Schreibe eine Bewertung

Divers Down, Fujairah

8 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Divers Down UAE Miramar Al Aqah Beach Resort & Spa P.O. Box 10472 Al Aqqa Fujairah UAE
Telefon:
+971 (0)9 237 0299
Fax:
Basenleitung:
Fergus Lockwood
Öffnungszeiten:
tägl. 08:00-18:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

mliOWD

Hallo zusammen,nach meinen nicht so positiven Tau ...

Hallo zusammen,

nach meinen nicht so positiven Tauchbasis-Erfahrungen vom 03.04.15 (siehe Bericht bei Al Boom, Fujairah) konnte ich gestern (06.04.15) meinen Dubai-Urlaub doch noch mit 3 schönen TG beenden.

Ich bin auf diese Basis durch Empfehlung eines Verwandten in Dubai aufmerksam geworden und nachdem mein geplanter TG bei der anderen Basis nicht stattfinden konnte habe ich mit Divers Down am 03.04.15 Kontakt aufgenommen. Die Buchung war sehr unkompliziert, nach wenigen Emails hatte ich also 3 TG gebucht und bin dann am entsprechenden Morgen in Dubai mit dem Leihwagen in Richtung Fujairah aufgebrochen.

Aufgrund der Verkehrs und meiner schlechten Ortskenntnis im Norden der VAE bin ich etwas später als 8.45 Uhr dort eingetroffen. Der Basen-Leiter hat mich unterwegs angerufen und hat in Abstimmung mit den anderen Teilnehmern den 1. TG etwas nach hinten verschoben. Das fand ich super nett und sehr serviceorientiert, hatte mich eigentlich gedanklich schon darauf eingestellt den 1. TG zu versäumen.

Wir sind dann mit 5 Tauchern und 2 Guides zum 1. TG aufgebrochen: ´Car Cemetry´ (GPS N25 25 07.0´ E56 22 34.2´).
Es war sehr einfach zu tauchen wir sind zuerst auf 17 m und dann in Summe 50 min. unten geblieben. Es gab einige Mantas und das übliche in der Gegend: Tintenfische, Seegurken, Feuerfische, ... Es waren ca. 10 m Sicht, alle waren begeistert bzgl. der Verhältnisse. Verglichen mit meinen letzten TG ausserhalb Deutschlands in Bali war das aber natürlich nur durchschnittlich. Der Service in Summe war super, es gab Getränke und Orangen auf dem Boot. Ein Pärchen hatte ständig Probleme mit der Tarierung, da hat sich der Guide so wie ich das beobachten konnte gut darum gekümmert. Es wurden Sicherheitsstops gemacht. Ich fand alles sehr angenehm und unkompliziert.

Nachdem wir zurückkamen haben wir das Essen gewählt für die Pause nach dem 2. TG und sind dann nach der Pause zum 2. TG aufgebrochen: ´Dibba Rock´ (GPS N25 36 14.1´ E 56 21 05.9´). Hier war auch das an Fischreichtum was man so erwartet, für mich erwähnenswert sind die 3 Schildkröten, diese fehlten mir als Erlebnis bisher. Was für alle Teilnehmer sehr nett war, war das ´Füttern´ der Kieferfische (Jaw Fish, siehe Bild). Jeder der Tauche hatte dem Fisch in seiner Höhle etwas in den Mund gegeben und dann die Hand davor gehalten. Einige Sekunden später hat der Fisch dann jeweils das gereichte regelrecht zurück in die Hand ´gespuckt´. Die Fische waren wohl mittlerweile schon dressiert . Nach der Pause und dem Essen dann der 3. TG: 3 Rocks (GPS N25 28 55.0´ E56 21 57.1´). Hier auch wieder alles gewohnt entspannt und unkompliziert.

In Summe fand ich das eine sehr angenehme Veranstaltung. Alle TG wurden jeweils mit einem Briefing begonnen und professionell durchgeführt. Das gesamte Team dort war sehr motiviert und freundlich und kundenorientiert. 440 Dirham für 3 TG mit eigene Ausrüstung sind für die Gegend preislich ok. Die Sichtweiten sind etwas eingeschränkt aber immer noch besser als im März im See in Deutschland .

Bei meinem nächsten Aufenthalt in Dubai werde ich dort weitere TG buchen.

Für die Basis/den Service 6 Flossen, da das Tauchrevier mit den anderen Highlights wie Bali oder Thailand nicht ganz mithalten kann in Summe 5 Flossen.


Viele Grüße,
Markus


jaw fish

Mehr lesen
frank.diverMaster Scuba Diver

Die Basis ist zur Zeit geschlossen.Das komplette ...

Die Basis ist zur Zeit geschlossen.
Das komplette Hotel ´The Oceanic´ ebenfalls.
Es wird komplett renoviert.
Wann die Wiedereröffnung ist, konnte mir keiner vor Ort sagen.

Ergänzung durch Basismitarbeiter vom 27.12.2011
Divers Down besteht noch; allerdings sind wir jetzt im Iberotel Miramar Al Aqah untergebracht. Wenn das Oceanic Hotel (vorraussichtlich Mai) komplett renoviert ist, ziehen wir wahrscheinlich um....

Frohes neues Jahr
Karin


Mehr lesen

Als frischgebackene OWDler haben meine Freundin u ...

Als frischgebackene OWDler haben meine Freundin und ich den Urlaub in Dubai genutzt, um 6 Tauchgaenge auf 3 Tage verteilt mit Divers Down in Khor Fakkan zu machen. Die 150km von Dubai nach Khor Fakkan waren dank Mietwagen und guenstigen Spritpreisen kein Problem, die Fahrzeit betrug knapp 2 Stunden.
Wie schon von meinen Vorgaengern geschrieben, befindet sich die Tauchbasis direkt am Strand des Oceanic Hotel, dem anscheinend einzigen Hotel in Khor Fakkan.
Die Aussage einer meiner Vorschreiber, dass die Basis eine Renovierung notwendig hat, kann ich nicht bestaetigen. Anscheinend wurde da zwischenzeitlich was getan. Die Basis machte einen ordentlichen Eindruck und auch das Equipment war in Ordnung und gut gewartet. Der zum Strand hin offene Innenhof der Basis war mit einem grossen Sonnensegel ueberspannt, so dass man die Tauchpausen dort schoen im Schatten verbringen und sich am kostenlosen Wasser und Kaffe der angrenzenden Kueche bedienen konnte. Mittagessen haben wir uns von einem direkt neben dem Hotel liegenden Lieferservice bringen lassen (Meine Empfehlung ist der tolle frische Obsalat).
Getaucht wird auf 3 Bootsausfahren pro Tag (9 Uhr, 12 Uhr, 15 Uhr) wobei wir wegen der Anfahrt aus Dubai jeweils nur die 12 und 15 Uhr Ausfahrt mitgemacht haben.

1. Tag:
Am ersten Tag waren wir beiden die einzigen Gaeste der Basis und hatten zwei Tauchgaenge mit Begleitung durch einen Tauchlehrer gebucht.

Nach dem Papierkram (Brevet/Logbuch/Attest wurde nicht verlangt) gab es ein Briefing durch Paul, den Besitzer der Tauchbasis der uns an dem Tag auch bei unseren beiden Tauchgaengen begleitete und wir bauten unser Equipment zusammen. Alles wuerde noch mal von Paul gegengecheckt bevor wir auf´s Boot sind.
Unser erstes Tauchziel fuer den Tag war Martini Rock, dass wir nach ca. 15 Minuten mit dem Boot erreicht haben. Skipper fuer diese und alle weiteren Fahrten war Aidan aus England.

Da wir noch nie eine Rueckwaertsrolle vom Boot gemacht haben hat Paul uns diese erklaert und das hat dann auch problemlos funktioniert.
Abstieg am Martini-Rock war am Ankerseil auf 12m Tiefe. Da wir bei unseren Ausbildungstauchgaengen davor immer direkt vom Strand aus getaucht sind, was das fuer uns Neuland und meine Freundin hatte beim Abstieg eine kurze Panikattacke. Paul konnte sie aber gekonnt beruhigen, so dass der Rest des Tauchganges problemlos funktionierte. Paul hat uns einmal um den Martini-Rock herumgeleitet und uns dabei immer im Auge behalten.
Maximale Tauchtiefe am Martini-Rock sind 19m.

Nach einer kurzen Pause in der Tauchbasis ging es in die zweite Runde und zu Shark-Island, wieder in Begleitung von Paul. Wir waren mittlerweile weitaus relaxter und konnten so den Tauchgang geniessen. Neben unzaehligen kleineren Fischen gab es Muränen und einen Rochen zu sehen, sowie eine grosse Grüne Meeresschildkröte, die ein Ankertau dazu verwendet hat, sich den Bau zu schrubben. An Ende des Tauchganges dann noch mehrere Schwarzspitzen-Riffhaie in einer Wasertiefe von max. 3 Metern. Alles in allem fuer uns der interessanteste Tauchgang.

2. Tag:

Auf dem Weg zur Tauchbasis wurden wir auf dem Handy angerufen, dass das Wetter momentan zu schlecht sei (hoher Wellengang) und dass deshalb nicht garantiert werden kann, dass die Ausfahrt stattfindet. Da wir schon den groessten Teil der Strecke hinter uns gebracht haben, haben wir beschlossen, trotzdem weiterzufahren, in der Hoffnung, dass sich das Wetter bessert. In der Tauchbassis war dann erstmal laengeres Warten angesagt, geplant war eine Ausfahrt zum ´Hole in the Wall´. Nachdem sich das Wetter nicht merklich gebessert hat, wurde der Plan dann doch umgestellt und wir fuhren wieder zu Shark-Island, das naeher und geschuetzter liegt. Diesmal hatten wir keinen Guide gebucht, bildeten aber mit einem erfahrenen Taucher ein 3er Team.

Nach der Rueckkehr in die Basis wuerde es relativ hektisch da nur kurz die Flaschen gewechselt wurden. Fuer das geplante Bestellen eines Mittagessens war keine Zeit und so mussten wir uns mit ein paar Keksen begnuegen, bevor es nach einem Briefing wieder aufs Boot ging. Ziel der Nachmittagsfahrt war wieder Martini Rock, welches wohl das beliebteste Ziel ist und damit eigentlich taeglich auf dem Programm steht, wenn eine groessere Gruppe anwesend ist.

3. Tag:

Das Wetter hatte sich wieder beruhigt. Erster Tauchgang, war zur Inscape 2. Das Boot war dank einiger Schnorchel-Gaeste mit 17 Leuten besetzt. Diesmal war zwischen den Tauchgaengen genuegend Zeit fuer das Mittagessen und die 2. Ausfahrt ging (wieder) zum Martini Rock.

Fazit:
Wir haben uns als Anfaenger bei Divers Down gut aufgehoben gefuehlt. Die frueheren hier genannten Kritikpunkte koennen wir nicht bestaetigen. Einziges Manko ist, dass wir bei 6 Tauchgaengen nur 3 Dive Sites gesehen haben. Deshalb auch nur 5 Flossen
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
3 Boote
Entfernung Tauchgewässer:
10-40 Min
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
30
Marken Leihausrüstungen:
Mares
Alter Leihausrüstungen:
1-2 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
50
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Sharjah
Nächstes Krankenhaus:
Khorfakkan

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen