Schreibe eine Bewertung

Langkawi, Pulau Payar

4 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

SkisharkCMAS *

Da die Möglichkeiten auf Langkawi zu tauchen begr ...

Da die Möglichkeiten auf Langkawi zu tauchen begrenzt sind, bin ich mit den East Marine Divers nach Pulau Payar. Hatte zwar vorher versucht über email ein paar Fragen gestellt, welche unbeantwortet blieben, vor Ort hat aber alles super funktioniert.
Gebucht wurde das Ganze auf Langkawi durch das Hotel. Abholung 8:20 (pünktlich!) und dann gings zur Marina. Dort ein wenig Papierkram, Kaffee, Tee und los ging es. Entgegen der Befürchtungen von anderen Berichten über Massenaufläufe, waren wir nur 10 Leute. Aus diesem Grund wurde auch das ´kleine´ Boot genommen, was die Fahrt etwas abenteuerlicher gestaltete. Wir waren als Erste kurz vor 11 Uhr auf Pulau Payar. Von den 10 Leuten sind 6 zum Schnorcheln abgesetzt wurden und wir vier taucher (ich + 3x intro dive) sind dann weiter zum ersten Spot. Die Leihausrüstung war soweit in Ordnung (hauptsächlich Mares) hatte nur meine ABC Ausrüstung + Lungenautomaten mit. Ewuipment wurde einwandfrei vorbereitet und ein kurzes Briefing gegeben. Erster Spot coral garden bei 10-15 m Tiefe. Der Name verrät schon alles. Leider war die Sicht hier auch max. 3m und eher schlecht.
Danach gings kurz an den Strand zum Lunchbox fassen und einer kurzen Schnorchelrunde. Da mittlerweile auch die anderen Boote eingetroffen waren war es mit der Ruhe dahin. Auch die vorhergenden Berichte über Fütterungen etc. kann ich leider nur bestätigen.
Der zweite Tauchgang am Nachmittag fand im japanese Garden statt und hatte sogar ein paar größere Fische zu bieten. Die Sicht war mittlerweile besser bei ca. 10-15m. Alles in Allem zwei sehr entspannte Tauchgänge und für 395 RM ein netter Tag!
Mehr lesen

Tauchbericht Pulau PayarHabe mir also gestern Tic ...

Tauchbericht Pulau Payar
Habe mir also gestern Tickets für nen Tagestrip nach Pulau Payar gekauft in einem der Reisebüros am Pesara King Edwards in Georgetown, Penang.
400RM all inclusive (10RM ~ 2.30EUR).
Werde um 8Uhr am Hotel abgeholt, halb neun auf dem Boot. Der Guide erzählt mir fast entschuldigend, dass die Sicht zur Zeit ziemlich schlecht ist und es starke Strömungen gibt. Grund dafür ist angeblich der Tsunami.
Nach 1.5 Stunden sind wir da und steigen um auf ´Langkawi Coral, Malaysias first and only reef platform´.
Wahnsinn! Ein riesiger Schwimmponton mit Zeltdach, vielen Tischen und allem was man sonst auch auf nem Tauchboot findet. Der Grossteil der Leute geht schnorcheln oder abschimmeln, wir sind nur 4 Taucher + Guide. Kaum da wird auch schon angerödelt und gebrieft. Das Equipment ist ganz ok, nur die Flossen sind ein Witz: butterweich und trotz der richtigen Schuhgrösse ungefähr so lang wie meine ersten Kinderflossen. Naja, freu mich schon auf den Driftdive...
Fahren also mit nem Longtail ans andere Ende der Insel und los gehts. Sicht ist gar nich sooo schlecht, ca 7m, max 10m. Es geht auf 15-20m zwischen netten Felsblöcken entlang der Küste und fühlt sich gut an nach vier Monaten, mal wieder unter Wasser zu sein. Es gibt grosse Schwärme vom Rifffischen, hier und da auch mal was Grösseres (viele Grouper und Queenfish) oder Besonderes (Seepferdchen, Gruppen von Messerfischen, Rotfeuerfische). Am Schluss füttert der Guide noch eine fette Moräne, die ne Verletzung am Maul hat und sonst eingehen würde.
Zurück auf der Platform gibts erstmal Lunch vom Buffet (Quantität vor Qualität...) und kurz danach das nächste Briefing. Diesmal gehts zu Kaca, einer kleineren Insel direkt nebenan. Wir gehen am Seil auf 12m und finden hier die Sicht so beschissen wie angekündigt (ca 3m).
Die Sandebene vor der Insel ist gespickt mit Wrackteilen und gebündelten Autoreifen, die den hölzernen Schiffsrumpf an der Stelle halten. Der ganze Kram wurde vor 20 Jahren versenkt nachdem ein illegales Fischerboot hochgenommen wurde. Haben das ganze Ding auseinandergenommen und da unten verankert. Inzwischen hat sich der ganze Schrotthaufen in ein künstliches Riff verwandelt, zwar mit noch wenigen Korallen (dasieht man, wie lang das dauert) aber vielen Fischen. Wir finden wieder die ganze Palette wie beim letzten Dive und noch einige kapitale Barakudas.
Zurück auf der Platform kommt auch schon bald das Boot. Unter Deck isses wiedermal saukalt. Ich flack mich also aufs Oberdeck, penne ein und hol mir noch nen gescheiten Sonnenbrand - Pflichtprogramm halt!
Zurück in Penang ab ins Hotel, duschen, eincremen und ab mit dem Fahrrad in die Stadt. Streetfood Thai und ne Flasche Tiger - was für ein Tag!

Mehr lesen
FreakiAOWD

Soooo...wir waren am 19.01.11 und 20.01.11 auf Pu ...

Soooo...wir waren am 19.01.11 und 20.01.11 auf Pulau Payar mit den East Marine Divers tauchen.

Die Guide´s wirken sehr eingespielt und somit ist ein reibungsloser Ablauf von der Abholung vom Hotel bis zum Tauchboot gewährleistet. Für uns war es fast bissel unpersönlich mit den vielen Leuten, ist jedoch Geschmackssache. Nachdem das Boot abgelegt hat fährt man ca. eine Stunde, währendessen lernt man seinen Guide kennen und bekommt sein Equipment was in einem sehr guten Zustand ist. Ausführliches Briefing und runter gehts. Ja....also wir haben vorher sehr viel gelesen von glasklarem Wasser und ähnlichem....jaaa das war wohl nix! Wir waren ein paar Tage zuvor auf Koh Lipe in Thailand und waren anscheinend mit der Sichtweite etwas verwöhnt und demnach enttäuscht 3-5 Meter ist halt echt nicht der Knaller. Der Fischreichtum ist aber schön: Seepferdchen, Muränen, Krabbenähnliches, Clownfische, Feuerfische, Steinfische und viele Schwärme. Auch die Korallen sind recht bunt. Die Guide´s wissen ziemlich genau welcher Meeresbewohner unter welchem Stein zu finden ist. Am zweiten Tag waren wir bei dem versunkenen Boot was recht schön war (alles gut für Anfänger geeignet) Mit dem Ablauf sonst waren wir aber zufrieden. Also zum üben ist es recht schön, für Fotos wäre es bei uns nicht geeignet gewesen. Vll liegt dies auch noch an der Jahreszeit.

Ist halt echt irgendwie zum tauchen die blöde Seite Malaysia´s :D

Wir hatten das Gefühl nach gesamt vier TG`s alles gesehen zu haben!

Viel Spaß ;)


Angefütterte Haie


Tauchplätze

Mehr lesen