M/Y Sheena, Diving Centers Werner Lau

26 Bewertungen
Homepage:
https://www.wernerlau.com/malediven/sheena
Email:
info@wernerlau.com
Eigneranschrift:
Diving Centers Werner Lau c/o Filitheyo Island Resort Nord-Nilande Atoll Malediven
Telefon:
00960 674 00 25 und 0049 40 692 105 38
Fax:
00960 674 00 27 und 0049 40 692 105 39
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(26)

Schweinswal1003SSI250 TGs

Toll geführtes Safariboot

Wir waren vom 11.- 18.03 im Gaafu Alif Atoll unterwegs... und hatten eine der beiden Oberdeckkabinen gebucht - sehr schön, geräumig, gute Klimaanlage, Tageslicht weil Fenster (ergänzend Oberlicht, das zu öfffnen ist), gut funktionierende Dusche..
Nur 8 (max 14) Passagiere an Bord, daher viel Platz (reicht aber auch bei Vollbelegung) und ganz sicher das freundlichste Personal, das uns bisher auf unseren Tauchsafaris begegnet ist... umwerfend! Immer und überall toller Service und leckeres Essen!

Leider ist die Sheena nicht, wie angepriesen, das einzige im Atoll operierende Boot, eigentlich waren stets 3-5 andere Boote auf der gleichen Route unterwegs.. allerdings sind wir uns unter Wasser nur 1x in die "Quere" gekommen..

Typische Thila und Channel Tauchgänge... negativer Einstieg, schnelles Abtauchen auf 30m++, einhaken und dann warten oder lange, anfangs schon gewöhnungsbedürftige Blauwasserdrift Tauchgänge, die wir aber lieben gelernt haben! Vorher stets umsichtiges Briefing, Ali war dabei sehr souverän und in der Wahl des Einstieges immer am gewünschten Punkt!... unter Wasser Haie satt! neben den schon fast gewöhnlichen Weiß-und Schwarzspitzen / Grey Reefs.. auch Seidenhaie, ein kurzer Besuch eines Hammerhais im Blauwasser, Fuchshaie und... Tigerhaie, die auf der besuchten Insel allerdings angefüttert werden - wer´s mag... wir finden das eher wie im Zoo und sind nicht für zusätzliche 30$ zum Fütterungstauchgang... allerdings sind die Tiger dann schon deutlich näher am Riff unterwegs als sonst und so haben wir sie auch gespottet..
Die geforderte Taucherfahrung (60TG) macht Sinn, die Anforderungen sind schon hoch und man bringt sich ohne die entsprechende Erfahrung selber ums Vergnügen.
Insgesamt ein sehr schöner Safari Trip, die Sheena können wir mit dieser Mannschaft uneingeschränkt weiter empfehlen!
Mehr lesen
DiverTomPADI OWSI3000 TGs

Tauchsafari auf der Sheena, 04/02/2018-11/02/2018

Wir waren vom 04/02/2018 bis 11/02/2018 mit der Sheena für eine Woche unterwegs, nicht zum ersten und garantiert auch nicht zum letzten Mal.

Den Luxus von 3 Diveguides (Ali, Kathy und Florian) erlebt man nicht immer und allen dreien konnte man ansehen, dass ihnen das Tauchen Spass macht und nicht nur ein Job ist, das merkte man bei den Briefings als auch bei den Tauchgängen und der Betreuung am Boot.
Nach über 30 Tauchsafaris auf den verschiedensten Booten (darunter auch 5 auf den Malediven) kann ich mit gutem Recht behaupten: die gesamte Crew der Sheena ist spitze, vorhandene Extrawünsche von Gästen stellen kein Problem dar und die Hilfsbereitschaft und der Arbeitseinsatz ist einfach top.

Das gilt auch für die Dhoni Crew, es ist purer Luxus, wenn du aufs Dhoni gehst, deine Flossen und Füsslinge stehen vor deinem Gerät, dein Anzug ebenfalls. Da können sich einige Veranstalter ein Beispiel nehmen.

Geweckt wird normalerweise um 6.00 Uhr. Der erste Tauchgang findet dann zwischen 6:30 und 7:00 Uhr statt , anschliessend das Frühstück und der zweite TG zwischen 11:00 und 12:00 Uhr. Danach gibt es Mittagessen, Erholungspause und der dritte TG 15:00 und 16:00 Uhr. Danach Kaffe und Kuchen und um 19:00 Uhr Abendessen.
Vor jedem TG gibt es ein ausführliches Briefing und am Tauchplatz selbst wird nochmals die Strömung gecheckt und die Taucher neu gebrieft, das Vorgehen der Guides ist hier absolut professionell.

Vielen Dank an alle, es war eine unvergessliche Woche mit Top Tauchgängen, phantastischem Essen und einer genialen Mannschaft.

Haltet euer Level weiterhin so hoch, wir kommen sicher wieder

Tom ¬ Valérie
Mehr lesen
DerDirkPADI Rescue Diver325 TGs

Super tolle Tauchplätze und reichlich Großfisch

Wir waren vom 08.01. - 22.01.2017 zu Gast auf der MY Sheena und sind zweimal auf der jeweils einwöchigen Tour durch das Meemu- Vattaru- und Vaavu Atoll mitgefahren.

Im Vorfeld hatten wir uns schon intensiv mit den Touren der MY Sheena auseinandergesetzt und wußten, dass diese Tour durch viel Strömung in den Kanälen besticht. Und,.....unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Es standen Tauchgänge der Extraklasse auf dem Programm. Extra viel Strömung und damit Haie, Haie und nochmals Haie.

Der Tagesablauf ist straff organisiert. Täglich stehen in der Regel drei Tauchgänge auf dem Plan. Ausnahme natürlich am Ankunfts- und Abreisetag. Der Tauchtag beginnt früh um sechs Uhr mit dem wecken, beim Early-Morning-Dive noch früher. Ein kleiner Snack aus Bananen und Keksen. Dazu Kaffee oder Tee. Dann ging es mit dem Beiboot (Dhoni) zum Tauchplatz. Auf dem Dhoni lagert auch die ganze Zeit über das Tauchequipment. Beim Check-In auf dem Boot bekommt man seinen festen Platz für die Touren zugewiesen. Die Tauchflaschen werden direkt auf dem Dhoni befüllt. Platz für maximal 16 Taucher war gegeben. Wir waren in der ersten Woche mit acht und in der zweiten Woche mit 12 Taucher und hatten somit genügend Platz, um uns nicht gegenseitig im Weg zu stehen.

Nach dem ersten Tauchgang stand dann das Frühstück auf dem Plan. Anschließend ausruhen und auf das nächste Briefing zwischen 10 und 11 Uhr warten. Wieder auf das Dhoni und ab ins Wasser. Dann Mittagessen und wieder ausruhen. Der Nachmittagstauchgang fand dann zwischen 15 und 16 Uhr statt (Ausnahme hier der Nachttauchgang vor Alimtha). Gegessen wird draußen im Heckbereich oder bei schlechtem Wetter im Salon. Das Essen ist für die gegebenen Möglichkeiten in der Küche gut und reichlich.

Die Briefings durch die Guides werden sehr ausführlich und professionell durchgeführt. Auf Nachfragen wurde immer eingegangen und der mögliche Tauchablauf eingehend erläutert. Um das Bestmögliche aus seinem Tauchgang zu machen, empfiehlt es sich, den Weisungen bei dem Briefing Folge zu leisten oder am Besten einfach dem Guide hinterher zu tauchen. Diese Tauchgänge waren für uns die interessantesten!

Einer der Höhepunkte dieser Tour ist unbestritten der Nachttauchgang vor Alimatha. Hier haben wir den absoluten Hai-Thrill erlebt. Seit Jahren werden Haie und Rochen zum Sonnenuntergang am Jetty an gefüttert. Ammenhaie soweit das Auge reicht sausen durch den Lampenschein der Taucher und kommen dabei sehr nah auf Tuchfühlung. Und teilweise richtig große Dinger von ca. drei Meter.
Aber auch teppichgroße Stechrochen und Schwarzspitz-Riffhaie geben sich die Ehre. Leider muss man aber hier auch die zwei Seiten der Medaille betrachten. So schön unsere beiden Tauchgänge dort waren, so unnatürlich ist aber das Verhalten der Haie und Rochen vor Ort. Keine Menschenscheu, im Gegenteil. Dennoch für uns unvergessliche Erlebnisse.

Aber auch die Tauchgänge in den Kanälen von Manta & More, White Tip Reef, Divers Paradise sowie Happy Corner/Lucky Reef gehörten zu unseren Favoriten.

Unser Fazit nach zwei Wochen MY Sheena:

Die MY Sheena hat mit ihren vielen Holzvertäfelungen einen eher rustikalen Charme. Funktionalität steht hier aber im Vordergrund. Ein kleines Refresh beim Interieur stände ihr unserer Meinung nach aber vielleicht doch mal ganz gut zu Gesicht.

Aber,.......es werden dafür tolle individuelle Touren auf die Wünsche und Bedürfnisse der Tauchgäste angeboten. Wer Wert auf einen sehr guten Service und erlebnisreiche Tauchgänge legt, kann sich hier getrost in die Crew-Hände der MY Sheena begeben.

Eine Kleinigkeit gibt es aber zu bemängeln. Es fehlt auf dem Dhoni eine Auswasschmöglichkeit für die Tauchanzüge und den Atemreglern. Deshalb ein Stern Abzug.

Der Crew und den Guides von hier aus noch einmal einen herzlichen Dank. Ihr habt unsere zwei Wochen zu etwas Besonderem gemacht.




Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Komfortklasse
Baujahr:
1995
Länge:
24m
Breite:
8,5m
Anzahl Kabinen:
8 - davon eine für den Tauchlehrer / Guide
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
14
Motoren:
Deawoo, 600 PS
Max. Geschwindigkeit:
14 kn
Generatoren:
2 Generatoren mit 22 und 17 kW
Kompressoren:
K14
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
ja, Dingi
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
9
Anzahl Guides/TL:
1-2
Anzahl Flaschen:
40
Flaschengrößen:
12, 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
vorhanden
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
25 / 25
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen