Schreibe eine Bewertung

Tamarindo/Playa Flamingo-Islas Catalinas

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Per Tauchboot, ca . 30 Minuten
Örtlichkeit / Einstieg:
Catalinas vor Playa Flamingo. verschiedene Felsformationen.Tauchen auch nach Check up für Anfänger kein Problem!!
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
35 Meter
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Basis 900m vom Strand
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Erste Mal als Pauschaltouri von Mitte Oktober für ...

Erste Mal als Pauschaltouri von Mitte Oktober für 14 Tage nach CR.Mit MARTIN-Air ab Amsterdam trotz angemeldetem Tauchgepäck und schriftl. Zusage von Martinair-Deutschland mussten wir dann beim Einchecken 80Euro !! One Way fürs Tauchgepäck extra löhnen.(wäre es nicht als Tauchgepäck angemeldet gewesen hätten wir nichts extra zahlen müssen!!??) Das Personal wollte oder konnte uns dann auch nicht verstehen!?-trotz Vorlage des Schreibens ihres Office Germany!
Weiterhin haben wir ein Upgrade gemacht um nicht zu eng sitzen zu müssen, incl. Kinofilme und Wein.60 Euro p.P.(In Economy-Class entfällt das alles) Gelöhnt und geärgert.
Der Flug ging über Orlando/USA (keine Flüssigkeiten/Pasten/Feuerzeuge ect. im Handgepäck erlaubt!)Dort Fingerabdrücke und Fotos genommen worden und weiter zur Hauptstadt San Jose/CostaRica.
Nach einer Übernachtung dort ging es via MiniVan über holperige Schotterpisten an die Pazifikküste in den Bezirk TAMARINDO, Hotel BARCELO /Playa Langosta.Gutes Hotel der spanischen Barcelo-Kette.
Empfehlenswert(Gutes reichhaltiges Essen, sauber ect.)!In der Hauptsaison (ab Mitte November sicher voll)
Der naturbelassene Strand ist gut, aber bei Flut kaum nutzbar. Kein Schnorcheln möglich, da starke Brandung, Felsen und einfließen von braunem Flusswasser in direkter Nähe!
Übers Tauchernet hatten wir uns dann für die deutsche Tauchbasis COSTA RICA DIVING von Barbara und Harald, in Playa Flamingo entschieden,da einige gute Berichte drinstanden und wir einen herzlichen Kontakt per E-Mail hatten.
Die Basen in unserer direkten Umgebung sagten uns nicht zu. Harald hat uns früh morgens, 07.30Uhr, mit seinem Geländewagen immer pünktlich abgeholt. Fahrtzeit ca. 30-40 Min. Derweil hat die Staff Ausrüstung und Boot klargemacht.Unser Equipment haben wir in der Zeit dort gelassen. Süßwasserbecken, Trocken-und Lagerraum vorhanden.
Barbara hat dort auch eine Notfallaufnahme für ausgesetzte oder verletzte Haustiere.(Hunde, Katzen, Nasenbär BETTO der Racker ect.)
Der Aufenthalt in der Basis ist da immer wieder lustig und das Deko-Bier schmeckt da nochmal so gut!
Weiterhin ist ein Internetcaffee im Shop, sowie mehrere Unterkünfte für Taucher vorhanden. Diese sind in einem sauberen u. technisch einwandfreien Zustand!!
Die Leihausrüstung sieht ebenfalls i.o. aus, weiteres können wir aber nicht sagen , da wir eigenes Equipment hatten. Aluflaschen alle OK, Bügeladapter erforderlich!!
Das Tauchboot hat alles was nötig ist und ist technisch wie optisch i.O.
Nach ca. 30 Min. ist man vor den CATALINAS vor Playa Flamingo.Diese bestehen aus verschiedenen Felsen und Inselchen(könnte mal ein Vulkankrater gewesen sein) Man kann auf dem Weg dorthin schon mal Delfine oder Schildkröten sehen!
Die Strömung, falls vorhanden, war kaum der Rede wert.Sichten ca. 10- 20 Meter. Reichlich Muränen in allen Größen, verschiedene Rochenarten, Haie, Langusten,Thunas, Kofferfische, Steinfische ect.Konnte wunderbare UW-Fotos schiessen weil Harald und die Guides uns zu super Motiven führten.
Tiefen so um 30 Meter, 3mm Neopren-Anzug lang war vollkommen ausreichend.
In den Dekopausen gab es immer ausreichend frisches Obst/Snacks und Getränke (Eistee und Wasser)
Das Boot ankert nie,der Versuch Ankerboyen zu plazieren wurde rückgängig gemacht, weil diese von Harpunen -und Speerfischern mitgenutzt wurden und das ja nun nicht Sinn der Sache war!
Nach täglich 2 TG`s war man locker wieder um 1:00Uhr in der Basis beim Deko-Bier.Auch hatte man dann später im Hotel den Nachmittag für sich.
Um die Ausrüstung brauchte man sich auch nicht kümmern, das übernahmen die Guides Sally und Alex.
Zum Abschluss: Nie wieder mit Martin-Air(Money-Air) CostaRica und Costa Rica Diving jederzeit wieder!!! aber dann 3 Wochen am Stück, da ja auch der Dschungel dort sehenswert ist!

Für weiter Infos einfach ne Mail schicken!
Bis dahin,
Carmen und Heino

Links:www. barcelo.com ,
www. CostaRicaDiving.com,
Mail:coridive@racsa.co.cr


zurück von den Catalinas und wieder Neues gesehen

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung