Schreibe eine Bewertung

Palm Garden Resort, Phuket

4 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Palm Garden Resort 4/10 Moo 5 Soi Ruam-U-Thit Chalong, Phuket 83130 Thailand
Telefon:
+66-76-280-650(-3)
Fax:
+66-76-280-246
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Halloich der Zeit vom 26.02.08 bis zum 16.03.08 ...

Hallo

ich der Zeit vom 26.02.08 bis zum 16.03.08 mal wieder 2 Wochen
im Palm Garden in Chalong.

Eine Woche vor ich auf die Marco Polo gegangen bin,
dann noch eine Woche nach dem ich wieder von der MP zurück war.

Ich kann nur sagen es ist einfach super,
die Anlage ist schön in die Natur gebaut, der Pool ist schon (auch sauber, halb Salz halb Süßwasser)
Die Zimmer sind groß genug und super sauber. Sie werden auch gemacht wenn man mal etwas länger schläft.

In der Anlage wird einem jeder Wunsch von den Augen abgelesen,
im Service möchte ich mich ganz besonderst bei „NOI“ bedanken die für den Service am Gast meisten zuständig war, meisten brauchte man Nichtmahl etwas sagen und man bekam schon das richtige Getränk oder Essen.
Ich kann aber nicht sagen dass ihre Kolleginnen nicht aufmerksam waren nur sie war die meiste Zeit da.

Das Essen sollte man auch noch kurz erwähnen, ist super zum leid meiner Figur.
Das ganze noch zu einem guten Preis

Was neu war!
Basti der gute Tauchlehrer und Gide ist jetzt Manager im Palm Garden,
auf eine Seite schaden das Sea Bees einen so guten Mann verliert aber er macht sich wirklich gut als Manager in Palm Garden.
Egal mit was man zu im hin geht er kennt eine Lösung.

Ich kann nur sagen immer wieder wenn Phuket dann Palm Garden,
ich kann es nur jedem ans Hertz legen es mal zu testen wenn er auf Phuket ist.

Gruße am das ganze Palm Garden Team
weiter so Thomas


Die gute Sehle ´Noi´

Mehr lesen

Reisezeit: 1.2.08 bis 16.2.08 Hight SeasonWir war ...

Reisezeit: 1.2.08 bis 16.2.08 Hight Season
Wir waren zu zweit. Für 46.-€ pro Nacht
Anlage gehört zu Sea Bees Diving, Thailand.
Zur Anlage selbst:
Schön angelegte, mit vielen Palmen und grünen Wiesen umgebene große Pool Landschaft. Sie ist überschaubar und relativ wenig belegt. Ab und zu sind jedoch zu wenig Sonnenliegen vorhanden, das wiederum die berühmten Liegenreservierer schon sehr früh morgens auf den Plan ruft.
Bungalows:
Relativ kleine Schlafräume, die wirklich nur zum Schlafen einladen. Leider muss auch dazu gesagt werden, sie sind höchst überfällig zum Renovieren.
Die Klimaanlage ist neuwertig und somit kein Grund zur Klage. Jedoch darf nicht vergessen werden, den Schlüssel von der Plakete abzunehmen der in dem Schlitz steckt, ansonst erlebt man die schwüle Hitze Thailands pur.
Am Fernsehprogramm hat sich noch immer nichts geändert, nur ein Deutschsprachiger Sender die Deutsche Welle auch in der High Season.
Personal:
Ohne jeglichen Makel sehr freundlich und hilfsbereit, Betten täglich gemacht so wie täglich frische Handtücher. Das Personal ist sehr behilflich beim Organisieren von Ausflügen oder beim Mieten von Fahrzeugen.
Restaurant/Bar:
Täglich geöffnet von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr.
Ein Frühstück, kostet so viel ab 100 Bhat/€2,20.- wie ausserhalb ein Mittagessen. Im ganzen gesagt, ist das Preisgefüge um ca. 20 Bhat mehr als ausserhalb aber dafür bequemer, man muss nicht raus.
Dive/Center:
Absolut keine Klage. Das Motto der Basis lautet, du hast Urlaub und den Rest machen wir. Tagestouren sind perfekt organisiert jedoch wird man vom Palm Garden Resort nicht abgeholt. Fußweg zur Basis ca. 5-8 Minuten. Nitrox kostet immer noch was, aber bei zwei Tauchgängen pro Tag kein Problem.
Im ganzen es waren zwei wunderbare Wochen


Excalibur II


Fischsuppe am Bungalow Reef


Am Bungalow Reef


Weichkoralle am Koh Doc May

Mehr lesen

„Das echte Palm Garden Resort“Reisezeit : 4.6.06 ...

„Das echte Palm Garden Resort“
Reisezeit : 4.6.06 bis 11.6.06 LOW SEASON
Wir waren zu zweit. Für 34.-€ pro Nacht
Anlage gehört zu Sea Bees Diving, Phuket
Lage:
Anlage ist 5 Minuten Fußweg von der Tauchbasis der See Bees entfernt. Die Basis wiederum befindet sich in der Zufahrtstraße zum Hafen (Chalong Bay). Kurze Wege führen also direkt zum Tauchboot. Wer bei den See Bees taucht und in deren Palm Garden Resort wohnt, sollte wissen, dass er morgens nicht wie die anderen Gäste der fremden Hotels mit dem Auto abgeholt wird. Man läuft also zur Basis und abends wieder zurück.
Ausstattung/Zustand:
Die Anlage hat einen schönen großen Pool.
Sie ist überschaubar groß, durch die Fauna+Flora bedingt hat man das Gefühl, man sei mitten im Dschungel.
Unser Bungalow (Nr. 105) war ausgestattet mit einem Doppelbett, Minibar, Telefon, Deckenventilator und einer nicht mehr ganz so effektiven und klapprigen Klimaanlage. Von den 3 Stufen der AirCon kann man nur die schnellste benutzen. Stellt man auf Low oder Mid rappelt und vibriert die Anlage laut. Die Halteschrauben des Gitters sind schon herausvibriert, wann wird es von der Decke fallen?
Das Gehäuse des Reglers für den Deckenventilator war mit Klebeband fixiert, hielt aber nicht. Funktioniert hat er aber.
Klimaanlage und Ventilator arbeiten nur so lange der Zimmerschlüssel in einem dafür montierten Schlitz steckt. Kommt man von einem langen Tauchtag zurück, ist die Bude von einer finnischen Dampfsauna nicht zu unterscheiden. Die Kühlung dauert entsprechend lang.
Den im Kleiderschrank montierten Safe kann man gegen Aufpreis von 1.-€ pro Tag! benutzen.
Der Fernseher zeigt, nur zeitweise, einen einzigen Sender: Deutsche Welle! Eine Nachfrage ergab, dass man jetzt in der LOW SEASON auf der Suche nach einem Programmanbieter für mehr Programme ist. Während unserem Aufenthalt änderte sich nichts.
Das Raumangebot ist für ein Bungalow ehr klein, es gleicht einem kleinen Hotelzimmer.
Insgesamt kann man sagen, dass der Raum und das Bad etwas abgewohnt wirken, jedenfalls könnte man hier und da bereits ein wenig restaurieren.
Wenn man eine warme Dusche nimmt, muss man sich nicht wundern, wenn sich das Licht im Bad um ca. 50% verdunkelt. Ich schätze der Durchlauferhitzer (DLH) ist dran schuld. Die Taktik des Duschens bestand darin, erst das warme Wasser aufzudrehen und so lange zu warten bis es richtig heiß kam, da es im Bad dunkler wurde, wusste man ja das der DLH arbeiten würde. Als dann sehr heißes Wasser kam, galt es das kalte Wasser wohl dosiert hinzuzumischen. Öffnete man den Hahn des Kaltwassers zu stark, sorgte der Wasserdruck des Kaltwassers offenbar dafür, dass der DLH abschaltete, das Licht wieder hell wurde aber das Wasser kalt wurde. Entweder viel Licht oder heißes Wasser im Bad!
Zimmerservice/Personal:
Das Bett wurde täglich gemacht und die Handtücher waren immer frisch. Das Personal war freundlich und hilfsbereit.
Restaurant/Bar:
Geöffnet von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Einmal Mittag und einmal abends Thai gegessen, preiswert und gut. Wir hatten 2-mal Frühstück, alles lecker aber das Preisniveau eines Abendessens!! Beispiel: 2 Scheiben Toast, Butter, eine Sorte Marmelade, ein Glas 0,2l Orangensaft (nicht frisch gepresst!) und eine Tasse Kaffe kosteten etwas mehr als ein Abendessen im Schnitt kostet. Eine Schale Müsli, und wirklich nur mit Milch übergossen, man ahnt es schon, gleicher Sachverhalt.
Wer eine Tagestour zum tauchen unternimmt, ist gut beraten an der Tauchbasis nicht lange bei einem Dekobier zu verweilen. Meist möchte man sich vor dem Abendessen noch duschen, frisch kleiden. Da derzeit für das Palm Garden Resort LOW SEASON befohlen ist, schließt das Restaurant und die Bar äußerst pünktlich um 20:00 Uhr. Danach bleibt die Minibar oder der Weg zur allgegenwärtigen Konkurrenz.
Fazit:
Dem Urlauber ist egal ob LOW SEASON vom Management ausgerufen wurde.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Art:
Hotel
Kategorie:
7
Anzahl Unterkünfte:
12 DZ
  • Restaurant
  • Pool
  • Tauchbasis
  • Bar
  • Fitnessbereich
  • Behindertengerecht
  • Kinderbetreuung
Essensoptionen:
Nur Übernachtung