Schreibe eine Bewertung

M/Y Cassiopeia

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
Sudan
Telefon:
Fax:
mehr Infos

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Nach unzähligen Safaris im Roten Meer hat es mich ...

Nach unzähligen Safaris im Roten Meer hat es mich diesmal erstmalig in den Sudan verschlagen. Bei Beluga Reisen habe ich ein Spezialangebot genutzt, welches mich an Bord der M/Y Cassiopeia brachte. Um es vorweg zu nehmen, das größte und am besten ausgestattete Schiff auf dem ich je gewesen bin. Die perfekte Organisation von Beluga Reisen, sowie Red Sea Enterprise vor Ort im Sudan setzte sich an Bord fort. Mohamed, unser Tauchguide an Bord stimmte unsere bunt gemischte Reisegruppe auf die Reise ein und erklärte die Gegebenheiten an Bord.

Das Schiff ist 40m lang, 8m breit und verfügt über 2 MAN Diesel mit je 1150 PS. Es verfügt über 2 Zodiaks mit je 40 PS, Rettungsinseln für 40 Personen, Notsauerstoff, Sattelitentelefon und alle nötigen Instrumente für eine hochseetaugliche Navigation. Die Kabinen sind ausreichend groß mit guten Staumöglichkeiten. Insgesamt gibt es Platz für 26 Passagiere/Taucher bei 12 Einzelbetten und 7 Doppelbetten, sowie eigenen Toiletten und Duschen.
Das Schiff verfügt über einen arabischen Kaffeeraum/Shisharaum, einen im europäischen Stil eingerichteten klimatisierten Salon mit jedweder elektronischen Unterhaltungselektronik (DVD,CD,Großbild LCD,HiFi-Anlage etc.) und ein Restaurant für die Einnahme der reichhaltigen und vorzüglichen Mahlzeiten. Ferner sind 2 kleine und ein 100qm großes Sonnendeck vorhanden. Die Tauchplattform incl. der Lademöglichkeiten für Lampen und Kameras lässt auch keine Wünsche offen.

Das Schiff verfügt über 12l und 15l (Aufpreis) Tanks. Es sind sowohl Din, als auch Int-Anschlüsse vorhanden. Nitrox ist gegen Bezahlung erhältlich. Besonders zu erwähnen ist das aus Sicherheitsgründen eingeführte „Never Lost System“. Jeder Taucher erhält zu Beginn der Reise einen Sender, der die gesamte Safari am/im Jacket verbleibt. Dies hat nach wie vor Seltenheitswert in der Tauchbranche.

Als Route wurde die legendäre Nordroute gewählt. Weltbekannte Plätze wie Quita el Bana, Angarosh-Mutter der Haie, Shaab Suedi mit dem Wrack der Blue Belt (Toyota Wrack), Shaab Rumi mit Jacues Cousteau’s Unterwasserlabors Precontinent 2und Sanganeb wurden angefahren. Am Ende der Safari dann als krönender Abschluss noch das Wrack der Umbria am Wingate Reef vor Port Sudan.

Wir hatten nicht so viel Glück mit den Haien (Graue und Hammerhaie nur genügend beim Südplateau von Shaab Rumi), dafür hatten wir große Mantas. Generell gab es genügend Großfisch, die Tauchplätze sind aber nicht so farbenprächtig wie in Ägypten oder speziell wie in Saudi Arabien. Dies liegt daran, dass mehr Hart als Weichkorallen anzutreffen sind.

Als Fazit bleibt aber, dass die Nordroute des Sudan jederzeit eine Reise wert ist und das auf dem besten Schiff vor Ort, der M/Y Cassiopeia.

Mehr lesen

Hallo zusammenDa es nur wenige Infos über den Sud ...

Hallo zusammen
Da es nur wenige Infos über den Sudan und die Schiffe dort gibt, möchte ich euch meine Erfahrungen von einer Safari im Februar 2009 auf der Cassiopeia gerne weitergeben:
Gebucht habe ich bei Spirosub Tauchreisen (www.spirosub.de). Walter und Harald haben meine eintausend Fragen, die ich hatte, da ich noch nie „so weit untern“ im Roten Meer war, am Telefon oder via mail professionell und mit Engelsgeduld beantwortet. Abwicklung etc. incl. Flüge ab Deutschland - alles bestens.
Der Trip startete am Samstagmorgen ab Frankfurt. Bei der Ankunft in Kairo wurde ich vom örtlichen Agenten schnell und problemlos in den anderen Teil des Flughafens geschleust. Das spart im Übrigen einmal Ägypten-Visum! Samstag ging es abends mit Sudan Air weiter nach Port Sudan. Kein westeuropäischer Standard und ca. 30 Minuten Verspätung, aber alles sehr sicher und überhaupt kein Grund zur Beunruhigung…!!
Ankunft in Port Sudan spät nachts, Zoll ( jeder Koffer wird geöffnet wegen Alkohol und pornographischer Schriften ), Transfer zur Cassiopeia.
Wow!! Was für ein Schiff. Als ich am nächsten Morgen „mein“ Schiff inspizierte und die anderen Safariboote im Hafen sah, da wusste ich, dass die Entscheidung goldrichtig war!! Viel Platz in den Kabinen, auf dem Tauchdeck, Salon usw. eine wirklich extrem freundliche Crew, immer eine helfende Hand, alles bestens organisiert.
Wir waren 22 Taucher, aber selbst mit 26 Personen, wenn das Schiff voll ist, bleibt genügend Platz.
Das Essen war die ganze Woche über sehr lecker und abwechslungsreich, viel frisches Gemüse und Salate, fangfrischer Fisch. Alle Softdrinks im Preis enthalten, Shisha-Pfeife im bordeigenen Kaffee umsonst!!!!
Wir sind die Nordtour gefahren. Das heißt: rauf bis Abington, Angorosh, Mesharifa. Das Highlight-Programm des Sudan incl. Sanganeb, Umbria, Blue Belt, Shaab Rumi, Precontinent!
Durch ihre Größe und Motorisierung schafft die Cassiopeia das locker!
Wir haben in dieser Woche Hammerhaischulen, Grauhaie en masse, Weißspitzen-, und Seidenhaie gesehen. 2 Mantas, Buckelkopfpapageien, riesige Schwärme Fische und 2 wirklich beeindruckende Wracks. Die Umbria übertrifft die Thistlegorm um Längen und ist einen eigenen Trip wert! Besonders schön: riesige Weichkorallenfelder mit einer Farbenvielfalt, die beeindruckend ist.
Der Rückweg nach Deutschland ging wieder via Kairo, diesmal mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel am Airport, wieder dieselbe schnelle und professionelle Betreuung durch die Agenten in Port Sudan und Kairo und dann am Sonntag Heimflug nach Deutschland.

Mein Fazit: nach 15 mal Ägypten ist der Sudan ein Paradies zum tauchen: die Cassiopeia ein geiles Boot, die ganze Woche über nur eine Begegnung mit einem anderen Safarischiff, Großfische satt, 2 richtig geniale Wracks und schließlich mit Spirosub einen Partner mit vielen Jahren Sudan-Erfahrung – und das merkt man an vielen Kleinigkeiten die ganze Woche über.

Sudan – ich komme wieder!

Liebe Grüße euch allen
Patricia

Mehr lesen

Hi,ich komme von einer Woche Tauchurlaub auf der ...

Hi,

ich komme von einer Woche Tauchurlaub auf der Cassiopeia im Sudan. Die Tour war super, wir haben viele viele Haie, Barracudagruppen, zwei Wrecks (Blue Belt und Umbria) und drei Mantas gesehen.

Das Boot, Cassiopeia war Top Luxus, mit Honeymoon Kabine, grosse geräumige Sonnendeck, europäische Salon und Arabische Koffee Bar in der mann bequem sein Kaffee oder Tee trinken, oder auch eine Wasserpfeiffe rauchen kann. Die Kabinen sind sehr geräumig. Die Verpflegung war super, und für die Nicht-Fleisch-Esser gab es immer ein Extragericht. Die Crew war professionell, sehr freundlich und hilfsbereit.

Ich habe die Tour mit cassiopeiasafari.com gebucht, die neben einer sehr professionellen Abwicklung auch einen sehr freundliche und unkomplizierte Hilfe bei Problemen und Nachfragen jeglicher Art ermöglicht haben.

Solltet ihr Fragen haben, mailt ruhig.

Livia Volgyesi


Cassiopeia

Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Luxusklasse
Baujahr:
2006
Länge:
40 m
Breite:
8,0m
Anzahl Kabinen:
13
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
26
Motoren:
2x 1150 PS
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
NIcht spezifiziert.
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
40PS
Anzahl Besatzung:
11
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12-15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm