Schreibe eine Bewertung

Hapag-Fly

10 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Hapag-Lloyd Fluggesellschaft mbH Flughafenstr. 10 D-30855 Langenhagen
Telefon:
+49(0)511-9727-0
Fax:
+49(0)511-9727-341
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(10)

Flug Düsseldorf nach La Palma im Dezember/ Januar ...

Flug Düsseldorf nach La Palma im Dezember/ Januar
Hinflug: Sitze extrem hart und unbequem,quietschen
Verpflegung ein total pappiges Brötchen
mit Käse, Mayonnaise und Schinken
richtiges Frühstück muss vorbestellt und
mit 10€ bezahlt werden
Personal genervt und wenig zuvorkommend
Bildschirm je nach Platz nicht einsehbar.
Rückflug: Sitze besser, Personal deutlich freund-
licher
Verpflegung (Imbiss) eine Minischale mit
Risibi, etwas Soße sowie 4 Häppchen
Fleisch sowie 1 kl Portion Schokopudding
Da der Flug insgesamt ( über Teneriffa)
fast 6 Stunden dauerte, reichte auch das
Gebäckstückchen, das es später gab, nur
für den hohlen Zahn.

Was mich aber richtig geärgert hat, war die Tatsache, dass man für die Rückflugsbestätigung eine Nummer anrufen musste, dann in der Warteschleife landete und über mehr als 15 Minuten nichts erreichte. Währenddessen fielen die € immer weiter in den öffentlichen Fernsprecher. Warum kann man nicht eine Bandansage laufen lassen, so dass man mit kleinem Geld schließlich zu den nötigen Informationen kommt?
Nachdem ich mit dieser Fluglinie sonst sehr zufrieden war, würde ich nach Möglichkeit jetzt eine andere wählen.
Mehr lesen

Ab Hannover nach Hurghada im November 2006Hinflug ...

Ab Hannover nach Hurghada im November 2006
Hinflug:Platz kurz hinter der Tragfläche (Sehr Laut und eng, zusatzkosten für einen Platz am Notausgang.)
Essen: ein labbriges belegtes Laugenbrötchen und ein Jogurt, Der Jogurt war I.O. Das Laugenbrötchen war das Übelste was ich je auf einem Flug bekommen habe (Happag Fly sollte auf diesen kulinarischen Fehltritt verzichten und lieber zwei Jogurts serviren, denn damit kann man nichts falsch machen).
Das Bordpersonal: war sehr freundlich.
Leider wurden wir während des Fluges aufgrund eines Gewinnspieles eines Automobilhersteller
durch eine Lautsprecherdurchsage aus dem schlaf gerissen.
Chek in in Hannover: Da wir Rechtzeitig am Flughafen angekommen sind konnten wir unser Gepäck schon 4Std vor dem Flug einchecken, Wobei das Tauchgepäck am Sperrgepäckschalter abgegeben werden musste.
Die Ankunft war Pünktlich und das Gepäck fast unversehrt.
Der Rückflug:
Der Sitplatz ähnlich dem beim Hinnflug.
Das Essen: Lecker Huhn diesmal sogar genießbar,(Warum nicht schon beim Hinflug).
Das Personal: Leicht entnervt und nicht so freundlich wie auf dem Hinflug, dafür aber kein lästiges gewinnspiel.
Check in in Hurghada: Eine positive Überraschung.
Kaum Schlangen vor den Kontrollen.
Auch diesmal ist das Gepäck vollständig angekommen.
Fazit: Bis auf den kulinarischen fehltritt auf dem Hinflug, den arg beengten Platzverhältnissen, der Werbung, und dem entnervten personal auf dem Rückflug so wie der geräuschkulisse afgrund der Sitzreihe zwei ´angenehme´ Flüge, aber ich bin nicht Nachtragend und wer Hapag Fly noch mal im Januar 2007 testen. Sollte sich bis dahin nichts ändern werde ich wohl auf eine andere Fluggesellschaft wechseln.
Mehr lesen
HarryCMAS*** usw.

Geflogen: 12.12.2006 SSH->NUE (One-way) mit älter ...

Geflogen: 12.12.2006 SSH->NUE (One-way) mit älterer Boeing 737-800 (*gähn* max. 700 km/h)

Service: Freundlich
Essen: Kornspitz mit Wurst (sehr gut) und Joghurt
Pünktlichkeit: Leider 1 1/2 Stunden Verspätung (Probleme bei einem Zubringerflug in der Früh)
Fluginfos: Nicht mehr als unbedingt notwendig.
Gepäck: Angekommen!
Komfort: OK!

Mehr lesen

Allgemein Infos

Hauptsitz:
Deutschland
Anz. Flugzeuge:
33
Flugzeugtypen: 1x Airbus 310-200, 32x Boeing 737-800
  • Internetbuchung
  • Telefonbuchung
Sportgepäck: Tauchgepäck ohne vorherige Bestätigung. Frei: 20kg aufgegebenes Gepäck und 6kg Handgepäck.
Bemerkung: 1972 als Hapag-Lloyd Flug GmbH gegründete Tochtergesellschaft der TUI AG. Fliegt heutzutage nach Süd- und Osteuropa, Nordafrika und nach den kanarischen Inseln. Zwischenfälle: Am 12. Juli 2000 ließ sich wegen eines technischen Defekts an einer Airbus A310 nach dem Abheben von Kreta nicht einfahren. Wegen des dadurch erhöhten Treibstoffverbrauchs erreichte das Flugzeug nicht den Zielflughafen Hannover. Nach Ausfall beider Triebwerke erreichte der Pilot segelnderweise den Flughafen von Wien, wo eine Bruchlandung erfolgte. Hierbei wurden 26 der 146 Passagiere verletzt.
Mehr lesen