Schreibe eine Bewertung

Alam Batu bei Tulamben

32 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Alam Batu Beach Bungalow Resort Jalan Batu Permasuh Batu Ringgit Karangasem - Bali Indonesien
Telefon:
+62 812 3859944
Fax:
Basenleitung:
Doris Vierkötter und Ingo Heitbrock
Öffnungszeiten:
ganzjährig
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(32)

Hallo,meine Frau und ich haben uns dieses Jahr ma ...

Hallo,
meine Frau und ich haben uns dieses Jahr mal eine Fernreise gegönnt und sind bei der Suche nach entsprechenden Zielen auf das Alam Batu gestoßen.
Die Tauchbasis ist wirklich toll in das gesamte Resort integriert. Wir sind beide noch immer Tauchanfänger und zu Anfang entsprechend nervös. Sabrina, unser Tauchguide, hat uns die Abläufe der Basis erklärt und dann souverän in die Tiefe begleitet. Die Einzelheiten der Basis sind in den Vorberichten sehr gut geschildert, darum möchte ich gar nicht viele Worte verlieren. Nur das Wichtigste: Wasser und diverse Meeresbewohner sind da! Es gibt jede Menge zu sehen und die Guides, in unserem Fall Sabrina und Basisleiter Mario, waren wirklich super. Sauberkeit, Ordnung, Flexibilität sind in dieser Basis keine Fremdworte. Als mal keiner von uns auf Makrosuche gehen wollte, wurde der Tauchgang einfach in den Coral Garden verlegt. So einfach kann das sein . Das der Einstieg ohne Steg u.U. mal etwas sportlich erfolgen muß, ist nun mal dem Ort geschuldet, an dem man Urlaub machen möchte. Ich hab gelesen, Stege dürfen auf Bali nicht gebaut werden, da sonst die bösen Geister aus dem Meer an Land kommen...
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Die neue Tauchbasis, die gerade erst eröffnet wor ...

Die neue Tauchbasis, die gerade erst eröffnet worden ist (hier und da sind noch kleinere Bauarbeiten wie Fliesenlegen zugange) ist sehr ordentlich. Sie wird ´deutsch bzw. schweizerisch korrekt´ geführt, und auf Sicherheit und Sauberkeit wird großer Wert gelegt. Alles hat - aus tauchlogistischer Sicht - ´seinen´ Platz - und man findet sich schnell und gut zurecht im Tauchablauf. Der ´Verwaltungskram´ ist aufs nötigste reduziert: In die Liste eintragen, bereitstehende Flasche nehmen und ab ins Hausriff, zu jeder Tageszeit! Am Ende des Aufenthalts erhält der Taucher dann eine ausgedruckte Computerliste mit seinen Tauchaktivitäten. Das Hausriff ist 800 m lang und jeden Tag aufs neue höchst interessant und farbenprächtig (schwarzer Lavagrund). Die Ausfahrten per Boot zu den weiteren Tauchgebieten, meist 4 am Tag, sind angenehm kurz.

Für UW-Fotografen besonders hervorzuheben ist das eigene Kamerahaus. Und zwar mitten in der Tauchbasis gelegen, nicht irgendwo in den Hinterhof verbannt. Hier kann das Equipment auch während des gesamten Aufenthalts deponiert bleiben und so muß man es nicht jedes mal vom Bungalow durch das Resort zum Wasser schleppen. Neu, hell, sauber (täglich gereinigt) mit Trockentüchern und Leuchte an jedem Arbeitsplatz und Steckdosen für die Akkus. Das separate Kameratauchbecken und Druckluft für die Kameraausrüstung sind gleich vor der Tür. In diesem Reinraum läßt sich das Equipment nach dem harten Einsatz im Salzwasser recht komfortabel warten. Das Kamerahaus ist ein persönliches Anliegen der Inhaberin des Resorts, die selbst eine erfolgreiche Makro-Unterwasserfotografin ist und deshalb über die Belange der tauchenden Fotografen bestens Bescheid weiß. Ich war schon an vielen Tauchbasen in der Welt, nirgends war die UW-Kamerapflege so professionell und bequem möglich wie hier in Alam Batu.

Die Anzahl der Gäste auf der Tauchbasis bzw. im Resort ist - auch wenn alle Bungalows gebucht sind - übersichtlich und es herrscht ein sehr freundliches Miteinander. Staff und Personal sind professionell unaufdringlich und ohne die übliche Bakschischmentalität (es gibt 1 Tipbox für alle). Das Resort liegt in einem wahrlich paradisischen tropischen Garten mit viel Sinn für stilvolle Dekorationen. Wir hatten Bungalows auf der Anhöhe und da gibts allerdings einen Wermutstropfen im Paradies: lautstark schreiende/krähende Hühnervögel gleich nach der Mauer dahinter. Darum heißen die Bungalows hier wohl auch chicken 1 und chicken 2. Das Hühnergeschrei beginnt meist nachts zu tiefschlafener Zeit, aber auch ganz unvermittelt zwischendurch. Daran muß man sich erst mal gewöhnen. Und manchmal, wenn man gerade entspannt auf der Terrasse liegt, zieht ein Duftschwall ums Haus, wie bei uns auf dem Land wenn die Hühnerbatterien zum Lüften geöffnet werden.

In den Bungalows gibt es in den Ritzen unterm Dach exotische Bewohner: prächtige Haus-Geckos. Das melodische Rufen dieser Geckos, sei es zur Paarung oder Revierabgrenzung, war dann allerdings für die verhaltensbiologisch Interessierten unter uns ein wahrer Ohrenschmaus.

Alam Batu - Tulamben/Bali - gerne wieder!

Bilder dazu auf meinem blog: http://maximilianweinzierl.blogspot.de/2013/11/alam-batu-tulamben-bali-bewertung-der.html

Und zum Baliaufenthalt (Kameratest Nikon 1 AW1 etc.): http://maximilianweinzierl.blogspot.de/search/label/Bali


Alam Batu Hausriff

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Wir haben 2011 2 wunderschöne Tauchurlaube im Ala ...

Wir haben 2011 2 wunderschöne Tauchurlaube im Alam Batu verbracht. Unsere Reisezeit war April und November. Wetter war in beiden Fällen sehr gut. Jahreszeitbedingt hatten wir beide Male das Glück, Buckelwale von Land aus vorbei ziehen zu sehen.

Allemein:
Die Anlage ist liebevoll gestaltet und strahlt eine unglaubliche Ruhe und Gelassenheit aus. Ein grüner Park eingebettet in eine grüne, üppige Landschaft... Steinfiguren am Wegesrand... Gemütche Balen laden zum Ausspannen ein... Ein Infinity Pool mit Blick auf das Meer... Ein Spabereich, mit tollen Anwendungen bei leise plätscherndem Wasser. Doris hat bei der Gestaltung Ihres Urlaubstraumes die selbe Liebe zum Detail an den Tag gelegt, mit der Sie sonst Preise bei Makro-Fotowettbewerben einheimst.

Die kleine Anzahl der Gäste ist meist unter Wasser, so dass man irgendwie ständig das Gefühl hat, dieses Paradies gehört einem allein. Natürlich nur, wenn man nicht gerade selbst unter Wasser ist.

Hausrifftauchen zu jeder Tages und Nachtzeit möglich. Einfach eine Flasche nehmen und ab ins Wasser. 4 mal täglich Ausfahrten zu den nahen Tauchplätzen. Durch die kurzen Strecken, lässt sich Faulenzen, Lesen, Wellness und Tauchen perfekt verbinden. Beim Abendessen trifft man dann meist die anderen Gäste. Man hat dann die Wahl, ob man an großen Tischen mit den anderen über den Tag plaudert, oder sich romantisch zum Candle light Dinner auf die Terasse zurück zieht. Wir haben beides sehr genossen.

Essen Top. Wasser, Tee und Kaffee den ganzen Tag kostenlos.

Wer mehr wissen will: Schreibt mich ruhig an. Ich kann gerne noch etwas mehr schwärmen.

Unter Wasser:
Wahnsinnig abwechlungsreich. Es gibt dort eine tolle Mischung aus Makrotauchplätzen und fischreichen Gebieten. In beiden Fällen ist es dort so voll von Leben, dass man nicht weiß, wo man hinschauen soll. Napoleons, Riffhaie, Adlerrochen, Tunfische, Schnecken, Krabben, Garnelen... alles da, vieles im Überfluss. Schon das Hausriff bietet die irrsten Begnungen. Eigentlich kann man den ersten Urlaub nur dort verbringen. Und sich dann jeden weiteren Urlaub exakt einen einzigen weiteren Tauchplatz vornehmen... und selbst dann hätte man noch nicht die ganze Vielfalt jedes Ortes im Ansatz gesehen. Sehr erfreulich: Hier wird die Umwelt sehr ernst genommen. Von jedem und zu jedem Zeitpunkt. Die Tauchbasis beweißt, dass man all die kleinen Diamanten im schwarzen Sand von Bali auch ohne Schaden an der Natur finden kann. Hier wird niemand irgendwelche Krebse mit Stöcken aus den Höhlen scheuchen, hier wird niemand einen Stein umdrehen, weil drunter was vorlugt, und hier wird niemand einen Fisch anfüttern, nur weil ein blöder Urlaubstaucher einen Dollar mehr Trinkgeld gibt. Wer also Tauchguides mit Bakschischgehorsam erwartet, ist hier grundfalsch und sollte besser am Roten Meer über den Jetty stolpern.

Zum Staff:
Familiär... unaufdringlich. Man kriegt zwischenmenschlich Anschluß, wenn man ihn will und wenn man das nicht will, wird man als Gast höchst freundlich und professionell behandelt. Jeder kann dort nach seiner Fasson selig werden. Beratung zu Ausflügen auf der Insel und freundliche Unterstützung bei kleinen Wehwehchen ist immer zu haben.

Fazit: Perfekter Urlaub als Teil einer tollen Natur und als Gast bei tollen Leuten.

Vielen Dank nach Bali für (bis jetzt) 2 tolle Urlaube.

Gerrit und Susanne
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
ja
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
1 für 10 Taucher
Entfernung Tauchgewässer:
20 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Pool, Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
100% Sauerstoff in der Tauchbasis
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Denpasar
Nächstes Krankenhaus:
Denpasar

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen