Schreibe eine Bewertung

Torre Ruffa Diving Club, Tropea

9 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Hispanitalia Hotels s.r.l. Hotel Rocca Nettuno Via Annunziata I-89861 Tropea VV Italien
Telefon:
+ 39 0963 998111
Fax:
+ 39 0963 603513
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(9)

Ich war vom 17.09.2006, 2 Wochen, Santo Domenica/ ...

Ich war vom 17.09.2006, 2 Wochen, Santo Domenica/Kalabrien (nähe Tropea) im Urlaub. Mein Tauchequipment hatte ich komplett dabei und hatte mir vorgenommen etwa 10 TG zu machen. Über das Internet habe ich die Adresse von Torre Ruffa Diving rausbekommen.
Ich meldete mich auch sofort nach Ankunft dort zum Tauchen an. Nachdem ich dann 3Tage mit Begründungen wie das Meer ist zu wellig, das Wetter nicht gut und die Sicht eingeschränkt vertröstet wurde, ging es dann 2 Tage pünktlich morgens um 9 Uhr los. Die Abholung am Hotel etc., klappte alles sehr gut. Auch die TG waren in Ordnung. Da die Saison zu Ende ging waren wenige Taucher dabei (3-5).
Diese geringe Anzahl der Taucher wurde mir dann auch tagelang zum Verhängnis. Luisa die Chefin erklärte mir jeden Tag am Telefon (bei bestem Wetter) das die Verhältnisse Tauchen nicht zuließen, anstatt zu mir zu sagen - wegen einem oder 2 Tauchern fahre ich nicht raus.
Leider habe ich mir dieses Theater 5 Tage angeschaut bevor ich die Schna... voll hatte.
Ich holte dann meine Sachen ab und ging zu MondoBlu Diving/Ricadi, www.mondobludiving.com
Der Inhaber Gregorio Schiariti machte sofort einen Termin für den nächsten Tag mit mir aus. Auch hier wurde ich vom Hotel abgeholt und zur Tauchschule gebracht. Gregorio macht dann noch an 3 Tagen Tauchgänge mit mir (Nur ich und er). Jeder Tauchgang wurde so durchgeführt als wäre ich mit meinen Kumpels tauchen. Ohne Hektik, super perönlich und richtig lang. Die Sichtweiten lagen bei 20 Metern und auch Fisch gab es überrraschend viel zu sehen (Zacki´s, Muränen etc). Die Preise lagen bei 30 Euro pro Tg (Torre Ruffa 35 Euro)
Ich kann nur für Torre Ruffa und Luisa hoffen, das sie sich in der Saison besser um Ihre Kunden kümmern. Ich werde bei meinem nächsten Besuch direkt zu Grgorio gehen.
Mehr lesen

Hallo, ich war in der Osterwoche 2005 in Tropea u ...

Hallo, ich war in der Osterwoche 2005 in Tropea und war gleich am ersten Tag, an dem von der Tauchbasis Torre Ruffa Diving getaucht wurde dabei. Gespannt war ich auf die tatsächlichen Verhältnisse vor Ort, da hier in Taucher Net ja gute und weniger gute Berichte vorliegen.

Ich kann nur die guten Berichte bestätigen. Basisleiterin Luisa war mit mir persönlich beim Tauchen, da wegen des noch geringen Andranges (maximal 3 Gäste) die Basis noch auf Sparbetrieb lief. Luisa ist sehr nett, spricht gut Deutsch und war sich auch nicht zu schade mit mir als einzigen Gast mit dem Schlauchboot rauszufahren und tauchen zu gehen, obwohl da sicher nichts mehr verdient ist (30 Euro bei eigener Ausrüstung). Die Basis ist gut ausgestattet (u.a. Kompressor Coltri MCH 16), das Schlauchboot (BWA 6,50 Meter für 12 Taucher) hat einen neuen Motor (115 PS, 70 km/h Spitze) und die Tauchplätze bieten alles was man im Mittelmeer erwarten kann.

Ich habe Luisa auf die Berichte in Taucher Net angesprochen. Sie hatte letztes Jahr tatsächlich zeitweise nicht die beste Laune, da das Schlauchboot zerschnitten wurde und der Saboteur gleichzeitig Zucker in den Motor geschüttet hat. Das nutzt zwar dem Gast nichts, der zu diesem Zeitpunkt vor Ort war, erklärt aber bei 15.000 Euro Schaden, der nicht von der Versicherung gezahlt wurde, die damalige Stimmungslage der Basenchefin.

Mein Fazit: Sympathische Chefin, gute Atmosphäre und Ausrüstung, schöne Tauchplätze und die tolle Stadt Tropea sind eine ´Tauchreise´ wert.


Das Schlauchboot mit neuem Motor

Mehr lesen

Im letzten Jahr habe ich bei Luisa meine Ausbildu ...

Im letzten Jahr habe ich bei Luisa meine Ausbildung absolviert. In diesem Jahr haben meine Frau (Nichttaucherin) und ich beschlossen, in der zweiten Septemberhälfte gemeinsam mit Schwiegermama (auf die die einschlägigen Vorurteile nun ganz und gar nicht zutreffen) und den zwei Bengels wieder nach Tropea zu fahren.

Selbstverständlich bin ich auch wieder zu Luisa gegangen. Von den ´Ausfällen´, über die in einer anderen Bewertung zu lesen war, konnte ich nichts bemerken.

Vielmehr klappte alles sehr gut, die Boote waren zu dem Zeitpunkt auch noch beide seetüchtig. Die ausgemachten Termine wurden ordentlich eingehalten, Luisa holte mich und evtuelle Mittaucher pünktlich am Hotel ab. Die Basis im Hafen, die letztes Jahr noch in Vorbereitung war, ist nunmehr voll funktionsfähig. Die 15 l-Pullen kommen mir als Großluftverbraucher entgegen. Im Gegensatz zu einer Basis auf Kreta, die ich im letzten Jahr kennenlernen ´durfte´, kamen Zweifel am Zustand der Gerätschaften nicht auf.

Die Atmosphäre war immer entspannt. Das lag möglicherweise auch daran, dass die Saison langsam zur Neige ging und nicht mehr viele Taucher da waren.

Die Tauchgänge waren so allesamt prima. Für mich war es auch etwas Besonderes, mit etwas mehr Erfahrung noch einmal an Stellen zu tauchen, die mir teilweise bereits von der Ausbildung her bekannt waren.

In einer früheren Bewertung ist zu lesen, dass Luisa es versucht, das ein oder andere doch noch möglich zu machen. Das trifft nach meiner Erfahrung vom letzten und auch diesem Jahr zu. Auf die mehrfach drohenden Gewitter wurde dann flexibel reagiert.

Als ´Highlight´ fand ein TG an einem UW-Bogen (Arco Santa Irene, ca. 21 m) statt, bei dem außer dem Guide und mir nur noch ein Filmproduzent teilnahm. Während bereits laufender Dreharbeiten in Tropea suchte der einen Drehort, der sich für einen UW-Mord eignet. Jack war offensichtlich zufrieden.

Die fehlenden Fremdsprachenkenntnisse ihrer Guides waren für mich kein Problem. Unter Wasser helfen die eh´ nicht und über Wasser bin ich mit meinen ´Italienischkenntnissen´ vom letzten Jahr (Blei = piombo, etc.) locker klargekommen.

Ein ganz wesentlicher Gesichtspunkt für mich jedenfalls - im direkten Vergleich mit der kretischen Basis - war, dass auch UW keine Hektik fabriziert wurde.

Fazit: Wer Kalabrien mag, ist in Tropea richtig und wer dazu noch tauchen will, ist bei Torre ruffa gut aufgehoben.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen