Schreibe eine Bewertung

Tauchführer Region Zadar Mitteldalmatien

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Dieser Beitrag soll einen kleinen taucherischen Ü ...

Dieser Beitrag soll einen kleinen taucherischen Überblick über die Region Mitteldalmatien rund um Zadar geben.

ALLGEMEIN

Wie es so hier zu tauchen? Die guten Divespots hier sind sicher besser als die mittelmäßigen im Roten Meer. Grossfische sind hier natürlich äußerst selten zu sehen, aber vom Farbenreichtum kann das Mittelmeer, vorausgesetzt man befindet sich an den richtigen Stellen mit dem Roten Meer sogar mithalten, allerdings auch nur an einigen ausgewählten Spots. Sogar Fischreichtum gibt es an einigen Stellen noch. Für Taucher, die sich nicht an einer leichten Stickstoffnarkose erfreuen, sei allerdings erwähnt, dass sich die Schönheit des Mittelmeeres eigentlich erst jenseits der 30m erschließt. Ein guter Tauchgang führt also fast immer an die Grenze der Dekozeit bzw. wird zu einem Dekotauchgang. Dafür ist sieht man aber hier nie andere Taucher unter Wasser.

Leider fahren einige Tauchbasen auf Grunde der meist längeren Anfahrtszeiten zu den „guten“ Tauchplätzen diese nur 1-2x pro Woche an. Einige Tauchbasen besitzen zudem überhaupt keine Genehmigung um z.B. in den Kornaten zu tauchen.

Auch für Tekkies gibt es einige interessante Plätze, so liegen vor Pag noch fast jungfräuliche Kriegsschiffe auf 80-90m Tiefe.

Individuelles Tauchen wurde von der kroatischen Regierung eingeschränkt, so ist hierfür eine Gebühr von 350 € pro Jahr fällig. Aber selbst mit dieser ist das Tauchen nicht in allen Gebieten, wie z.B. der Insel Vis, den Kornaten oder anderen Tauchplätzen nicht gestattet. Wer also eine Segeltour durch die traumhafte Inselwelt Kroatiens plant und dabei tauchen möchte, sollte sich mit den dort ansäßigen Tauchbasen absprechen, und sich an den Tauchspots mit diesen treffen.

Die Wassertemperaturen liegen im April so bei 15°, steigen von 21° im Juni auf 24° im Juli und August. Im September liegen die Temperaturen bei ca. 21°. Allerdings gibt es eine Sprungschicht auf ca. 15m, darunter ist dann deutlich kälter, im April so um die 12°, im Juni ca. 15°, Juli und August so ca. 17°. Im September und Oktober ist die Sprungschicht dann eigentlich verschwunden. Als Anzug ist für Juli und August ein Nasstauchanzug von 5-7mm völlig ausreichend. Für alle anderen Monate ist ein Fasttrockenanzug mit wasserdichtem Rückenzip anzudenken. Als weiteres wichtiges Ausrüstungsteil empfiehlt sich auf alle Fälle eine Lampe, da viele interessante Tiere in Spalten hocken, bzw. die Farbenpracht in den Tiefen sonst nicht sichtbar wird.

Die Sichtweiten ist an den äusseren Inseln meist sehr gut (20-50m), an den inneren Inseln meist etwas schlechter. Im April kommt es zu einer Algenblüte, die Sicht ist dann in dieser Zeit etwas eingeschränkter. Auch die Wasserqualität ist eigentlich sehr gut, an vielen Stellen wurden Kläranlagen gebaut. Neubauten in Meeresnähe sind verboten.



BEWERTUNG DER TAUCHPLÄTZE
(Die Tauchspots im Norden Dugi Otoks und um Mali Losinj habe ich noch nicht betaucht)


Balun-Steilwand/Kornaten

Kleine Insel mit einem Unterwasserplateau im Südwesten der Insel, dass sich auf offene Meer hinzieht. Tiefe des Plateaus 5m bis 30m. Die Wand fällt bis in nicht mehr erreichbare Tiefen ab. Am besten man taucht vom einem Canyon des Plateaus Richtung Westen, die Wand ist schön bewachsen, je weiter man kommt desto dichter wird der Gorgonienbewuchs. Brassenschwärme ziehen die Wand entlang, grosse Drachenköpfe sieht man hier immer, Seespinnen, Langusten, Gabeldorsche können in den Spalten entdeckt werden, selten auch Katzenhaie und Zeus Faber. Nach ca 10min erreicht man das Ende des Plateaus dass auf 40-50m nochmals einen kleinen Sattel bildet. Hier ist der Gorgonienbewuchs unglaublich dicht. Mitten in den Roten Gorgonien steht eine grosse gelbe Gorgonie. Auf 62m eine noch grössere. Dann die Wand in umgekehrter Wand zurücktauchen. Im Flachbereich sieht man Oktopusse immer, selten Conger, Meerraben und Muränen.

6/6 Flossen


Mana-Steilwand/Kornaten

Im Nordende ist ähnlich wie in Balun ein Unterwasserplateau, das sich nach Westen hinzieht. An die Spitze des Plateaus tauchen und die Wand von Norden nach Süden abtauchen. Fauna und Flora ähnlich wie in Balun, hier kommen aber farbwechselnde Gorgonien vor. Im Flachwasserbereich sehr viele Brassenschwärme, sogar grosse Zahnbrassen sieht man hier. häufig. Die Steilwand unterhalb der Insel ist weniger spektakulär, nach 200m befindet sich hier aber eine Höhle. Diese zu erkunden bedarf allerdings eines separaten Tauchgangs.

Im Norden noch eine Wand, die aber nicht sonderlich spektakulär mit gelben Schwämmen bewachsen ist. Falls der Diveguide den Tauchgang hier mit euch taucht erschiessen!

6/6 Flossen


Mali Obrucan-Steilwand/Kornaten

Kleine Felsinsel im Norden der Kornaten. Die Westwand ist recht unspektakulär und kahl. Am besten im Süden Ankern, dort ist ein Seegrasplateau, dann im Flachbereich die Westseite im Flachen Richtung Norden abtauchen. An der Nordspitze abtauchen. Der Bewuchs hier ist unglaublich gut, er beginnt sogar schon in 20m Tiefe. Allerdings herrscht hier oft eine recht passable Strömung, auch die Sicht ist nicht so gut wie an andern Stellen der Kornaten, was den den tollen Bewuchs in schon recht flachen Bereichen erklären mag. Auch ein Mondfisch wurde hier schon gesichtet.

5,5/6 Flossen


Panitula-The Dome/Kornaten

Eine grosse Halbkuppel, die Unterwasser in die Steilwand von Panitula eingelassen ist. Am Nördlichen Eingang des Domes ist ein Felsrücken, der auf 35-55m recht schön mit Gorgonien bewachsen. Die Kuppel erstreckt sich von 60 bis 10m Tiefe und ist sehr schön mit Schwämmen, Krustenanemonen und ähnlichem bewachsen. Toller Tauchgang, allerdings ist der Fischreichtum nicht ganz so gross wie in Balun/Mana.

5,5/6 Flossen


Francesca-Wrack/Kaprije

Italienischer Munitionsfrachter der 1944 vor der Insel Kaprije versenkt wurde. Ein schönes Wrack mit gelben Schwämmen bewachsen, und von Fahnenbarschschwärmen umringt. Liegt in 40-52m Tiefe. Freiwasseraufstieg.

5/6 Flossen


Mala Babuljasi /Zut

Kleine Felsinsel am Eingang des Zutski Kanals. Der Südöstlich Felsrücken ist sehr schön von 58-30m mit Gorgonien bewachsen. Auch die Fauna ist recht reich, grosse Drachenköpfe, Kraken, Langusten, Gabeldorsche sieht man hier fast immer, selten Katzenhaie und Zeus Faber.

5/6 Flossen


Borovnik-Höhlen/Kornaten

Die Steilwand macht eine kleine U-förmige Einziehung. Der Bewuchs der Wand ist ganz nett. Man findet drei kleine Höhlen übereinander. Die tiefste befindet sich auf 38m und man kann innen einen schmalen Gang diagonal etwa 10 m hinauftauchen. Die mittlere ist eher ein Überhang von der man zu obersten Höhle tauchen kann, deren Eingang sich in ca. 7m befindet. Innen kann man bis zu einer kleinen Luftblase an der Oberfläche emporsteigen.

4,5/6 Flossen


Borko-Wrack

Kleiner Felsen, der aus dem Meer ragt. Im Norwesten findet liegt ein Fischerboots in in 44m Tiefe. Im Südwesten ist eine Steilwand, die schön mit Schwämmen und Krustenanemonen überzogen ist. Schöner Tauchgang, auch Fischschwärme lassen sich hier häufiger mal sehen. Langusten, Hummer findet man hier, aber auch einen kleinen Zackenbarsch habe ich hier schon gesehen.

4,5/6 Flossen


Veli Garmenjak/Dugi Otok

Kleine Insel im Südwesten von Dugi Otok. Im Norden eine Schöne Wand bis 55m, in der Tiefe vereinzelt grosse Gorgonien. Vor der Wand liegt in 55 bis 60m Tiefe das Spantengerippe eines alten Fischerbootes. In früherer Zeit eine Atraktion, da es dort im Blau wie das Gerippe eines grossen Wales lag. Mittlerweile aber recht vermodert. Auch hier können Drachenköpfe, Langusten, Hummer und Katzenhaie gesehen werden. Das einzigste Mal, das ich im Mittelmeer einen Hochseehai gesehen war hier, als dieser in einen Schwarm Makrelen stieß.

Im Süden der insel ist ein Canyon in der Tiefe von 0 bis 25m. Auf 38m eine kleine Höhle. Der Canyon ist recht nett bewachsen.

4,5/6 Flossen


Samograd/Kornaten

Recht schön mit Gorgonien bewachsene Wand. Brassenschwärme findet man hier aber eher selten.

4,5/6 Flossen


Rivanjer Kanal

Eigentlich kein spektakulärer Tauchplatz, kleine Felstürme die sich in 20-25m aus dem Seegras erheben. Klasse wird der Tauchplatz aber durch die oft herrschende starke Strömung. Sich wie ein Torpedo über die Seegraswiese schiessen zu lassen hat schon was.

4/6 Flossen



Sestrica-Steilwand/Dugi Otok

Kleine Insel im Süden Dugi Otoks an der Grenze zu den Kornaten. Mit Schwämmen und anderem Getier bewachsene Wand, in der Tiefe vereinzelt Gorgonien.

4/6 Flossen


Mala Garmenjak/Dugi Otok

Kleine Insel im Süden Dugi Otoks an der Grenze zu den Kornaten. Mit Schwämmen und anderem Getier bewachsene Wand, in der Tiefe vereinzelt Gorgonien.

4/6 Flossen



Dies waren, die meiner Meinung nach sehr schönen Tauchplätze, aber auch die nun weiter aufgezählten Tauchplätze eignen sich zum „Entspannen“ unter Wasser. Dort kann man mit etwas Glück auch beim Stöbern Dinge entdecken, die man bei den spektakulären Tauchplätzen eben nicht so sieht (oder übersieht) wie Kalamare, Torpedorochen, Adlerochen, Nagelrochen, Geisterseespinnen, Knurrhähne, Seehasen, Fimbria, Seehechte, Steckmuscheln, Jacobsmuscheln, Melonenseeigel, Seepferdchen usw.


Sali Bucht

Bucht deren Grund auf 32m endet. Am Ausläufer der Bucht ist das Abwasserrohr des dort ansäßigen Hotels, das viele Brassenschwärme anzieht. Im Sandgrund befindet sich eine Kolonie Röhrenaale. Die grosse Fimbria-Nackschnecke kann hier gefunden werden.

2,5/6 Flossen


Tukoscak/Sali

Kleine Insel vor der Bucht von Sali. Relativ unspektakulär bewachsener Unterwasserabhang, auf 50m gibt es aber einen grossen Edelkorallenstock. Im Sommer kann man in dieser gegend Adlerrochen sehen.

3/6 Flossen


Untiefe/Sali

Ganz nettes zerklüftetes Riff für einen entspannten Flachwassertauchgang. Sehr schön für einen Nachtauchgang.

3/6 Flossen


Lavdara/Sali

Die Tauchplätze um diese Insel sind äusserst unspektakulär.

2/6 Flossen


Kamenar/Zut

Kleines Riff am Anfang des Zutzki Kanal. Recht unspektakulär bewachsene Wand, wenig Fisch.

2,5/6 Flossen


Karantunic/Ugljan

Kleine Insel am Ausgang zwischen Pasman und Ugljan.Ab 25m Stehen hier rote Gorgonien im sanft abfallenden Abhang. Meist wenig Fisch.

3/6 Flossen


Kap Parda/Iz

Recht unspektakulär bewachsene Wand an der Südspitze der Insel Iz. Ganz netter Flachwasserbereich.

3/6 Flossen


Visovac/Vrgada

Kleine Insel südlich von Vrgada. Unspektakuläre Abhänge.

2/6 Flossen


Kamicac/Murter

Kleiner Fels mit Leutturm. Recht unspektakulärer Tauchplatz mit Wänden im Flachbereich. Für Tauchanfänger ganz nett

2,5/6 Flossen


Kukuljari/Murter

Kleine Insel bei Murter. Ganz nett zum Entspannen, mehr aber auch nicht.

2,5/6 Flossen


Kaprije-Steilwand

Im Norosten der Insel git es eine Wand die recht nett mit gelben Schwämmen bewachsen ist. Wenig Fisch.

3/6 Flossen


Cavlin/Kaprije

Kleines Riff nördlich von Kaprije. Recht unspektakulärer Tauchplatz

2,5/6 Flossen Flossen



Ein Link zu Seekarten der Region
http://www.baharis.cz/stranky/mapy-chorvatsko.html

Noch mehr Tauchplatzbeschreibungen :

http://www.zadar.hr/Images/brosure/Karta Ronjenje_DE.pdf


TAUCHBASEN
Nun folgt eine Auflistung der Tauchbasen in der Gegend, falls ich mit diesen schon getaucht bin ist ein Kommentar von mir drunter.


Zadar:

Diving-zlatnaluka http://www.diving-zlatnaluka.net

Extra-divers http://www.extra-divers.li
Die Betreuung durch das Personal ist zwar sehr nett, allerdings sind die angefahrenen Tauchplätze meist unterdurchschnittlich, Oberflächenpause zwischen dem ersten und zeiten TG nur 1h. Auch das Tauchboot ist bei etwas Wellengang permanent von Wasser überspritzt. Es ist nicht wirklich Meerwassertauglich.

Scubaadriatic http://www.scubaadriatic.com/d-index.html



Tauchkreuzfahrten von Zadar aus:

Vranjak http://www.tauchkreuzfahrten.org/
Super nette Betreung, die angefahrenen Tauchplätze sind fast immer sehr gut, das Essen an Bord ist auch recht gut. Für Leute ohne Kinder eine tolle Möglichkeit die Insel-und Tauchwelt Kroatiens kennenzulernen.

Denni-divers http://www.denni-divers.de/Home/Home.htm



Biograd

Dolphin-divers http://www.dolphin-divers.de/
Technisches Tauchen wird, so viel ich weiß von beiden Tauchbasen in Biograd angeboten.

Bougainville http://www.bougainville.nl/duits/start.html



Murter

Najada http://www.najada.com/
Nette Betreuung, gute bis sehr gute Tauchplatzauswahl, schöne Lage auf Murter. Lediglich die Oberflächenpause ist mit 1h recht kurz gehalten.

Aquanaut http://www.divingmurter.com/index.htm

http://www.say.hr/diving/index.htm

Moana http://www.moana.pl/indexde.php



Uglijan

Tauchertreff Kornaten http://www.tek-diving.de/Tauchertreff/index.html



Dugi Otok

Tauchschule Lothar Weiss http://www.dive-Kroatien.de
Nette Betreung, die Auswahl der Tauchplätze ist aber meist unterdurchschnittlich. Die Basis hat aber ein Hausriff, so dass die Ausbildung hier entspannt von Land gemacht werden kann. Scooterverleih.

Dive-Dugi Otok http://www.dive-dugiotok.com/index_DE.htm

Tauchschule Bozava http://www.bozava.de/home.htm

Kornati-diving http://www.kornati-diving.com/ger/onas.htm


Ist

Ist Diving http://www.ist-diving.com


Mali Losinj

Diving Center Sumartin http://www.sumartin.com/index3.htm


So sollte ein guter Tauchplatz aussehen

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung