Schreibe eine Bewertung

Barleber See, Magdeburg

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Hallo,mehrmals waren wir im Barleber See, Magdebu ...

Hallo,

mehrmals waren wir im Barleber See, Magdeburg.
Wahrscheinlich auch noch lange nicht das letzte Mal.

Die Anfahrt planten wir bisher immer über den Surfereinstieg des Segelvereins. Mit etwas Glück ist das Tor geöffnet und man kann dierekt ans Wasser fahren. Bitte bedenkt das es private Wege sind und stellt Euer Auto nach dem Ausladen auf die Parkplätze ausserhalb des privaten Bereichs.
(Ärger hatten wir zwar noch nie, aber sicher ist sicher)

Der Einstieg ist absolut Problemlos vom Ufer aus durchzuführen. Da an dieser Stelle sind auch nur sehr wenig bis keine Badegäste. Die Sicht dadurch sehr gut, 3-4 Meter keine Seltenheit.

Dierkt an Einstieg beginnt ein Schilfgürtel der sich ewig weit hinzieht, dazwichen befinden sich einige kleine Bootsstege. An diesem Schilfgürtel entlang ist ein Fischreichtum der mich voll aus den Socken gehauen hat. Hechte, Schwärme von Rotfedern und Barschen, extrem viel Fischnachwuchs der mich hat denken lassen ich sei einer von ihnen.

Ca. in 3 bis 5 Meter Tiefe ists am interessantesten. Schillerndes Unterwasserleben!
Jagen und gejagdt werden ist dort das Motto.

Von machen Bootsstegen aus wird geangelt, also immer Obacht was Anfütterstellen(Mais&Erbsen auf dem Grund) angeht.

Der See fällt an einigen Stellen relativ stark ab, Skifahrer hätten an diesen steilen Hängen auch ihre Freunde.

Den Schilfgürtel hab ich mehrmals betaucht, immer wieder mit Fazination.

Sobald keine Segler unterwegs sind kann man auch in Richtig Badestrand tauchen, direkt am Bootseinlass des Segelclubs liegt auf ca. 4 bis 5 Meter ein vom Sturm gezeichnetes altes Holzsegelboot. Eine Bugwand und die Planken sind noch erhalten, es schaut mit dem Bug aus dem Sand. Das Heck findet einen fließenden Übergang im Boden.

Um so weiter ihr zum Badestrand gelangt um so mieser wird die Sicht.

Fazit:

Wir waren sehr positiv überrascht!
Der Fischbestand ist genial, die Hechte lassen sich nicht stören, Rotfederschwärme und Barsche ziehen durch das Wasser.
Dadurch das Motorbetriebene Wasserfahrzeuge nur mit Ausnahme fahren durfen findet man immer eine sehr gute Sicht.

Empfehlung: Zuerst schnorcheln um die guten Stellen und die Sicht zu prüfen, dann rein in den Anzug und gut Luft!

MfG
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen