und das war entspannt - ich möchte nicht wissen wie es ist wenn es da mal voll ist!
Es stehen ausreichend 12L Alu Flaschen in lang und kurz zur Verfügung. Ebenso sieht es auch mit Nitrox aus! Jedoch hatte ich nach den paar Tagen den Sinterfilter der ersten Stufe ziemlich voll mit Aluspähnen, was nicht sonderlich beruhigt. Das weitere Equipment machte auch keinen sonderlich gepflegten Eindruck. Ansonsten ist das Team sehr hilfsbereit und freundlich!
Was man übrigens gut gebrauchen kann wenn man am nördlichen Hausriff taucht ist Teerentferner!
Bevor man Bootstouren macht sollte man sich die Boote mal ansehen und dann selbst entscheiden!
Es empfiehlt sich, auch wenn man über einen Veranstalter bucht, die Preisliste der Tauchbasis zu studieren, denn Zodiak und Boot und Riffsteuer summieren sich auch bei Non-limit-Paketen ganz schön!

Alles in allem von mir nur 3 Flossen, was sicherlich subjektiv ist und sich an bisherigen Erfahrungen orientiert. Es gibt durchaus viele Leute die regelmäßig dort Urlaub machen.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Art:
Hotel
Kategorie:
****
Anzahl Unterkünfte:
NIcht spezifiziert.
  • Restaurant
  • Pool
  • Tauchbasis
  • Bar
  • Fitnessbereich
  • Behindertengerecht
  • Kinderbetreuung
Essensoptionen:
All inklusive

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen