Schreibe eine Bewertung

Pirates Diving, Hurghada

50 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Pirates Diving Network Hurghada Red See Egypt P.O Box 130
Telefon:
002-012-2450532
Fax:
Basenleitung:
Momamed El Hariry
Öffnungszeiten:
08:00-18:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(50)

Stickstoffjunky6 halbe Sterne

Ich bin seit 2001 ein mal jährlich mit den Pirate ...

Ich bin seit 2001 ein mal jährlich mit den Pirates tauchen und kann nur sagen das es mir immer wieder Spaß macht. Sicherlich sind die Boote nicht mehr die neusten, aber für den Preis der Tauchpakete sehr gut. Möchte man neue Boote muss man bei anderen Tauchbasen halt mehr Geld ausgeben. Die Guides sind immer nett und wenn man nach 60-65 Minuten noch ein bisschen Luft in der Flasche hat, darf man auf 3-5 Meter noch alleine austauchen. Auf spezieller Anfrager habe ich mit einem Guide einen Tauchgang alleine gemacht, hierfür ist er dann das dritte mal ins Wasser gegangen.
FAZIT: Pirates Diving ist gut !!!
Mehr lesen

Ich komme gerade aus meinem Hurghada Urlaub zurüc ...

Ich komme gerade aus meinem Hurghada Urlaub zurück. Über die Tauchbasis im Hotel Albatros Beach kann ich vom tauchtechnischen nichts sagen, da wir auf Empfehlung von Tauchernet bei Titanic Dive Center, Hurghada gebucht hatten. Allerdings ist uns folgendes passiert. Wir wollten Do. für Fr. einen ganztägigen Angelausflug buchen. Freitag war angeblich schon ausgebucht, also erhielten wir den Dienstag Termin. Dienstags wurde uns dann vor Ort abgesagt und es wurde versucht uns auf einen 3-stündigen Schnorchelausflug umzubuchen, dazu wurde uns eine abgewrackte Kinderangel in die Hand gedrückt. Der Angelausflug hätte 40 Euro gekostet, 8 Std. der Schnorchelgang 26 Euro, 3 Stunden. Das Kurse ausfallen können, ist klar, was mich aber geärgert hat ist das auf der Quittung sämtliche Daten (Name, An- und Abreise, Zimmernr. abgefragt werden, wenn es aber darauf ankommt, wird einem nicht Bescheid gesagt, sonst hätten wir uns etwas anderes für den Tag vornehmen können). Ich habe mein Geld auch nur zurückbekommen, weil ich wirklich darauf bestanden habe, das hatte zur Folge, das ich in der Folgezeit auch nicht mehr gegrüsst wurde soviel nur zur uneigennützigen Freundlichkeit, war ja nicht meine Schuld, das die Sache ausgefallen ist. Desweiteren war mein Sohn auf einem Glasbodenboot das derart verranzt war, der Glasboden bestand aus einer kleineren, vermoosten Plexiglasscheibe, die auch noch undicht war so das das Wasser über die Oberfläche lief. Also kurz und gut, schluddriger Laden.
Mehr lesen

Wir waren im Juli 2010 bei den PiratenErst mal zu ...

Wir waren im Juli 2010 bei den Piraten

Erst mal zu Basis
ich war jetzt zum achten Mal in Ägypten und ich habe noch nie so eine herunter gekommene Basis gesehen. Auch verbreitet die Crew richtig Arbeitslust.
Auch die Auslastungsgrenze vom Boot wurde mehrfach überschritten. Zweimal war das Boot so voll, dass man mit den Anfängern und Schnuppertauchern immer noch am aussteigen waren, als man nach 60 Minuten auftauchte.

Zum Tauchboot
Das Boot kann man für Ägyptische Verhältnisse mit einer 3-4 bewerten (in Deutschland mit einer 6). An den in anderen Berichten geschilderten rostigen Nägeln kommt man eigentlich nicht dran. Hier wurde der eingerissene Teppich am Rand damit befestigt. Es ist alles vom Zustand, dass es gerade noch funktioniert. Das Boot war eigentlich Sauber. Einzig die Toilette war nur bedingt nutzbar. Hier musste man schon mal Pirat sein . Dafür war die Crew sehr hilfsbereit und immer Freundlich. (Dies habe ich auch schon anders erlebt)

Zur Ausrüstung
Wir waren froh unsere eigen Ausrüstung mitgebracht zu haben. Die Leihausrüstung sah schon sehr mitgenommen aus.
Zu den Flaschen
Flaschenfüllen scheint hier eine Kunst zu sein. Die Füllung schwankte zwischen 150 bis 210 Bar. Man musste halt beim Zusammenbau erst den Druck überprüfen.
Was ein absolutes no Go war, dass die normalen Flaschen auch für Nitrox genutzt wurden. Eine Kenzeichnung gab es nicht. Man musste sich hier auf die Crew verlassen.

Und jetzt warum die Basis trotzdem drei Flossen verdient hat.
Die Tauchguides
Es waren immer genug Buddys an Bord um die Tauchgruppen aufzuteilen.
Briefing zwar nur in English aber gut verständlich.
Besonders Sisu und Ala haben dafür gesorgt, dass wir entspannte Tauchgänge gehabt haben. Wenn schon einige Tauchboote am Ankerplatz lagen haben wir einen One Way Tauchgang gestartet. Das heißt, vom fahrenden Boot abspringen und zum Ankerplatz tauchen. Das hatte bis dahin noch keine Basis angeboten. Und wenn man bedenkt, dass Teilweise bis zu 20 Tauchboote (nicht übertrieben) am Ankerplatz lagen weiß man dies zu schätzen.

Mein Fazit ist:
Wer Tauchen kann ist hier gut aufgehoben. Die Basis nutzt man nur zum An und Abmelden und zur Schlussreinigung der Ausrüstung. Deshalb egal.
Wenn möglich Tauchgänge vorher verhandeln oder über den Veranstalter. Dann wird es billiger.
Für Anfänger eher weniger geeignet. Eine Aus- bzw. Weiterbildung würde ich hier nicht machen. Wenn Ihr den Schulungsraum sieht wisst ihr warum.

Gruß Gerd
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Pirates 1, PiratesPirates 3 6,
Entfernung Tauchgewässer:
ca. 15 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
ca. 25
Marken Leihausrüstungen:
?
Alter Leihausrüstungen:
neuwertig
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
4
Anzahl Guides:
4
Ausbildungs-Verbände:
PADI, CMAS
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Rotes Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Sauerstoffflasche an Bord
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Hurghada
Nächstes Krankenhaus:
Hurghada Navy Klinik

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen