Schreibe eine Bewertung

Panorama Bungalow Resort , El Gouna

4 Bewertungen
Homepage:
http:/
Email:
Anschrift:
Telefon:
Fax:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Vorweg gesagt, vergesst diese Anlage, in El Gouna ...

Vorweg gesagt, vergesst diese Anlage, in El Gouna gibt es weitaus bessere die kaum mehr kosten (Sultan Bey, Arena Inn, Dwar el Omda um nur ein paar der günstigeren zu nennen). Wie einige meiner Vorredner schon gesagt haben würde ich hier maximal 2 Sterne vergeben.
Da wir nun das dritte mal in El Gouna waren, denke ich mal kennen wir die örtlichen Begebenheiten relativ gut.
Diese Wahl haben wir getroffen weil wir mit der ´Dive Connection´ tauchen wollten, und die sind nun mal im Panorama beheimatet. (Die Basis ist im übrigen sehr zu empfehlen, auch individuelle Wünsche werden hier von Niko und seinem Team erfüllt). Leider haben wir dann letztendlich doch am falschen Ende gespart.

Das Panorama ist mit absoluter Sicherheit das übelste was man bezüglich Unterkunft in El Gouna finden kann.

Zu allererst wurden wir in das ehemalige alte „El Kahn“ Hotel in Downtown ausquartiert. Besondere Zugabe hier der Ohrenbetäubenden Lärm der benachbarten Disco, die Bässe gehen durch und durch, und an schlafen ist erst nach ein paar Tagen wenn man dann völlig erschöpft ist zu denken. Der Vorteil gegenüber den Bungalows, lag in dem Fehlen des Kloakengeruches, der laut Berichten mehrerer Gäste von Zeit zu Zeit durch die Hütte zog.
Vom El Kahn muß man jedesmal wenn man zum Hauptgelände will, mit einem Boot die Lagune queren, oder einen kleinen Fußmarsch um die Lagune in Kauf nehmen. Das klingt nun nicht so schlimm, wenn aber bedenkt, dass es am Pool keine Duschen gibt aber umso mehr.
Dementsprechend verkeimt ist dann auch das Wasser, meine Frau hatte sich nach einem 5-minütigen Besuch des Pools einen Harnwegsinfekt zugezogen. Sehr lecker die Suppe in dem Bassin, da nutze auch der Chlorgeruch nichts
Den Whirlpool, der neben dem Pool steht sollte man am besten in einem großen Bogen umrunden, man kann sich sicher vorstellen wie ein solch hygienisch pflegeintensives Objekt aussieht wenn es nicht gepflegt wird.
Wenn die eigentlich frei gegen Karte verfügbaren Handtücher zu Ende sind, dann wurden gerne auch mal gebrauchte Angeboten. Am Zetouna Beach gibt es angeblich gar keine, jedenfalls nicht für Panorama Gäste.
Zum Essen kann ich nicht wirklich viel sagen, es ist lieblos zubereitet, Abwechslung gibt es kaum und das Geschirr ist teilweise sehr schmutzig (wie kann mein Vorredner hier das Wort lecker benutzen?). Wenn mal abgeräumt ist, dann wird auch erstmal nicht mehr nachgedeckt, auf mehrmalige Nachfragen geschieht dies dann wiederwillig und unvollständig. Eine Beschwerde beim Reiseleiter von ETS der sich darum kümmern wollte brachte während dieser Woche keinen Erfolg. Wie auch, dies läuft mit Sicherheit schon länger so, wenn man die Hotelbewertungsportale so durchliest, scheinbar ist man sich auch weiterhin sicher die Bude voll zu bekommen, evtl. erklärt dies den relativ hohen Anteil an Osteuropäern, die allerdings nicht negativ auffallen. Auch das „Highlander“ Restaurant, auf welches man als Hotelgast ausweichen kann, ist nicht zu empfehlen, die Kost die für Hotelgäste geboten wurde war lauwarm und alles andere als gut.
Gut dass El Gouna hier genügend sehr gute und preiswerte Restaurants bietet, dies ersparte einiges.
Am ´Dine-Around´ ist das Hotel übrigens nicht angeschlossen, sonst könnte man auch mal ins Steigenberger oder das Sheraton zum Essen gehen, aber die Panorama Gäste will man dort verständlicherweise wohl nicht haben.

Wir wollte es mal wieder nicht glauben, nun wurden wir eines besseren belehrt. Die 50–100 gesparten €s wären gut angelegt gewesen.
Deutsche Touristikunternehmen sollten solch ein Hotel eigentlich nicht anbieten.
Natürlich kann man an allem rumnörgeln, aber wir haben gutes Geld bezahlt, und im Prinzip nichts ausser einem Schlafplatz erhalten. Das ist eindeutig zuwenig für solch ein Anlage.
Daß es unter Ägyptischer Leitung auch anders geht, hat uns 2 mal das Sultan Bey gezeigt, ein Kuschliges altes Hotel ohne wesentlichen Macken.

