Schreibe eine Bewertung

Puntarenas

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Pazifik - Playa St. Teresa (MalPais u. Cabo Blanc ...

Pazifik - Playa St. Teresa (MalPais u. Cabo Blanco) sowie Karibik - Puerto Viejo de Talamanca (Punta Uva u. Manzanillo)

Nur zum Tauchen nach Costa Rica reisen ist zu schade, aber die Unterwasserwelt ist auf alle Fälle mehrere Tauchgänge wert. Ich war im März 2003 auf der pazifischen und auf der karibischen Seite tauchen und habe beide Seiten sehr gut kennengelernt. Die Tauchgänge sind alle nicht sehr tief - bis max. 27 m (Karibik, Puerto Viejo), doch es gibt sehr viel an farben und formenprächtigen Korallen, Fischen, Seesternen und weiterer Arten von Unterwassergetier (Spinnen, Raupen, Gurken, Langusten, Schlangen) zu sehen. Die Sichtverhältnisse können ganz unterschiedlich sein und sich von einem Tag auf den anderen schlagartig ändern. Wir hatten Glück und die meiste Zeit eine Sicht von 15 bis zu 30 m. Kalte Strömungen gibt es immer mal wieder, jedoch freut man sich dann umsomehr über eine sehr warme ;o). Im Pazifik hatten wir einige Begegnungen mit Adlerrochen und besonders schön waren die großen bunten Fischschwärme, die uns in ihre Mitte genommen haben - dies waren schöne `Tänze` mit der Strömung. Während einer Tauchpause an Bord haben wir bei Capo Blanco sogar einen Buckelwal gesehen und sind bis auf ca. 10m an ihn herangeschnorchelt - eine sehr freakige Erfahrung!

Die Unterwasserwelt in der Karibik ist noch ein wenig bunter und das Wasser, wenn die See ruhig ist, noch klarer als im Pazifik. Sehr viele große Seesterne und Langusten sowie unglaubliche Vielfalt an bunten Korallen. Begegnungen mit Wasserschildkröten und Riesenkrebsen (absolut weird) - bei Punta Uva gibt es in ca. 18m Tiefe eine ganz ungewöhnlich große und schöne Schwarze Koralle. An einem ganz besonders ruhigen Tag haben Yoyo - die Tauchmasterin, und ich einen ganz privaten Beachtauchgang ins vorgelagerte Riff von Puerto Viejo gemacht - unglaublich schön - es ging nur bis auf 8m, aber dafür war es der reinste Unterwasserspielplatz, weil wir wunderbar zwischen den einzelnen Felsen durchtauchen und auch die verstecktesten Winkel begutachten konnten ohne dass die Gefahr bestand, dass wir Sedimente aufwirbelten oder irgendwas ausversehen kaputt machten - das geht wirklich nur in so einer kleinen vorsichtigen Gruppe von 2 Personen. Wir haben selbst in dieser geringen Tiefe schöne große Korallen, viele Langusten und unglaublich viele bunte Fische gesehen.
Alles in allem sehr schöne Tauchgänge und tolle Erfahrungen gemacht!
Die Wassertemperatur war auf beiden Seiten durchschnittlich bei 29°Celsius. Es gibt sicherlich noch aufregendere Tauchgebiete, jedoch selten so wirklich noch unberührte Natur wie auf Costa Rica.
Mehr lesen

Tauchen in Costa Rica nur auf der Halbinsel Punta ...

Tauchen in Costa Rica nur auf der Halbinsel Puntarenas möglich. Dort gibt es auch jede Menge Tauchbasen.Leider bietet kein Reiseveranstalter Reisen dorthin an, so das man alles selbst organisieren muß. Tauchbasis in Punta Leona ( Pazifik) besteht nicht mehr. Tauchen dort lohnt auch nicht. 1 TG 65 US Dollar,keine Drop off`s, Keine Riffe,viele Langusten,starke kalte Strömungen. Tauchen auf der Karibikseite nicht möglich.Costa Rica ist kein Land um zu tauchen sondern dort sollte man sich die Natur über Wasser vorziehen. Freilebende Affen,Papageien,Waschbären,Krokodile usw.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen