Schreibe eine Bewertung

Pölchow - Alte Tongrube

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Eine kurze Ergänzung zu ´Pölchow´Zu erreichen ist ...

Eine kurze Ergänzung zu ´Pölchow´
Zu erreichen ist der Tauchplatz aus Richtung Rostock kommend, Richtung A20, Ausfahrt Nobelstraße. Du fährst über die A20 und im nächsten Ort, Pölchow, gehts links in den BAHNHOFSWEG. Stur geradeaus fahren bis zum Bahnhof, die Schilder verwirren nur.... Dann, wie im vorigen Bericht links am Bahndamm entlang, nach 300 m links in den Wald und schon ist`s geschafft..jedenfalls wenn man KEIN tiefer gelegtes Transportmittel nutzt... Allrad kann gar nicht schaden!
Nun aber zum Tauchen:
Die erwähnte Leiter schadet nichts, ist aber zumindest beim Einstieg wenig hilfreich.
Rechts herum getaucht ist auf den ersten 20...30 m ein flacher Bereich um 2,5 m, bevor der ´Drop off´ erreicht ist.
Dort geht es dann runter bis auf maximal 11 m. Den Grund haben wir nicht schwarz erlebt, es war eher helles, ganz feines Ton-Sediment. Zu erkennen ist das allerdings nur, wenn man weit mehr als 2x20 Watt zur Beleuchtung mitführt. Klartext: es herrscht absolute, lichtverschlingende Finsternis. Zu empfehlen ist daher der Bereich zwischen 4 und 6 m >>> etwas Licht von oben und Bewuchs, in dem sich einige Barsche verstecken. Im Nordteil des Sees tauchen einige sehr hübsch bewachsene Bäume auf, damit sind die Highlights aber auch schon genannt.
FAZIT: Ein TG für helle Tage vormittags (umstehende Bäume verdunkeln das Revier sehr schnell). Kein Geheimtip, aber allemal besser, als in der nahen Ostsee vom Strand aus in 5 m Tiefe den Sand vorbeiziehen zu sehen.
Gruß an Kerstin und Torsten!
Caro & Heiko
Mehr lesen

Ein kleiner See idyllisch mitten von Wald umgeben ...

Ein kleiner See idyllisch mitten von Wald umgeben. Sehr ruhig, kaum Passanten.
Max. ca. 11 Meter tief. Im Sommer ca. 1-3 Meter Sicht. Ab ca. 8 Meter durch den schwarzen Boden belag Sicht=0 ! Im Sommer sehr viel Algen und Schwebteilchen. Da es sich um eine ehemalige Tongrube handelt, sind noch viele alte Bretter, Sträucher und Baumreste zu bewundern, die stark von Algen bewachsen sind. Recht guter Fischbestand. Hecht, Barsch, Plötze.
In einer Stunde kann man den See locker umtauchen.
Wenn es in der Ostsee mal stürmt, ist dies eine ideale Ergänzug. Zu erreichen: vorm Bahnhof Pölchow links in den Wald ca. 300 Meter parallel zu den Bahngleisen und dann beim nächsten Abzweig wieder links (jetzt sind es noch ca. 50 Meter. Die dort angebrachte Leiter erleichtert den Einstieg sehr.


Der Weg zum See


Das war mal ein Baum


ehemalige Sträucher


ICH


Ein junger Hecht


mit Algen überwucherte Sträucher

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen