Schreibe eine Bewertung

Arke Fly

1 Bewertungen
Kontakt:
Homepage
Email:
Anschrift:
Telefon:
Fax:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Arke Fly ist die holländische Version von TuiFly. ...

Arke Fly ist die holländische Version von TuiFly. Wir flogen mit ihr von Amsterdam nach Bonaire. Freunde hatten uns zwar gewarnt, aber speziell für unseren Termin war ArkeFly doch wesentlich preiswerter als KLM. Allerdings bezahlten wir dennoch 750 Euro, und dafür bekamen wir folgendes:

1.
Beim Einchecken eröffnete man uns mit leicht vorwurfsvollem Unterton, daß ja die Initialien auf den Tickets falsch seien. Daß ja schließlich die Tickets nicht ich selbst, sondern Arkefly falsch gedruckt hatte, konnte die Dame am Schalter schwer nachvollziehen. Einen Marsch durch die Hallen zum TuiFlySchalter (Schiphol ist riesig) und ein Viertelstündchen später gab es neue Tickets.
2.
Zuvor dann noch die übliche Frage nach Tauchlampen usw. Und weil ich bei Condor schon einmal aus dem Flieger herausgerufen wurde und in die Katakomben des Zolls in Düsseldorf laufen mußte, schleppte ich danach fortan meine Akkus im Handgepäck durch die Flughäfen dieser Welt. Und dies wurde auch immer wieder hinterfragt, sei es in Amsterdam bei KLM, in Fankfurt bei Cathay Pacific, bei Air Berlin auf Menorca, bei Malaysian in Kuala Lumpur, Condor usw...usw...
Nur eben nicht bei Arke Fly ! Dort eröffnete mir die völlig überforderte Dame, daß meine Akkus doch ins Hauptgepäck müssten ?!?. Natürlich war ich ganz froh darüber, weil ich es dann eben nicht schleppen musste ! Jedoch befürchtete ich die ganze Zeit, daß ich, wie Jahre zuvor in Düsseldorf, noch eine Sondervorstellung bei meinem Hauptgepäck beim Zoll absolvieren müsste. Diese entfiel dann aber glücklicherweise .
3.
Der Flug ging schliesslich mit 2 Stunden Verspätung. Es musste eine Ersatzmaschine aus England her. Deshalb stand auf dieser dann auch ThompsonFly, die englische TuiFly...Aber auf dem Hinweg ist man ja im Urlaub zumeist etwas nachsichtiger... Daß wir dann jedoch noch einen ungeplanten Stopover auf Barbados machten erhitzte dann doch einige Gemüter. Meines eher nicht, weil ich wie immer im Tiefschlaf war und nur mit einem verpennten Auge alles wahrnahm.
4.
mit ein paar Stunden Verspätung kamen wir dann auf Bonaire an, wie gesagt wir, leider aber nicht unser Gepäck !! Dies machte zu unserem Ärger eine Ehrenrunde nach Curacao. Unsere Freunde halfen uns mit ein paar Kleidungsstücken aus und dann gönnten wir uns noch ein paar neue Zahnbürsten und das wars dann auch. Am nächsten Tag nachmittags flogen unsere Gepoäckstücke irgendwo auf dem Flughafen in einer Ecke herum, nach dem Motto: Leute hier gibts was gratis. Mir war es dann echt zu blöd , auch nur eine weitere Minute meines Urlaubs für die schriftlich Beschwerde zu verschwenden. Allerdings nahm ich mir fest vor , diesen Bericht zu schreiben.
Der Rückflug war absolut pünktlich, die Verpflegung war gut, der Sitzabstand gut, allerdings entfiel auf dem Rückflug jegliches Unterhaltungsprogramm, vielleicht weil es nachts war. Machte mit gar nichts, weil ich ja,wie oben schon erwähnt, eh zumeist im Tiefschlaf bin.
Beim nächsten Mal werde ich eher wieder auf KLM zurückgreifen. Sie fliegt täglich, und wenn man früh und geschickt bucht, dann kann man sogar preiswerter mit KLM fliegen.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Hauptsitz:
Niederlande
Anz. Flugzeuge:
NIcht spezifiziert.
NIcht spezifiziert.
  • Internetbuchung
  • Telefonbuchung
NIcht spezifiziert.
NIcht spezifiziert.