M/Y Heaven Diamond (Inaktiv)

23 Bewertungen

Diese Tauchsafaris ist inaktiv / geschlossen. Die Daten bleiben sichtbar, keine Informationen können hinzugefügt werden.

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe

Bewertungen(23)

Ich habe mittlerweile meine 8. Tauchsafari auf de ...

Ich habe mittlerweile meine 8. Tauchsafari auf den Booten der Heaven Fleet im Roten Meer gemacht.
Auch auf der mittlerweile zum Wrack mutierten Heaven Diamond.
Selbst nach 8x Heavenfleet kann ich nichts Negatives berichten. Ich habe mich auf den Booten immer sicher gefühlt. Guides und Crew waren jedesmal top. Essen und Service ebenso.
Es gibt sicher mittlerweile Boote, welche im Komfort noch mehr bieten.
Wer´s braucht...
Kann zwar keinen Vergleich mit anderen Booten im Roten Meer anbieten, für mich besteht aber auch kein Grund, bei der nächsten Safari in Egypt nicht wieder auf Boot der Heaven Fleet zu gehen.
Im Gegenteil: Der nächste Törn in einem Jahr auf der Heaven Harmony ist bereits wieder in Planung.

Liebe Grüsse
Juniorswailing


Mehr lesen

Heaven Diamond 17. bis 24.04.2008 - Südtour St. J ...

Heaven Diamond 17. bis 24.04.2008 - Südtour St. Johns

Ums vorweg zu sagen: Es war schön. Und trotzdem: Ein Schiff, das einer ganzen Klasse den Namen gab (Diamond Class) und eine Gesellschaft, deren Motto „service is our success“ ist, müssen sich am eigenen Anspruch messen lassen.

Die Diamond. Großzügige Platzverhältnisse auf der Taucherplattform, den „Aufrödel-“ Bereichen, den Sonnendecks und dem Salon, angemessene Platzverhältnisse in den Kabinen und verbesserungsfähige Platzverhältnisse in den Bädern. Sie ist in die Jahre gekommen, die Diamond, und darüber können auch die kürzlich durchgeführten Schönheitsreparaturen nicht mehr hinwegtäuschen. Spätestens in den Kabinen (Kühlschränke, Steuerteile der Klimaanlagen, TV, TV-Schränke) sieht man die Spuren der Zeit. Auch der Steuerstand des Käptn’s hat schon bessere Zeiten gesehen. Aber: es wurde gemunkelt, dass eine neue Diamond kommen soll.

Die Tourorganisation. Vieles hat gut geklappt (jeden Tag 4 Tauchgänge – super), einiges geht besser. Auf dem Taucherdeck ging es ab und an hektisch zu, da die Crew etwas unorganisiert war, die Zodiacfahrer hatten Probleme den optimalen Absetzpunkt zu erwischen und für Heimkehrer ist es wenig schön, durch Waschmittel (vom Schlauchboot putzen) und ölige Abgasschwaden zurück aufs Deck zu kommen (um der Wahrheit die Ehre zu geben, letzteres passierte nur ein mal).

Das Tauchen. Unser Tourguide hatte das Bestreben, die Tour möglichst so zu legen, dass uns wenig andere Tauchboote begegnen. Das war gut. Das führte aber auch dazu, dass er uns den Elphinstone am liebsten ausgeredet hätte. Das war schlecht. Anders, als andere Tourguides war aber überhaupt nicht wasserscheu. Wenn nötig, war er immer da, um den Buddy zu spielen und seine Briefings waren zwar mitunter langatmig, zeugten aber davon, dass er die Spots kannte. Wenn er Büschelbarsche ankündigte, waren sie auch zu finden.

Das Essen. Ach, was soll man dazu sagen. 1 kg in 1 Woche zugenommen. Danke DHF...

Die Crew. Alle nett, hilfsbereit und jederzeit für einen Spaß zu haben. Ayman, der Schiffssteward, kannte am ersten Morgen von jedem Gast den Namen und am 2. Morgen von jedem Gast die Vorlieben für gerührte, geschüttelte oder gekochte Eier. Großes Kino, wenn seine Gäste in die Bademäntel wickelt.

Die Kabinen. Wie gesagt, die Diamond ist eine reife Dame. Aber – alles ordentlich und sauber. Betten geschüttelt und Handtücher gefaltet während jedes Tauchganges. Kam man nach dem Tauchen in die Kabinen, war alles aufgeräumt. Super.

DHF. Ich hatte im Vorfeld einige kleine Fragen, die mir per E-Mail prompt und vollständig beantwortet wurden. Transfer zunächst vom Flughafen (Hurghada) ins Heaven-Bistro, dort Lunchpakete laden, Fahrtrouten zusammenstellen und dann sofort weiter nach Port Galib. Im Bus bereits ein Tourguide der DHF, der schon mal Vorfreude auf die Tour gemacht hat.

Die Anderen. Wir waren die deutsche Minderheit auf einer schweizer Tauchsafari. Und das war super so.

Fazit. Es war eine runde Sache. Erholung pur. Nette Leute, tolle Tauchgänge und ein guter Service. Wenn allerdings das Motto des Schiffs und der Divers Heaven Fleet als Maßstab für eine Bewertung der Safari herhalten, dann sind da noch Reserven im System. Und deswegen eine Flosse Abzug.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Komfortklasse
Baujahr:
2002
Länge:
35 m
Breite:
8 m
Anzahl Kabinen:
8
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
16
Motoren:
2 Turbo CAT 2 x 1000 PS
Max. Geschwindigkeit:
19 kn
Generatoren:
2 - 96 kW
Kompressoren:
2 - Bauer Mariner II - 440 l/min
Treibstofftank:
20 t
Wassertank:
10 t
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
2 Yamaha
Anzahl Besatzung:
11
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
30
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
2x 50 l
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
30
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm