Kasa Divers - Emayani Beach Lodge

4 Bewertungen
Homepage:
http://www.kasa-divers.com
Email:
Kasadivers@gmail.com
Anschrift:
Emayani Beach Lodge PO Box 111 Uschongo Beach Pangani Tanzania
Telefon:
+255786427645
Fax:
Basenleitung:
Kerstin Erler
Öffnungszeiten:
8:00 - 18:00
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Best dives ever!

Auf meine E-mail Anfrage im Febr. 2017 gab es eine prompte Bestätigung von kasa-divers für Anfang März. In Tansania nochmals eine SMS. Treffen 08:30 an der Basis in der Emayani-Lodge, Materialausgabe (ich hatte nix mit, alles da), dann 40 Min Bootsfahrt (lokales schönes Holzboot) zum Maziwe Marine National Reserve an der Sandbank. Kasa nimmt aktuell max. 4 Taucher mit, wir waren bei 4 TG entweder zu dritt oder zu zweit. Bei 28 Grad Wassertemp. und bombastischen 20 m Sicht ohne großen Wellengang in T-Shirt und Badehose auf 5 - 18 m Tiefe am Paradies-Riff langgetaucht. Kerstin engagiert sich seit nun 10 Jahren für das Marine-Reserve und kennt jeden Fisch und die Schildkröten mit Vornamen und erklärt auf Wunsch nach dem TG zu den beobachteten Fischen / Korallen / Tieren. Nachdem ich 2012 und 2014 schon da war, kann ich sagen, das am Riff immer größere Fische stehen. Gleich beim ersten TG Schildkröten gesehen, die vier Schnorchler and der Sandbank sahen ebenfalls 3. Pause auf der Sandinsel mit Zimtschnecken & Melone, weitere TG in 7 Min. Bootsfahrt an einem der rd. 20 Spots. Highlight auf der Rückfahrt waren die Delphine, die unser Boot begleiteten. Tipp 1: Tolle Fotos von Kasa Divers auf Facebook; Tipp 2: Anreise mit Coastal Aviation zum Pangani / Mashado Airstrip. Tipp 3: Friends of Maziwe googlen. Tipp 4: Es gibt da weit & breit kein Marzipan (wird aber wohl gerne mal genascht)!
Mr Polepole - Ralf P
Mehr lesen

Leider nicht für einen Tauchurlaub zu empfehlen

Meine Erfahrung mit den Kasa Divers war nicht so gut. Leider war bereits die Kontaktaufnahme mit Kerstin schwierig. Eine Antwort auf meine Emails bekam ich erst nach mehreren Wochen bzw. meldete sie sich leider gar nicht mehr zurück. das wäre nicht so schlimm gewesen, wenn dann zumindest die im Vorfeld mit ihr vereinbarten Tauchgänge stattgefunden hätten. Mir wurde dann über das Hotel mitgeteilt das Kerstin krank sei der Tauchgang dafür aber in zwei Tagen stattfinden könnte (ursprünglich wollte ich mit meinem Buddy mehrere Tauchgänge mit eigener Ausrüstung bei den Kasa Divers machen) Am nächsten Abend wurde dann auch dieser Tauchgang abgesagt. Auch Flaschen und Blei wurden nicht an uns verliehen, da ausschließlich geführte Tauchgänge möglich sein.
Sicherlich kann jeder mal krank werden, zusammen mit der aber schon im Vorfeld schlechten Kommunikation und dem strikten Ablehnen des eigenständigen tauchens kann ich diese Basis für Menschen die in ihrem Urlaub dort schwerpunktmässig tauchen möchten nicht empfehlen. Schon alleine da dort leider wohl die gesamte Logistik der Tauchschule bei der Krankheit einer Person zusammenbricht. Dies ist um so enttäuschender da die Unterwasserwelt, zumindest der Teil den ich beim schnorcheln gesehen habe, wirklich sehr schön ist. Über Kerstins Qualitäten als Guide bzw. Tauchlehrerin kann ich logischerweise keine Auskünfte geben.
Zusammenfassend würde ich allen empfehlen zum Tauchen in Tansania eher nach Sansibar zu gehen, da es dort schlicht mehrere Tauchbasen gibt was die Chancen erhöht auch bei der Krankheit eines Tauchlehrers bzw. einer Tauchlehrerin noch ins Wasser zu kommen.
Mehr lesen
TauchpepeDivemaster

Ich kann mich dem Bericht von Markelfisch nur ans ...

Ich kann mich dem Bericht von Markelfisch nur anschließen. Wir waren kürzlich zum Tauchen da und haben zwei sehr schöne Tauchgänge mit Kerstin als Guide gemacht. 50 min Bootsfahrt auf eine Sandinsel in enem vorgelagerten Atoll, das zu einem Marinereservat gehört und dank Kerstins Engagement vor Wilderei beschützt wird. Von da aus 2 TG. Umziehen vor Ort. Mit dem Material wird einem geholfen. Die Vielfalt der Fisch- und gerade der Korallenwelt ist riesig. Die Basis ist klein und einfach, aber sehr gut organisiert. Beide sind sehr kompetent und Kerstin hat eine Menge Wissen über Flora und Fauna unter Wasser. Sehr entspannte Tauchgänge, tolle Spots, hat viel Spaß gemacht.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer Mariner Baujahr 2015
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Einheimsche Dau
Entfernung Tauchgewässer:
10 km
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
8 komplette sets
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro & Aqualung
Alter Leihausrüstungen:
2 Jahre bis neu
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
33
Flaschengrößen:
8l, 10l, 12l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
Padi
Ausbildung bis:
Dive Master
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Offenes Gewässer (Indischer Ozean)
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Zanzibar, Mombasa
Nächstes Krankenhaus:
Zanzibar, Dar es Salaam

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen