Anfahrt / Anreise:
A93 Ausfahrt Schwandorf-Süd. Der Steinberger See liegt bei der Gemeinde Steinberg am See.
Örtlichkeit / Einstieg:
Tauchplätze: - Tauchschule Steinbergersee - Rutsch'n - Wald - Auslauf
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
52 m
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchschule Steinbergersee, Sporttauchclub, direkt am Steinberger See (Bauer Kompressor). Kontakt: Achim Haubelt Tel.: +49 151 56609884 oder +49 9661 80780, www.sporttauchclub.de, www.tauchen-oberpfalz.de
Tauchregulierung:
Das Tauchen ist hier durch das Landratsamt Schwandorf allg. genehmigt. Jedoch sind Tauchverbotszonen wegen Privatbesitz, Badestrand, Umweltzonen, Wasserskianlage usw. zu beachten.
Nächster Notruf / Kammer:
Kreiskrankenhaus St. Barbara Schwandorf Steinberger Str. 24 92421 Schwandorf Telefon: +49 9431 52-0 Rettungsleitstelle +49 9431 19222 Polizei 110 Feuerwehr 112 SAR Flugrettung +49 2823 3333 DAN Zentrale +49 431 54090 Institut für Überdruck-Medizin Gewerbepark A45 Regensburg 93099 Regensburg Telefon +49 941 436140 Notfallplan unter: www.tauchen-oberpfalz.de
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(13)

Gut zum Tauchen

Riesenhecht und ein Schwarm von Karpfen waren die Höhepunkte meiner Tauchgänge am Steinberger. Auch Nachttauchgang ist hier zu empfehlen. Da kommen dann die Babyhechte raus die im Lampenlicht nach größerem als sie selbst Fisch schnappen. Die Fische sind meistens in einer Tiefe zwischen 1 und 8 meter zu sehen. Darunter ist das Wasser zu kalt für sie.
Leider hat man nicht immer Glück. Manchmal sieht man gar keinen Fisch. Manchmal wird viel Dreck durch Badegäste aufgewühlt, dass man nicht mal einen halben meter weit sieht.
NeverminePADI Rescu

Den Steini brauch ich nicht näher erklären, wurde ...

Den Steini brauch ich nicht näher erklären, wurde bereits gemacht. Zudem ist er bei den meisten Taucher bekannt, zumindest bei denen die dort hinfahren.

Für 2009 muss ich sagen, war und ist der Steinberger einen Tauchgang zwischendurch wert.

Die erste Sprungschicht liegt bei ca. 7 Meter. Darunter ist es ca. 12 Grad kalt und mit einer Sicht von max. 1 Meter sehr trüber. Tiefer bin ich dieses Jahr hier nicht getaucht, ist es wahrscheinlich auch nicht wert.
Oberhalb der Sprungschicht waren es im Aug und Sept um die 22 Grad. Die Sicht lag bei ca. 5 Metern. Ein Traum für diesen See.
Zu sehen gibt es mittlerweile immer mehr Fische. Barsche ohne Ende, in allen Größen. Und auf geringer Tief im Seegraß auch sehr viele Hechte.

6 Flossen für den Steinberger See 2009 !!!
Mehr lesen

Der ca. 186 ha große Steinberger See entstand aus ...

Der ca. 186 ha große Steinberger See entstand aus einem Tagebau, die Bayernwerke AG haben hier bis 1982 Braunkohle abgebaut. Er liegt in der Nähe von Schwandorf, am westlichen Ortsrand von Steinberg (92449) und ist von der A93 Regensburg-Hof über die Abfahrt Schwandorf Süd zu erreichen. Parkmöglichkeiten sind ca. 50m vom Seeufer entfernt. Bitte die Schranke nicht zuparken, es handelt sich um einen Rettungsweg.

Der Steinberger See ist kein besonders spektakulärer Tauchplatz. Die Sichtweiten schwanken mit Jahreszeit und Tauchfrequentierung zwischen 1m und 5m. Die Maximaltiefe liegt bei ca. 60m, an den Tauchplätzen bei ca. 40m. Da der Untergrund sehr schlammig ist, ist Bodenkontakt unbedingt zu vermeiden. Das Wasser ist recht sauer, was auch den Fischbestand in spärlichen Grenzen hält.

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen