M/Y Beau Rivage II (Inaktiv)

1 Bewertungen

Diese Tauchsafaris ist inaktiv / geschlossen. Die Daten bleiben sichtbar, keine Informationen können hinzugefügt werden.

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe

Bewertungen(1)

Stellungnahme des Managements am Ende des Origina ...

Stellungnahme des Managements am Ende des Originalberichts

NIE WIEDER!
Erfahrungsbericht Beau Rivage II
Vom 23.10.-30.10.2014 war ich eine Woche Gast auf der Beau Rivage II und bin die Südtour im Roten Meer gefahren.
Hier kommt mein „Leidensbericht“, den – sollte das hier jemand anzweifeln – 21 andere Tauchgäste bestätigen können…
Der Bericht bezieht sich ausschließlich auf den Zustand des Bootes!
Captain, Crew und Tauchguides (Joseph und Daniel) sind bis auf 1-2 Kleinigkeiten unbedingt zu empfehlen!
Das Boot jedoch ist eine einzige Katatstrophe! Auf dem Punkt gebracht: Wäre es ein Pferd – man müsste es erschießen!
Ich erspare mir mal eine komplett vollständige Mängelliste und zähle nur die groben Dinge auf:

Alt!
Das Boot ist alt und abgenuddelt! Fast alles sieht so aus, als wenn es schon seit 20 Jahren im Gebrauch ist: abgegriffen, angegammelt, verschrammt, verhudelt. Das geht vom Teppich über den Kühlschrank zu den Polstern, von der Klimaanlage zu den Lichtschaltern und dem rostigen Klopapierhalter, von der Badvorlage über die Armaturen zur Minibar (die zudem heizt, statt zu kühlen) usw., usw., usw… Selbst die Klobürste scheint die erste jemals gekaufte zu sein. Eklig!! Mann! So’n, sorry, Scheißding kost‘ 2,50 € im Baumarkt!!

Dreckig!
Alle oben genannten Gegenstände sind zudem nicht sauber, scheinen ewig nicht mehr richtig gereinigt worden zu sein und sind einfach süffig. Sauber wird da nichts wirklich gemacht, eher grob drüber geputzt. Zum Glück hatte ein Kumpel ein Sprühflasche Sagrotan dabei – die habe ich wenigstens in meiner Kabine ausgiebigst eingesetzt!!

Gestank!
Im Flur und den Kabinen, speziell auf dem Klo, herrschte fast eine Woche ein unerträglicher (!!) Gestank! Eine Mischung aus Kacke, Pisse (sorry…), Diesel, Maschinenöl und wasweißichnochallles… - schlicht zum Kotzen! Von 7 Tagen hatten wir an 4 Tagen diesen Gestank! An 3 Tagen ging es… ALLE Klamotten müssen nun gewaschen werden, selbst die ungenutzten...

Kaputt!
JEDEN Tag war irgendwas kaputt, manches mehrfach! Abwasserpumpe (daher der Gestank…), Minibar, Eiswürfelanlage, Wasserpumpe etc. Mehrfach tropfe Wasser aus der Decke (!!) im Salon. Das Oberdeck musste einen Tag geräumt werden und wurde mit Ammoniak gereinigt – da Toilettenwasser (mit Scheiße verdünnt) irgendwo rauslief… Abends wurde im Maschinenraum für Stunden die Schleifhexe angeschmissen...
Etliche Lampen gingen nicht (Birne defekt oder sie fehlten gleich ganz), Lampenabdeckungen fehlten, alle drei Barhocker waren locker, einer so schlimm, dass er echt gefährlich war (und am letzten Tag (!!) auf See tats. repariert wurde...), Türen waren nicht verschließbar (musste man aber auch nicht, da fast jede Tür klemmte, wenn sie zu war und nur mit Fußtritten wieder auf ging…) usw., usw...

Sicherheit??
Ich mag gar nicht an die Sicherheit denken – gut, gesunken sind wir nicht... aber es gab weder eine Sicherheitsinfo (wo sind Feuerlöscher, Rettungsringe, Schwimmwesten, Satellitentelefon, Sauerstoff etc.) noch sah man zB Rettungsringe irgendwo. Bei dem allgem. Zustand des Bootes ahne ich aber Böses und kann nur froh sein, dass nichts, aber rein gar nichts passiert ist...

Essen.
Einzig das Essen war ganz gut, teilweise echt lecker, aber oft auch zu wenig. Bei 22 Leuten wurde es manchmal doch arg eng mit dem Salat oder dem Fisch. Nachschlag gab’s aber nicht. Auch die Auswahl war eher dürftig. Aber immerhin: Fast alles war essbar.

Service?
Die Besatzung war wie gesagt OK und von profihaft bis stets bemüht. Für die mickrigen Kröten, die diese armen Jungs verdienen (ca. 2,50 € am Tag...) kann man halt auch keinen 5-Sterne-Service erwarten. Dennoch: Zwei Handtücher für eine ganze Woche ist echt zu wenig! Ein drittes Handtuch wurde mir verweigert... Das Trinkgeld fiel denn auch bei vielen mager bis ganz aus.

Hickhack!
Wenn man nun noch das ganze Hickhack bei der Buchung bedenkt – ca. 6 mal wurde der Plan geändert was Abfahrtszeit und –ort betraf, die letzte Nacht sollten wir im Hotel schlafen – klappte aber auch nicht, also wieder auf dem Gammelboot...: dann kann man nur noch den Kopf schütteln und ALLEN von diesem Boot abraten!!

Fazit:
NIE WIEDER Beau Rivage II.
Hier scheffelt sich offenbar der Besitzer des Bootes kiloweise die guten Euros rein und lässt sein Boot seit Jahren vergammeln. Grob gerechnet zieht dieser rund 20.000,-€ mtl. aus dem Boot. Und investiert... nichts. Das alles auf Kosten der Sauberkeit, der Reinlichkeit, der Gemütlichkeit und bestimmt auch der Sicherheit! (Wir mussten den Bootsjungen bspw. unsere Taucherlampe beim nächtlichen Anlagemanöver leihen – deren Lampenbatterien waren angeblich leer... Ich behaupte: Die haben gar keine Lampen!)
Bei einer normalen Urlaubsreise würde man nun rund 80% des Preises zurückverlangen. Der Reiseleiter, ein Privatmensch, hat Kontakt mit dem Eigner aufgenommen – wir sind gespannt.
Fotos können auf Anfrage gerne zugesandt werden. Aber nicht erschrecken!
MfG
R. Karger

PS: Die Fotos der Homepage müssen wohl einen Tag nach Fertigstellung gemacht worden sein – da passt nichts!! (Bilder zum Bericht nach Stellungnahme

Stellungnahme des Managements

Hallo Ralf,

danke fuer deine harten aber offenen Worte. In der Zwischenzeit wurde das Management personell veraendert. Alle deine Kritkpunkte sind nunmehr in der to do Liste fuer die Werftliegezeit die Ende Februar beginnt. Deine Kritik an der Organisation, Bootsbriefings sind ebenfalls in unsere Neuausrichtung eingeflossen.
Die Fortschritte aus der Weftliegezeit koennt ihr ab Ende Februar auf der neuen Webseite www.deep-divers-safari.com sehen und verfolgen.

Wenn ihr in Hurghada seid, laden wir euch herzlich ein das ueberarbeitete Boot zu besichtigen und zu bewerten.

herzliche Gruesse vom Roten Meer,

die Deep Divers.

Ende Stellungnahme



RALLE K. !


RALLE K. !


RALLE K. !


RALLE K. !


RALLE K. !

Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Komfortklasse
Baujahr:
2006
Länge:
33 m
Breite:
8 m
Anzahl Kabinen:
11
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
22
Motoren:
2x Caterpillar 550 PK Turbo
Max. Geschwindigkeit:
11 to 14 k
Generatoren:
2x Caterpillar 75 KW
Kompressoren:
3 x coltri 16m3 and 1x with Nitrox
Treibstofftank:
18 t
Wassertank:
2 x 4500 l
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
40pk outboard engines
Anzahl Besatzung:
10
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
24
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
50 l 2 tanks
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
50
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen