Schreibe eine Bewertung

Tauchgemeinschaft SEPIA in der TGJ Salzgitter

1 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
TG Jugenddorf Salzgitter e. V. TG Sepia Humboldtallee 118 38228 Salzgitter Deutschland
Telefon:
+49 5341 16755
Fax:
+49 5341 5519157
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Wie alles begann !In den Jahren 1965 bis 1968 hat ...

Wie alles begann !

In den Jahren 1965 bis 1968 hatte die TG Jugenddorf Salzgitter ihre Blütezeit im Hallenhandball. Nachdem auch der Aufstieg in die Landesliga erreicht war, wurde eine Reise nach Jugoslawien durchgeführt.Es ging auf die Insel Mali Losinj.Die Gastgerber zeigten erstaunliche Freitauchkünste und forderten uns auf, es ihnen gleichzutun. Die 8 meter zu den größten Steckmuscheln, die wir je gesehen hatten- das wäre ja gelacht ! Mit roten Augen, zerschnittenen Händen und Blut in der Maske tauchten die Salzgitteraner wieder auf. Dieses Schlüsselerlebnis führte bei der Rückkehr der Handballer zur Gründung der Tauchsportabteilung.

Es fand eine Gründungsversammlung in Salzgitter- Lebenstedt in der Sperlingsgasse in der Kneipe von “Schorsch Müller” statt. Mit knapper Mehrheit nahm Rolf Kehe des Amt des 1. Abteilungsleiters an. Bei der Namensfindung gewann “ SEPIA” ebenfalls knapp vor “Koralle”. Die Gründungsmitglieder waren:

Rolf Kehe, Gerd Ciskowski, Erich Lange und Manfred Kutzer

Entstehung der Taucherbasis

Über einen langen Zeitraum hin lebte die jung gegründete, relativ kleine, jedoch eiserne Gruppe der Sporttaucher Salzgitter als Abteilung ”SEPIA” der TG- Jugenddorf Salgitter in Behelfsräumen. Der oft nur geträumte Wunsch nach einer eigenen Behausung wurde nun, aus der bestehenden Notsituation heraus, in ernsthafte Pläne gefaßt. Es gab leidenschaftliche Diskussionen mit dem demokratischen Entscheid, für einen Selbstbau der Taucherbasis

Trotz der großen Arbeitsbereitschaft der mittlerweile erheblich angewachsenen Zahl der Tauchsportler, war es im Jahr 1982 aufgrund der angespannten Konjunktur nahezu unmöglich, die finanziellen Mittel aufzutreiben, die für den Bau nötig waren. Finanzielle Unterstütung bekamen die Sporttaucher dann doch unter anderem vom CJD dem LSB und der KSB. Mit viel Spaß und Schweiß, sowie ( Gott sei Dank ) unzählige Flaschen Bier wurde in nur etwa mehr als 3000 Stunden ein Bauwerk nebst Außenanlage und Inneneinrichtung im Wert von über einer halben Millionen DM erstellt. Dies war auch nur möglich, da gut die Hälfte davon in Eigenleistung erbracht worden ist. So stellten die Taucher aus ihren eigenen Reihen den Architekten, Tiefbauer nebst Bagger- und Bauführer, Maurer,Fliesenleger, Zimmermann, Maler, Installateur, Elektriker etc. Nur einige wenige Arbeiten wurden durch Fremdfirmen realisiert. Obwohl die Grenzen der Geduld der Ehefrauen allzuoft ausgelotet wurden, versorgten diese dennoch ihre Männer mit Kaffee, Kuchen, Brötchen etc.

Neben den erlangten handwerklichen Kenntnissen haben sich die Taucher noch näher kennen und schätzen gelernt. Das Gefühl, mit anderen gemeinsam “ Berge versetzen zu können”, hat bei vielen einen Stammplatz im Erfahrungsschatz bekommen.

Und bis heute...

ist die Tauchsportabteilung mit ca. 300 Mitgliedern die größte Abteilung der TG. Sie hat über die Grenzen Salzgitters hinaus einen erstklassigen Ruf als Sportgruppe und als gesellschaftliche Institution. Zahllose Tauchlehrer- z.T. mit allerhöchsten Qualifikationen sind aus der “ TG- SEPIA” hervorgegangen. Großangelegte Seereinigungen und die Pflege des Biotops Salzgittersee sind Aktivitäten unserer Tauchsportgruppe, die jedem Bürger Salzgitters zugute kommt. Das traditionelle Fackelschwimmen, das viele hunderte bis einige tausend Besucher Jahr für Jahr erfreut, ist aus dem Veranstaltungskalender Salzgitters nicht mehr wegzudenken ( jährlich am Ostersonntag ab 18.00 Uhr in der Reppnerschen Bucht des Salzgittersees).

Was wir unseren Mitgliedern bieten :

* eine große und gut ausgestattete Taucherbasis mit schönem Freigelände, in unmittelbarer Nähe zum Salzgittersee (3 Min. Fußweg).


* Aus und Weiterbildung vom Beginn bis zum Tauchlehrer nach VDST/ CMAS -Richtlinien.


* Die Kostenlose Verbandszeitschrift “SPORTTAUCHER” für aktive Taucherinnen und Taucher.


* Weltweiter Versicherungsschutz im Bezug auf den Tauchsport.


* Weiter ist ein aktives Mitglied im VDST (unser Verband) bei einem medizinischen Tauch-Unfall Auslandsreisekrankenversichert. Dies in Verbindung mit einer medizinischen Taucharzt-Hotline.


* Neben den rein sportlichen Ereignissen gestalten wir gemeinsam, ein umfangreiches
Veranstaltungsprogramm wie z.B. das jährliche Fackelschwimmen, Antauchen, Preisskat, Sommerfest.


* Dia- und Filmvorträge, Karneval- und Silvesterfeiern, Urlaubsfahrten, Fahrradtouren und vieles mehr.


* Während der Öffnungszeit der Basis ist die Flaschenbefüllung sowie der Geräteverleih nach Erhalt des Grundtauchscheines möglich (nur für Mitglieder). Alle Befüllungen setzen jedoch einen gültigen Tüv-Stempel der Flasche voraus.



Was unsere Taucherbasis bietet:

* 3 Pressluft-Füllanlagen für Tauchsportgeräte.


* Erste-Hilfe-Koffer mit Sauerstoff für den evtl. Notfall (wird hoffentlich nie zum Einsatz kommen)


* Tauchsportausrüstungen zum Verleih an aktive Mitglieder


* Reinigungsplatz für die Tauchausrüstung im Außenbereich


* Aussendusche und die neue Trocknungsmöglichkeit für Tauchanzüge sowie Ausrüstung


* Einen grossen Schulungs- und Veranstaltungsraum


* Getrennte Duschräume und Toiletten


* Zwei Grillplätze mit Sitzgelegenheiten


* Zum austoben eine Tischtennisplatte sowie eine Torwand



Was wir uns von allen Mitgliedern wünschen:

Wo viele unterschiedliche Charaktere aufeinandertreffen, da kursieren auch viele unterschiedliche Meinungen und Ansichten. Gerade deshalb ist eine offene Kommunikation unter den Mitgliedern sehr wichtig, um Unstimmigkeiten zu vermeiden. Sicherlich wird es dann und wann Entscheidungen geben, die nicht allen Ansprüchen gerecht werden können. Gerade in solchen Situationen konnten wir uns bisher auf das demokratische Verständnis unserer Mitglieder verlassen. Eine Eigenschaft, die wir uns auch von zukünftigen Mitgliedern wünschen.

Rund um unsere Taucherbasis gibt es viel zu tun. Deshalb sind bei einer Mitgliedschaft (mindestens) fünf Arbeitsstunden/Jahr abzuleisten, damit der Betrieb und der substanzielle Erhalt der Basis gewährleistet werden kann. Es dürfen auch ein paar Stunden mehr sein, denn freiwilliger Einsatz ist in einer funktionierenden Gemeinschaft immer gern gesehen. Die Arbeitsstunden können durch unterschiedliche Maßnahmen abgegolten werden. Wie das genau der Ablauf ist, kann in der Basis erfragt werden.

Nutze einfach die Gelegenheit zu einem Besuch bei uns in der Taucherbasis am Salzgittersee. Hier kannst Du dich unverbindlich Informieren und auch einen Aufnahmeantrag erhalten. Selbstverständlich ist es möglich zunächst erst mal ein wenig zu “ schnuppern”, bevor Du dich für eine Mitgliedschaft entscheidest
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Clubgröße:
-300
Jahresgebühr:
10,- € monatl. Beitrag 100,- € einmalig
  • Tauchgänge
  • Regelm. Treffen
  • Wochenendfahrten
  • Tauchurlaube
  • Kinderausbildung
  • Jugendarbeit
  • Training
  • Aus-/Fortbildung
  • Clubabende
  • Füllmöglichkeit
  • Vergünst. Ausrüstungskauf
  • Ausrüstungsverleih