Ich vergebe hier keine Flosse, wofür auch?
Mehr lesen

Wir waren im September diesen Jahres mal wieder i ...

Wir waren im September diesen Jahres mal wieder in El Gouna. Da wir uns kurzfristig entschieden haben, sind wir dieses mal im Panorama Bungalow Resort in El Gouna untergekommen.
Der erste Eindruck war, wie bei fast jedem Hotel was ich bislang gesehen habe, sehr gut. Wir hatten ein Zimmer im Haupthaus, mit Blick auf die Lagune, zum Glück aber nicht Richtung Downtown, was sich als positiv herraus gestellt hat, weil der Wind die Musik von dort doch gut rübertragen hat.
Die gesamte Anlage war sehr gepflegt und sauber. Lag einmal etwas auf dem Boden wurde es entfernt. Auch machte die Gartenanlage einen sehr gepflegten Eindruck.
Das Essen war spitze, auch wenn ich in anderen Hotels schon eine grössere Auswahl vorgefunden habe. Wie immer zwischen warm und lauwarm, aber man fand immer etwas was lecker war, ja teilweise süchtig
Es gibt einen Shuttleboot welches einen zum Zeythouna Beach bringt, wo man mit Blick aufs Meer entspannen kann(allerdings sollte man darauf achten sich nicht in den Bereich des Sultan Bay-Hotels hinzulegen, das kostet extra!!)
Zusätzlich gibt es auch ein Shuttleboot nach Downtown, gegen extra 5 LE, kann man sich aber auch sparen weil man in 5 Gehminuten sowieso in Downtown ist.
Solltet Ihr HP gebucht haben dann kostet eine grosse Flasche Wasser im Hotel 10LE. Geht man in den Kiosk auf dem Hotelgelände, gleich neben dem Wasserpfeiffenmann, kann man die gleiche Grösse auch für 3LE bekommen(unglaublich).1l Cola kostet dort etwa 5LE. Rafik, der Ladenverkäufer ist ein sehr netter und immer freundlicher Mann, gerne mal für einen netten Plausch zu haben und nicht aufdringlich.

Mein Fazit des Hotels ist empfehlenswert!
Es gibt immer etwas zu meckern wenn man danach sucht, darum gibt es von mir auch 5 Flossen.
Mehr lesen

4 Sterne für das Panorama Bungalow Resort sind ei ...

4 Sterne für das Panorama Bungalow Resort sind eindeutig nicht gerechtfertigt. Zwei - max. drei wären eher passend.
Die Anlage wirkt keinesfalls so neu wie sie ja eigentlich ist, da sie erst im Herbst 2004 gebaut wurde. Alles ist schon ziemlich abgnutzt.
Am Pool gibt es viel zu wenig Liegen, die Sonnenschirme hängen teilweise in Fetzen herunter.
Das Essen ist ehrlich gesagt ziemlich bescheiden. Wenig Auswahl, viele Speisen sind nur noch lauwarm und geschmacklich schmeckt alles irgendwie gleich.Hier empfiehlt es sich die örtlichen Lokalitäten aufzusuchen.
Zu den Zimmern. Zu empfehlen sind die Wasserbungalows, die sind sehr schön geräumig und haben eine herrliche Terrasse auf die Lagune. Auch die Gartenbungalows sind toll. Von den Zimmern im Haupthaus habe ich keine gesehen, aber sie sind wohl okay nach Auskunft der anderen Taucher.
Der Roomreinigungsservice ist excellent. Alles wird jeden Tag super sauber gemacht, immer werden Handtücher dekorativ gestaltet und kleine Blümchen oder sonstige nette Kleinigkeiten sind selbstverständlich. Überhaupt waren alle Mitarbeiter der Anlage super freundlich und sehr hilfsbereit, auch im Service des Restaurants.
Sehr zu empfehlen ist auch die Tauchbasis ´Dive Connection´ die dort im Hotel sitzt. 1 A Service, siehe auch mein Bericht bei Basen.
Kurz und gut lässt sich folgendes sagen: Wenn man einfach nur tauchen will, sowieso den ganzen Tag auf dem Boot ist und keine goldenen Wasserhähne oder sonstigen Schnickschnack verlangt ist man im Panorama Bungalow Resort gut und günstig aufgehoben. Buchen sollte man nur mit Frühstück. Ganz El Gouna, sowohl Downtown als auch in der Marina sind voll mit leckeren Restaurant zu unschlagbar günstigen Preisen. Probiert es aus, es lohnt sich!!
Mehr lesen

Allgemein Infos

Art:
Hotel
Kategorie:
*****
Anzahl Unterkünfte:
NIcht spezifiziert.
  • Restaurant
  • Pool
  • Tauchbasis
  • Bar
  • Fitnessbereich
  • Behindertengerecht
  • Kinderbetreuung
Essensoptionen:
All inklusive

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen