Schreibe eine Bewertung

Koh Phi Phi

4 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Flug nach Bangkok VIP Bus oder Flug nach Phuket Fähre nach Koh Phi Phi
Örtlichkeit / Einstieg:
Koh Phi Phi
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
30
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Nachdem wir 2012/2013 unsere Tauchurlaube auf den ...

Nachdem wir 2012/2013 unsere Tauchurlaube auf den Philippinen(Cabilao,Panglao,Süd-Leyte und Malapascua,in Ägypten und dem Oman verbracht haben,zieht es uns für Anfang 2014,nicht zuletzt wegen der Taifunschäden in den Visayas wieder nach Thailand.Nach Rücksprache mit meiner persönlichen Nr.1-Taucbasis in Thailand,Moskito-Diving auf Koh Phi,haben sich die Hartkorallen nach der Bleiche 2011 durch ungewöhnliche Wassererwärmung wieder einigermassen erholt.Das KohPhiPhi-Village ist zwar zu einer ´Party-Location´ verkommen-es gibt aber noch schöne,ruhige Plätze und Resorts etwas ausserhalb,und die einzigartige Schönheit der Insel zieht uns immer wieder in ihren Bann
Bilder von der südl. Andamanensee u.a. gibts hier:
www.tinyurl.com/scuba60 (Mixed Pics Thailand)
M.f.G.!
Mehr lesen

Dezember 2012 Ko Phi Phi mit Adventure Diving Clu ...

Dezember 2012 Ko Phi Phi mit Adventure Diving Club
Ich habe mein Advanced Diver mit diesem Tauchshop auf Phi Phi Island gemacht und war vollends zufrieden. Die Leute sind nett und haben Ahnung- mein Tauchlehrer ´Enzo´ (ein Kroate) war verdammt erfahren und konnte alles Neue super gut vermitteln. Die Meisten Leute an der Tauchbasis sind Finnen meist wird Englisch gesprochen.
5 Flossen weil:
Der Zustand der Korallen war nicht tadellos- Tsunami und ein Korallensterben aufgrund zu hoher Wassertemperatur haben spuren hinterlassen. Vielleicht bin ich da auch etwas verwöhnt (Indonesien Gilli Islands waren unterwasser schöner)
Alles in allem aber durchaus zu empfehlen, hat viel Spaß gemacht und ich würde auch wieder zum Tauchen nach Phi Phi fahren und mit Adventure Club tauchen.
Christoph
Mehr lesen

Letzter Tauchgang: 21.07.2012Erster Tauchgang auf ...

Letzter Tauchgang: 21.07.2012
Erster Tauchgang auf Koh Phi Phi: 26.12.2006

Seit vielen Jahren komme ich gerne nach Koh Phi Phi und bin immer wieder beeindruckt, wie schön die Unterwasserwelt hier ist.
Meine letzten Tauchgänge am 20.7. und 21.7.2012 waren sensationell gut! Auch wenn die Sicht nur bei ca.12m lag konnten wir in unserer kleinen Tauchergruppe Blacktip Reef Sharks, am 2. Tauchgang einen Leoparden Hai, Schildkröten, Banded Snake Eals, Muränen, Lionfish, Barracudas (große Gruppe), kleinere Stingrays, Bannerfische, Batfische, Anemonenfische (Nemo), Boxfische, Triggerfische, Grouper uvm. sehen. Ich war überwältigt und glücklich!
Beide Tauchgänge waren an den südlichen Nachbarinseln Bida Nai / Bida Nok.

Man muss sagen, dass die Hartkorallen durch die hohen Wassertemperaturen (<32°C) Stichwort „Global Warming“ zum Teil abgestorben sind. Die Weichkorallen sind aber nach wie vor gut in Takt und wunderschön.
Doch über die Jahre betrachtet, bietet die Insel nach wie vor eine bezaubernde Unterwasserwelt.
Zu den Tauchshops: Überall gelten die gleichen Preise. Lediglich die Tauchboote (es gibt neuere und ältere Boote), Equipment und Tauchlehrer unterscheiden sich, da muss man sich selbst ein Bild machen.
Zu den Partys: Klar amüsiert sich hier ein eher junges partywilliges, international sehr gemischtes Publikum. Es gibt aber (z.B. Richtung Long Beach, zu Fuss bis 28min oder Taxi-Longtail-Boot) viele günstige und ruhige und geschmackvoll gestaltete Bungalows.
Zum Müll: Hier im Forum wurde behauptet, dass der Plastikmüll einfach ins Meer gekippt würde. Bei den gewaltigen täglich anfallenden Mengen würde das nicht funktionieren. Meines Wissens bringen zwei Müllabfuhr-Schiffe täglich ihre Fracht nach Krabi.
In den letzten Jahren gibt es immer mehr Tages-Schnorchel-Besucher vor allem aus China. Ein Großteil dieser Touristen wollen auf die südliche Nachbarinsel Koh Phi Phi Ley zur Maya Bucht, wo 1999 im Film „The Beach“ Leonardo di Caprio stand. Der Trip dorthin ist wegen der Massen an Speedbooten (ich habe über 30 Boote gezählt, 250m Strand) und Menschen NICHT zu empfehlen!!!
Trotzdem bleibt ein gutes Fazit; man kann auf der Insel das finden, was man sucht (Party, Ruhe, Massentourismus, einsame Buchten, tolles Schnorcheln, Kajak fahren UND TAUCHEN)!
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen

Aktuellste News Koh Phi Phi

Zeige alle Nachrichten