U-Dive, Playa Esquinzo, Fuerteventura (Inaktiv)

2 Bewertungen

Diese Tauchbasis ist inaktiv / geschlossen. Die angezeigten Fotos / Berichte bleiben sichtbar, weitere Informationen können nicht hinzugefügt werden.

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Bewertungen(2)

Man kann zur Tauchbasis U-Dive nur eins sagen: To ...

Man kann zur Tauchbasis U-Dive nur eins sagen: Top!

Top Leute!
Top Equipment!
Top Divesites!

Es werden wie oben schon erwähnt 2 Tauchgänge gemacht. Täglich 8:30 Uhr & 16:00 Uhr.
Manchmal auch 11:00 Uhr & 18:00 Uhr.

Ich habe dort meinen Rescue Diver + EFR gemacht. Allerdings mit ein paar Schwierigkeiten im Bezug auf die Schulungsmaterialien. Falls man also einen Kurs bei Mikel machen möchte, sollte man ihm vorher mittels Mail bescheid geben, damit er Zeit hat die Manuals & Videos auf Deutsch zu besorgen. Sonst läuft man Gefahr, dass man sie nur auf Englisch oder Spanisch bekommt. Letztendlich hat bei mir jedoch alles geklappt (auch wenns am Abreisetag war..).

Mikel ist in seine Instructorrolle sehr gewissenhaft und engagiert. Seine Erklärungen (auf Englisch) sind (zumindest für mich, als 14 -jähriger Schüler) leicht zu verstehen.

Die beiden Divemasterinnen Leire & Mara haben teilweise auch Übungstauchgänge mit mir gemacht.

Die benutzte Ausrüstung ist von Cressi-Sub bzw. SubAqua oder auch ScubaPro und ist in gutem Zustand. Es werden auch NITROX-Tauchgänge angeboten, die durchaus empfehlenswert sind, da die Unterwasserfauna vor Jandia bemerkenswert und interessant ist. Riesige Zackenbarsche sowie Muränen und Rochen sind nur einige Beispiele. Auch erwähnt werden sollten die Seeigel, die einfach überall sind. Da muss man echt aufpassen wo man hingreift!

Nichtsdestotrotz waren diesen 2 Wochen, die ich dort verbracht habe, mit die besten Tage in meinem (noch jungem) Taucherdasein.

Falls Sie also einmal in diese Gegend kommen und tauchen möchten gehen Sie zu Mikel Redin

Schöne Grüße Florian L. (Juli 2005)


Seeigel


Mikel & Ich


Zackenbarsch

Mehr lesen

klein aber fein ist die tauchschule „u-dive“ in f ...

klein aber fein ist die tauchschule „u-dive“ in fuerteventura; direkt angesiedelt im hotel occidental in fuerte, nahe jandia (hafen) und morro jable. geleitet wird das ganze von senior mikel redin, seinerseits ein spitzentauchlehrer, unterstützt von „little nemo“ leire; ein heißer tip für leute, die tauchgänge in kleinen gruppen (max. 6 taucher exkl. instructor) bevorzugen.

die basis hat absolut neuwertige geräte (verleih) und anzüge; miguel kümmert sich sehr verantwortungsvoll – außerhalb der siesta *g* - um die pflege und wartung.

wir haben in fuerte unseren rescue-diver-kurs samt emergency-first- response abgelegt; ergo zählt diese tauchschule zum padi-verband.
preise sind im rahmen des üblichen.

tauchgänge finden 2 mal täglich statt – morgens (abfahrt 8.30) und mittags (abfahrt 12.00) und führen meist zum hafen von jandia, wo auch das schuleigene schlauchboot ankert. die vorhandenen dive-sites sind für alle taucherstufen tauglich, von beginner mit tiefen bis max. 8 m bis hin zu pro-levels mit tiefen um die 30 m. auch schnorchler sind beim mittagstauchgang gern gesehen und werden vor den tauchgängen in eigenen schnorchlergebieten (mit Führer, meistens Leire) „ausgesetzt“.

fauna und flora sind einzigartig; obwohl wir red-sea-verwöhnt sind waren die tauchgänge dort einfach toll; dutzende muränen, riesige zackenbarsche (bis 2,5 meter länge!), barracuda-schwärme mit einigen hundert tieren, krabben, mantas (2-quadrameter-fleckerln) und – mit ein bisschen glück – hammerheads beleben dort die unterwasserwelt. im winter kommen dazu noch die delphine.

als tipp: man sollte die strömung beachten. in fuerte hat der wechsel von off-shore zu on-shore strömung sehr starke sichtweitenänderungen unter wasser zur folge, daher kann die sicht von 80 m an einem tag zu einer solchen von 20 m am nächsten tag werden.

bei bedarf wird auch ein trip in den norden nach corallejo unternommen; dort gibt es so ziemlich die größte diver-base der insel (3-stöckiges haus!); da mikel und leire dort ausgebildet wurden und dort auch mehrere jahre gearbeitet haben, werden diese tauch-trips auch recht unkompliziert organisiert. unser eindruck von corallejo war jedoch eher der, daß es dort nicht besonders viel zu sehen gab (unter Wasser) wir jedoch mit großem Genuß bayrischen Leberkäse in der dortigen deutschen Bäckerei verspeisten. in jandia wars besser (süden). fahrzeit in den norden rund 1,5 std. (einfach).

sprache: spanier verstehen grundsätzlich kein deutsch und meist auch kein englisch; mikel und leire können aber sehr gut englisch. sie lernen auch derzeit deutsch (mit wirklich guten erfolgen!), sprechen es aber nicht so oft. mikel kann aber in deutsch „briefen“ (dive-sites erklären).

am weekend stossen dann noch die miteigentümer tonio (baumeister, der sein tauch-hobby zum zweitberuf gemacht hat) und natalia (seine frau; „naty“) dazu, die neben ihrer tauchleidenschaft auch noch eine sehr gute windsurferin (fuerte ist angeblich das windsurfparadies nr. 1 in europa; dort findet jedes jahr der ws-weltcup statt) ist.

klima – das meer kann das ganze jahr über betaucht werden; wassertemperaturen im sommer rund 25 grad, im winter 19; permanent starker wind, im winter am stärksten, im sommer schwächer.

wenn mal wer von euch dort ist: sagt ihnen liebe grüße von georg & bettina (oktober 2004 waren wir 2 wochen dort).
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Coltrisub tec 14
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
7.50 m zodiac mit 200ps Mercury
Entfernung Tauchgewässer:
5 bis mehr
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
10
Marken Leihausrüstungen:
Mares-subaqua
Alter Leihausrüstungen:
1 und einhalb Jahr
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
20
Flaschengrößen:
10-12-15
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1 bis 2
Anzahl Guides:
1
Ausbildungs-Verbände:
Padi
Ausbildung bis:
Dive master
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Optimal
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
koffer mit 2 L sauerstoff
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Jandia
Nächstes Krankenhaus:
Puerto de rosario

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen