Schreibe eine Bewertung

Tauchbasis Hotel Silberstein, Santa Cruz, Puerto Ayora

8 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Hotel Silberstein Av. Charles Darwin y Piqueros Puerto Ayora, Isla Santa Cruz Galapagos - Ecuador
Telefon:
(+593 5) 2526 277 (Galápagos)
Fax:
(+593-2) 2250 553
Basenleitung:
Hr. Silberstein
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

Wir waren im Februar auf Galapagos, da das Wetter ...

Wir waren im Februar auf Galapagos, da das Wetter um diese Zeit den größten Erholungswert versprach.
10 USD pro Person sind in Ecuador in Bar beim Abflug nach galapagos und weitere 100 USD dann als Nationalparkgebühr bei der Landung am Flughafen zu bezahlen, dasfür fallen später keine Eintrittsgebühren mehr an.

Bei 30° Lufttemperatur und 27° Wassertemperatur ist Februar für Wärme suchende Eurpäer sicher eine sehr gute Zeit.
An der Südküste von St.Cruz, wo in Puerto Ayora Hotel und Basis Silberstein liegt gab es auch kaum Niederschläge und wir hatten 2 Wochen herrlichen Sonnenschein, während es an der Nordküste und vor allem im Hochland um diese Zeit häufige Schauer gibt.
Im Gegensatz zu typischen Tauchboot Safaris bietet St.Cruz die Möglichkeit, einen Tauchurlaub mit täglichen Ausfahrten zu den Inseln rund um St.Cruz wie North Seymore, Bartholome, Gordon Rocks einen entspannten Landurlaub mit Tasgesausflügen zu den Leguanen, Riesenschildkröten, Blaufußtölpeln und Fregattvögeln auf Seymore oder Plazas und das Hochland von St.Cruz zu verbinden und ausreichend Relax Zeit am wunderschönen Silberstein-Pool im Innenhof zu haben.Viele Taucher benutzen die Basis auch als Einstimmung vor einer Tauchsafari.
Bei der Urlaubsplanung war uns Herr Dr.Silberstein sehr behilflich.Das Hotel ist sehr schön, wir hatten eine herrliche Suite ein paar Meter vom Hotel entfernt. Beginn der Tauchausflüge ist meist sieben Uhr, also heißt es um halb sieben das gute Frühstücksbuffet rechtzeitig genießen.Abendessen im Hotel ist ausgezeichnet, in dem kleinen Hafenort gibt es an der Strandpromenade aber viele ausgezeichnete Touristen Restaurants, Achtung zu den Preisen muss man dort aber im Gegensatz zum Hotel 20% Taxen dazu rechnen.Generell ist Essen und Wein recht teuer.
Lebensmittel sollte man unbedingt im Supermarkt direkt am Hafen kaufen, da die kleinen Geschäfte an der Promenade bis zu 200% ´Touristenaufschlag´ verrechnen!
Das Tauchboot bietet fürcas 8 Taucher Platz, es gibt netten Lunch. Lediglic die Toilette ist sehr mangelhaft, oft Probleme mit der Spülung, kein Toilettenpapier und defekte Wasserleitung sind besonders unangenehm,wenn man, wie sehr viele Touristen, nach wenigen Tagen von südländischen Bauchkrämpfen heimgesucht wird.Eine entsprechende Urlaubsapotheke gegen Durchfallerkrankungen sollte auf Galapagos unbedingt mitgeführt werden.
Staff sind Ecuadorianer, extrem freundlich und hilfsbereit, das Equipment wird täglich vom staff gewaschen, ´enjoy your holioday, we do the rest´ , ungewohntes Service!
Briefing ist gut, allerdings merkt man, dass Galapagos ein ausgesprochenes Großfisch-Gebiet ist, dass ein Guide einem ein Seepferdchen zeigt, darf man nicht erwarten, immer wird Ausschaub nach den ´Stars´ wie Mantas oder Hammerhaien gehalten, blick also fast immer ins Blauwasser.
Februar ist diesbezüglich natürlich nicht die Top-Zeit, aber wir hatten bei 7 tauchtagen mit je 2 Tauchgängen außer Walhai alles dabei, mehrmals Mantas, jede Menge Riffhaie, herrliche Adlerrochenschulen, unzählige Stechrochen, schöne Goldrochen, viele Schiuldkröten,spielende Seelöwen, seltener jedoch galapagoshaie, die gab es nur zwei mal zu sehen und weiter weg, bei ca 12 m Sicht nicht so fotogen. Eine echte Zitterpartie war es, Hammerhaie sehen zu können, erst beim allerletzten Tauchgang bei Northj Seymore kam dann eine schöne Gruppe und umkreiste uns lange ganz nahe, sehr schön.Aber Hammerhai garantie gibt es im Februar keine.Die besten großfischplätze waren North Seymore, Floreana und Gordon Rocks.
Strömungen waren mäßig, auf Floreana etwas mehr, aber nirgends wirklich stark, sodaß auch beium Fotografiere kein Streß aufkam, etwas drift- diving als Abschluß ,machte auch immer wieder Spaß. Blei benmötigen die meisten übrigens wegen des hohen Salzgehaltes ca 2kg mehr als anderswo.
Nitrox und 15l Flaschen werden gratis angeboten!! Nitrox ist dringendst anzuraten bei 2 Tauchgängen zu 45 Minuten mit auf durchgehend 20m (Tauchgangsprofil ist anders als gewohnt, da man meist auf 18-23m bleibt, da es ja kaum Korallen zu bestaunen gibt)und 50 min.Oberflächenpause ist man sonst über der Nullzeit.Ich ließ meinen Computer anfangs auf ´Air´ Einstellung und er ging am Zweiten Tag bereits in den error-modus wegen Nullzeitüberschreitung, also Nitrox nehmen und auch Computer auf Nitrox stellen.
Mehr lesen

war Mitte November 2011 für 2 Tauchtage im Hotel ...

war Mitte November 2011 für 2 Tauchtage im Hotel Silberstein. Kann nur Bestes berichten. Crew, Guides, Boot - alles vom Feinsten. Sehr nette Leute und sehr hilfsbereit, Equipment war ok - hatte allerdings einmal ein kaputtes Ventil, das aber sofort ausgewechselt wurde. Zwei Tauchgänge auf Santa Fe (ca. 50 Minuten Bootstransfer) und am nächsten Tag zwei Tauchgänge auf Floreana (ca. 90 Minuten Transfer). Sensationell schönen Drift-dive in Floreana mit Haien, Turtles und rießigen Fischschwärmen. Kann ich jedem nur empfehlen. Guide machte nette Photos von uns und überspielte diese auf meinen USB-Stick.
Mehr lesen
Michael NörtemannPADI IDC-Staff Instr

Waren die erste Novemberwoche in Galapagos und ha ...

Waren die erste Novemberwoche in Galapagos und haben dort 11 Tauchgänge (North Seymour, Baltra, Gordon Rocks, Floreana) gemacht. Überwiegend drift-dives und so manchem von uns schlugen die Wellen ganz schön auf den Magen....aber so konnte man die bunten Fische auch mal an der Oberfläche sehen ;)
Zur Basis: Wir wohnten direkt über der Basis, was nur wärmstens zu empfehlen ist: große Räumlichkeiten, Küche, Schlaf- u. Wohnzimmer, große Terasse mit Hängematte. Nicht zu vergleichen mit den kleinen Zimmerchen im Hauptgebäude. Das Hotel ist perfekt organisiert: täglich wechselnde Frühstückzutaten (selbst Käse und Schwarzbrot...)sehr sauber und freundliches Personal - an der Spitze Herr Silberstein. Tauchbasis hat routinierte Guides und sehr gute Staff auf den Booten. Sind unterschiedlicher Größe - je nach Gruppenstärke bis zu 8 Taucher aber ausreichend Platz (ist halt kein Liveaboard; man rödelt sich dann in zwei Wellen a 4 Tauchern an und dann die anderen). Tauchplätze werden täglich gewechselt; als wir an einem Tauchtag nur zu zweit waren, wurden wir an die befreundeten Iguana Divers weitervermittelt; auch dort perfekten Service und super Tauchgänge. Am besten hat uns Gordon Rock gefallen: Hammerhaie waren stets anzutreffen. Kleiner Tip: bleibt in ca. 14 m (nicht tiefer fallen lassen, bringt nur kurzen Tauchgang aber keine Haie. Höchstens große Steine...) und dann zick-zack Kurs vom Riff ins blaue und zurück. Meistens Schulen von Hammerheads, die dort oben patroullieren. Bei uns war die Sicht max. 15 m (sehr viel Plankton) und Wassertemp. 22 - 24 Grad. Die meisten verpackten sich in 7 mm plus Eisweste und wunderten sich, dass sie mit 12 kg nur 30 min tauchen konnten....Da wir im Anschluß Bonaire auf dem Programm hatten, reichten 3 mm lang + 7 mm Eisweste völlig. Handschuhe sehr empfehlenswert, da wir sehr oft nur an einem Felsen hangen und dem Großfischtreiben zusahen. Bei Gordon Rock am Ende wo wir meistens dann auf 10 m den TG beendeten, sind Massen an Röhrenaalen (Dick wie Salatgurken) und -zig Weißspitzenhaie anzutreffen. Hier kann man ebenfalls im Blauwasser Hammerhaie in Schulen patroullieren sehen. Wir haben die Kombination 7 Tage Galapagos, 1 Tag Quito, 6 Tage Bonaire über ABC Travel auf der Boot gebucht und würden die selbe Kombination sofort noch mal buchen. Bonaire eher um einen Tag noch verkürzen; bunte Korallen findet man in Ägypten preiswerter.....Galapagos höchstens einen Landtag machen. Dann schafft man alles. Und aufgrund der Preise selbst organisieren!! Blaufußtölpel-Trip pro Person 110 Dollar (incl. Schnorcheln mit Robben / die Viecher trifft man eh auf jedem Tauchgang) kann man selbst machen in dem man ein Taxiboot am Hafen für eine Stunde anheuert (15 Dollar) und der fährt einen dann die ganze Küste lang bis man Blaufußtölpel satt hat. Schildkrötentrip gefällig? Natürlich auch für 110 Dollar. Nehmt ein Taxi, fahrt in die Berge zum Turtle Restaurant and Farm (keine Angst, die essen die Dinger nicht). Dort leben rd. 200 Schildkröten völlig frei und die Fahrt erleichtert nur um 20 Dollar. Noch Fragen? einfach mailen.


Basis


Schulen an Fisch


die lagen überall rum

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen