• 1 Fotos

Tauchen in New York

Tauchplätze in New York

Zeige alle Tauchplätze in New York

Aktuellste News New York

Zeige alle Nachrichten

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Das Hotel befindet sich direkt an der 7th Avenue und 31ster Strasse und liegt direkt gegenüber vom Madison Square Garden sowie der darunter liegen Penn-Station.
Demnach mitten im Herzen von Manhattan.

Durch die Lage exakt gegenüber der Pennstation hat man natürlich mehr als eine hervorrragende Verkehrsanbindung mit Subway und Amtrak um alle Stadtteile sowie zu den Flughäfen zu gelangen.

Persönlich bin ich am JFK gelandet und dann mit dem Taxi in die City in ca. 30 Minuten. Ist also nicht mehr weit vom Flughafen aus.

Gegenüber vom Hotel befindet sich ein Starbucks Cafe in dem man frühstücken gehen kann.
Ebenfalls direkt in unmittelbarer Nähe des Affinia Hotelss befindet sich ein McDonalds sowie diverse andere Restaurants und Bars.

Das Hotel macht einen sehr guten, gepflegten und sauberen Eindruck.

Es hat ca. 30 Stockwerke und zählt damit doch zu den ´kleineren´ Hotels in Manhattan.

Der Service war im Hotel super. das Personal überaus freundlich und sehr zuvorkommen.
Die tägliche Zimmerreinigung war sehr ordentlich. Keine Probleme. Check-In war in wenigen Min. erledigt.

Im Hotel befindet sich das ´NILES´ wo man sowohl sein Frühstück einnehmen kann, als auch Lunch und Dinner. Ebenfalls ist eine Bar angeschlossen. Das Essen ist aber recht teuer und auch nicht das beste dort. Es empfielt sich ehr, irgendwo anders essen zu gehen.

Internetzugang via WLAn ist vorhanden, allerdings kostenpflichtig.
Einkausfmöglichkeiten und ein Pool etc. sind im Hotel nicht vorhanden.

Die Zimmer sind recht groß.
Ausgestattet sind die Zimmer mit einer kleinen Küche ( mit Mikrowelle, grossem Kühlschrank., Töpfen, Geschirr etc. pp )
Der kombinierte Wohn/Schlafraum bestand aus einen großem Kingsizebett, einem Schreibtisch mit Bürostuhl und Schreibtischlampe, einem Sessel, einer Kommode sowie einem großen Kleiderschrank incl. Safe.

Von dort ging es in ein relativ kleines Bad/Wc.
Alles in allem sehr gut ausgestattet mit viel Platz.
Die Lage ist gut. Man ist zwar nicht mitten drin, aber dadurch hat man auch etwas mehr Ruhe im Hotel. Die nächste U-Bahn Station ist nur ca. einen Block entfernt und man ist innerhalb kürzester Zeit am Times Square oder anderen Sehenswürdigkeiten.


Das Personal war bei unserer Ankunft recht freundlich, das hatten wir vorher auch schon in anderen Foren gelesen. Als wir aber am Letzten Tag unseres Aufenthaltes wirklich einmal die Hilfe hätten gebrauchen können, wollte uns niemand helfen, obwohl es sich lediglich um ein kleines Telefonat gehandelt hätte. Von daher macht das Personal nur einen freundlichen Eindruck, braucht man aber Hilfe ist die Freundlichkeit schnell verflogen.

Die Ankunft war der Hammer.
Wir hatten ein Doppelzimmer gebucht und kamen in ein 6 Bettzimmer, 3 Personen schliefen schon in den Betten und die erste Nacht mussten wir mit denen zusammen im Zimmer schlafen.
Erst am Ende des nächsten Tages bekamen wir unser gebuchtes Zimmer.

Es gab ein Hochbett, eine Heizstange, die einmal quer durchs Zimmer lief, einen Mülleimer, der keinmal geleert wurde, Nachtschränkchen und ein kleines Regal an der Wand mit Spiegel. Kleiderschrank oder Kleiderstange gabs beides nicht.

Das Badezimmer war auf dem Flur. Sauberkeit ließ zu wünschen übrig.

Das Fenster hat nicht richtig geschlossen und so wurde es in der Nacht recht kalt, wir haben dann am Zweiten Tag ein Handtuch davor gelegt.

Es war eine ziemlich billige Unterkunft, deshalb hatten wir nicht besonders viel erwartet.

Im Endeffekt würden wir nie wieder dahin fahren, aber für die 5 Tage die wir dort geschlafen haben war es eigentlich OK. Man hält sich ja nicht viel im Zimmer auf und zuhause hat man dann immer etwas zu erzählen, was ein bisschen was vom Abenteuerurlaub hat ;-)

Ich gebe keine Flossen, denn ich wüsste nicht wofür.
Das Hotel hat 3 1/2 Sterne. Wobei man gerade in New York von einem 3 1/2 Sterne Hotel etwas mehr erwarten kann.

Wir hatten ein Deluxe Zimmer gebucht, waren allerdings von der Größe des Zimmers ein wenig enttäuscht, da wir etwas mehr Platz erwartet hatten.
Aber alles war durchaus ausreichend und in Ordnung für eine Woche war es gut.
Die Matratzenstärke lässt sich per Computer verstellen.


Das Bad ist nur eine kleine Nische, hat kaum Ablagemöglichkeiten.
Die Tapete löste sich dort schon leicht vom den Wänden ab und sah wirklich alt aus. Die Toilettenpapierhalterung war auch nicht mehr richtig an der Wand verschraubt und fiel fast ab.
Morgens dauerte es zum Teil sehr lange bis heißes Wasser zum Duschen da war.

Das Hotel liegt sehr zentral. Es sind nur einige Fußminuten bis zum Grand Central Station. Von daher hat es auch eine recht gute Anbindung mit der UBahn. Um das Hotel herum findet man verschiedene Diners, Restaurants, Supermärkte etc.

Der Service war im Hotel ebenfalls etwas zu bemäglen.
So lange man alles mit einem Trinkgeld belohnt oder für alles ein wenig bezahlt, ist man nett und freundlich und wird gut behandelt. ist dies nicht der Fall wird man öfter übersehen.
Das Personal war auch untereinander nicht besonders freundlich zu einander. So kam es öfter vor, das man sich auch Streitigkeiten der Angestellten untereinander mit anhören durfte.

Das Essen (Frühstück) war gut. Jedoch teuer und wenn man etwas besonderes haben wollte, musste man direkt wieder dick drauf zahlen.

Es gibt noch ein Starbucks Cafe im Hotel, ohne Sitzmöglichkeiten und ein kubanisches Restaurant für den Abend. Die Preise schienen ok zu sein.
Das Hotel befindet sich direkt an der 7th Avenue und 31ster Strasse und liegt direkt gegenüber vom Madison Square Garden sowie der darunter liegen Penn-Station.
Demnach mitten im Herzen von Manhattan.

Durch die Lage exakt gegenüber der Pennstation hat man natürlich mehr als eine hervorrragende Verkehrsanbindung mit Subway und Amtrak um alle Stadtteile sowie zu den Flughäfen zu gelangen.

Persönlich bin ich am JFK gelandet und dann mit dem Taxi in die City in ca. 30 Minuten. Ist also nicht mehr weit vom Flughafen aus.

Gegenüber vom Hotel befindet sich ein Starbucks Cafe in dem man frühstücken gehen kann.
Ebenfalls direkt in unmittelbarer Nähe des Affinia Hotelss befindet sich ein McDonalds sowie diverse andere Restaurants und Bars.

Das Hotel macht einen sehr guten, gepflegten und sauberen Eindruck.

Es hat ca. 30 Stockwerke und zählt damit doch zu den ´kleineren´ Hotels in Manhattan.

Der Service war im Hotel super. das Personal überaus freundlich und sehr zuvorkommen.
Die tägliche Zimmerreinigung war sehr ordentlich. Keine Probleme. Check-In war in wenigen Min. erledigt.

Im Hotel befindet sich das ´NILES´ wo man sowohl sein Frühstück einnehmen kann, als auch Lunch und Dinner. Ebenfalls ist eine Bar angeschlossen. Das Essen ist aber recht teuer und auch nicht das beste dort. Es empfielt sich ehr, irgendwo anders essen zu gehen.

Internetzugang via WLAn ist vorhanden, allerdings kostenpflichtig.
Einkausfmöglichkeiten und ein Pool etc. sind im Hotel nicht vorhanden.

Die Zimmer sind recht groß.
Ausgestattet sind die Zimmer mit einer kleinen Küche ( mit Mikrowelle, grossem Kühlschrank., Töpfen, Geschirr etc. pp )
Der kombinierte Wohn/Schlafraum bestand aus einen großem Kingsizebett, einem Schreibtisch mit Bürostuhl und Schreibtischlampe, einem Sessel, einer Kommode sowie einem großen Kleiderschrank incl. Safe.

Von dort ging es in ein relativ kleines Bad/Wc.
Alles in allem sehr gut ausgestattet mit viel Platz.
Die Lage ist gut. Man ist zwar nicht mitten drin, aber dadurch hat man auch etwas mehr Ruhe im Hotel. Die nächste U-Bahn Station ist nur ca. einen Block entfernt und man ist innerhalb kürzester Zeit am Times Square oder anderen Sehenswürdigkeiten.


Das Personal war bei unserer Ankunft recht freundlich, das hatten wir vorher auch schon in anderen Foren gelesen. Als wir aber am Letzten Tag unseres Aufenthaltes wirklich einmal die Hilfe hätten gebrauchen können, wollte uns niemand helfen, obwohl es sich lediglich um ein kleines Telefonat gehandelt hätte. Von daher macht das Personal nur einen freundlichen Eindruck, braucht man aber Hilfe ist die Freundlichkeit schnell verflogen.

Die Ankunft war der Hammer.
Wir hatten ein Doppelzimmer gebucht und kamen in ein 6 Bettzimmer, 3 Personen schliefen schon in den Betten und die erste Nacht mussten wir mit denen zusammen im Zimmer schlafen.
Erst am Ende des nächsten Tages bekamen wir unser gebuchtes Zimmer.

Es gab ein Hochbett, eine Heizstange, die einmal quer durchs Zimmer lief, einen Mülleimer, der keinmal geleert wurde, Nachtschränkchen und ein kleines Regal an der Wand mit Spiegel. Kleiderschrank oder Kleiderstange gabs beides nicht.

Das Badezimmer war auf dem Flur. Sauberkeit ließ zu wünschen übrig.

Das Fenster hat nicht richtig geschlossen und so wurde es in der Nacht recht kalt, wir haben dann am Zweiten Tag ein Handtuch davor gelegt.

Es war eine ziemlich billige Unterkunft, deshalb hatten wir nicht besonders viel erwartet.

Im Endeffekt würden wir nie wieder dahin fahren, aber für die 5 Tage die wir dort geschlafen haben war es eigentlich OK. Man hält sich ja nicht viel im Zimmer auf und zuhause hat man dann immer etwas zu erzählen, was ein bisschen was vom Abenteuerurlaub hat ;-)

Ich gebe keine Flossen, denn ich wüsste nicht wofür.

Tauchbasen in New York

Zeige alle Tauchbasen in New York

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen