Schreibe eine Bewertung

Filitheyo, Nord Nilande Atoll

15 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Mit Wasserflugzeug von Male aus.
Örtlichkeit / Einstieg:
Hausriff mit 8 Einstiegen. z Zeit nur 7 verfügbar.
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
30
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(15)

Hallo, wir waren im April 14 Tage auf Filitheyo. ...

Hallo, wir waren im April 14 Tage auf Filitheyo. Da wir schon öfters auf den Malediven waren will ich zu der Insel selbst nicht viel sagen, da für uns alle Inseln Ihren eigenen Charakter und Charme haben und bestimmt eine Reise wert sind. Normalerweise liegt es mir auch nicht die Kommentare Anderer zu hinterfragen, aber ich denke was ich hier über Fili und insbesondere der Tauchschule, von Helmut und Gabi lesen musste, bedarf doch eines Kommentars......

Zum Luxus auf der Insel fällt mir eigentlich nur die Frage ein, Mensch was willst Du mehr?
Man könnte sich natürlich noch zum reichlichen Büffet tragen lassen....
Es gibt natürlich immer noch eine Steigerung im Leben, aber manchmal sollte man auch einmal nur mit dem zu Frieden sein, was man hat. Ich glaube 99% der Menschen wären froh einmal auf Filitheyo urlauben zu können!

Doch nun zum Tauchen und zur Tauchbasis die von Sanne und Robin geleitet wird.
Da die Insel an einem Kanal liegt und Kanäle meistens Strömung bedeuten macht das Hausriff in Sachen Strömung also hier auch keine Ausnahme. Da die Strömungen sich ändern, manchmal auch von der einen auf die andere Minute, ist es in meinen Augen unmöglich eine exakte Vorhersage zu treffen.
Zum wunderschönen Hausriff, an dem wir einen unserer schönsten Tauchgänge hatten, gibt es mehrere Einstiege die zu dem noch mit Leinen gesichert sind, so dass man sich nicht vertauchen oder gar einen Ausstieg verpassen kann. Wenn man sich dann noch ab und zu einen Strömungsschatten sucht und nicht gerade aufrecht im Wasser steht kann mann einen wunderschönen farbenfrohen und fischreichen Kanaltauchgang (=Strömungstauchgang) machen!

Dass das Wort Sicherheit im Wortschatz fehlen soll wundert mich doch sehr. Vor unserem Check-Dive erhielten wir von Robin ein sehr ausführliches und genaues Basisbreefing. Angefangen vom Ein- und Austragen in diverse Listen, Equipment, Trockenraum, Bootstauchgänge und Einstiege zum Hausriff inklusive Vor- und Nachteile bzw. ungefähre Tauchzeiten.
Bei den Bootstauchgängen hatten wir das GLÜCK UND VERGNÜGEN mehrere Strömungstauchgänge mit Sanne und/oder Robin zu machen.
Wir haben schon gute und weniger gut Breefings erlebt, aber die Breefings der Beiden gehörten mit zu den Besten die wir je erlebt haben. Und Tauchsicherheit fängt numal mit einem guten Breefing an. Handtücher waren immer genügend an Bord der Donis, genau wie Tee und Kokosnuss. Ob man nun wirklich noch einen Softdrink zum Glücklichsein braucht wollen wir hier dahingestellt lassen, zumal man zum Tauchen auf den Donis ist und in der Regel 15-30 Minuten Transfer zu den schönsten Tauchplätzen und zurück hat!

Da ein Mensch bekanntlich nicht an zwei Orten zur gleichen Zeit sein kann, muss der Leistung von Sanne und Robin eigentlich Respekt gezollt werden!
Denn wer es geregelt bekommt mit zwei Basisleitern und vier Tauchguides, pro Tag bis zu sechs Donitouren nebst Check-Dives, Ausbildungen, Basisbetrieb und Hausrifftauchgängen zu managen hat schon einiges zu tun und genau das haben Sanne und Robin zu unserer vollsten Zufriedenheit getan!!!

Wenn man überhaupt Kritik üben möchte, muss man die wohl an eine andere Person richten und das wäre in unseren Augen Werner Lau, da er wohl nicht genügend Personal zur Verfügung stellt und mehr an seinen Profit denkt!

Insofern ist die Leistung der Beiden gar nicht hoch genug zu bewerten!

Wir würden wieder sofort nach Filitheyo fahren und noch viel lieber würden wir wieder mit Sanne und Robin tauchen!
Iss halt so!!!

@Sanne und Robin:
Falls Ihr Beiden das liest, wünschen wir Euch auch alles Gute für die Zukunft und hoffen das wir in irgendeinem Gewässer dieser Welt wieder zusammen blubbern können!!!!

In diesem Sinne....
-KEEP DIVING-

Mehr lesen

Ich war von 1.-14.4.09 zum 2.mal auf der schönen ...

Ich war von 1.-14.4.09 zum 2.mal auf der schönen Insel Filitheyo. Auch diesmal war es ein wunderschöner Tauchurlaub,habe ihn sehr genossen. Auch das Service, Essen sowie Freundlichkeit des Personals an Land waren 1A. Die besuchten Tauchplätze waren sehr schön es gab einiges zu sehen. Möchte hier nur einige für mich tolle Plätze hervorheben,z.B. Filitheyo Tila, Filitheyo Outside, Jumpin Jack Chanel,Airport, Little Chanel South und Nord ( Waren besonders super weil mit Scooter unterwegs) Airport, Seven Sting Ray. Die Bootscrew freundlich und hilfsbereit. Auch die Nitrox Checker und Flaschentransportöre waren perfekt und für den einen oder anderen Joke zu haben.
Der Hauptgrund für meinen 2. Besuch waren aber Sanne und Robin mit denen ich schon das Vergnügen hatte auf Eryadu 5x abzutauchen und viel von den beiden lernen durfte (Danke Ihr zwei.) Leider verlässt Ihr die Malediven, hoffe Ihr bleibt beim Tauchen und ich darf mit euch wieder unterwegs sein.
Jetzt gibts da einen Bericht über die beiden denn ich in keiner Weise nachvollziehen kann.
ich habe bei meinen Aufenthalten nie bemerkt das die beiden Unfreundlichen wären. Im Gegenteil wurden auch Nichttaucher mit Infos versorgt was bei anderen Basen durchaus nicht üblich ist.
Lieber Helmut und Gabi da die Strömungen in Maledivischen Gewässer sich ständig ändern ( Ich selbst erlebte öfters das dies auch während eines Tauchganges passiert) kann euch keine Auskunft betreff. Strömung am Hausriff gesagt werden. Weiters ist auch Tatsache das die Basis personel Unterbesetzt war und ich nicht verstehe das dies einen Profi wie Werner Lau nicht aufgefallen ist.
Abschließend wünsche ich Sanne und Robin alles alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg und hoffe wir sehen uns wieder
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen