Anfahrt / Anreise:
Aus Deutschland: A3 Richtung Arnheim, hinter Arnheim auf die A50 Richtung Nimwegen. Anschließend auf die A15 Richtung Rotterdam bis zur Abfahrt 33 (Tiel). Nach der Abfahrt rechts auf die N835. direkt hinter dem Kanal rechts. Dann bis zur Einfahrt ca. 200 m Zoelense Zandweg 1 4011 LW Zoelen Telefon: +31-344-624505
Örtlichkeit / Einstieg:
In einer alten Scheune ist ein sehr gut aufgestellter Tauchshop, die Füllanlage bietet auch Gase für den technischen Bereich. Der Parkplatz ist gepflastert, ein Spülbecken, reichlich Mülleimer und 2 saubere Dixi-Toiletten sind vorhanden. Der Ein/Ausstieg in den See ist direkt am Parkplatz über einen Steg oder eine stabile Treppe. Von dort aus kann man (fast) ohne Navigationskenntnisse den gespannten Leinen folgen, die einen zu den verschiedenen Tauchspots bringen.
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
22
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
In einer Scheune (markiertes Tor: Alpha Flagge) gegen über vom Tauchshops.
Tauchregulierung:
Allgemeine deutsche Tauchempfehlungen (VDST,..) weiteres einfach bei der Anmeldung nachfragen. Öffnungszeiten: Wochentags: 1400 - 2100 *Dienstag geschlossen!* Wochenende: 0900 - 1700
Nächster Notruf / Kammer:
Notruf: 112 DAN Niederlande: +31-223-658220
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

PilotmaverickCMAS **98 TGs

Schöner Tauchtag

Wir waren zum ersten mal an diesem See.

Das Tauchen hat uns hier sehr gut gefallen. Schön aufgeräumte Basis mit nettem Personal. Sehr erschwingliche Tauchgebühr von nur 3,50€.
Im Wasser angekommen mussten wir leider feststellen das dich Sichtweite nur wenige cm betrug. Glücklicherweise nur direkt am Einstieg. Als wir erst mal einige Meter von diesem weg getaucht sind hatten wir zwischen 6 und 8 m Sichtweite. Sehr angenehm. Im See ist alles verleint, so das auch Taucher mit schlechter Orientierung alles finden sollten. Schade das es keine Kompasskurse zu den einzelnen Objekten gibt, für mich macht das Navigieren und finden unter Wasser immer einen gewissen Reiz aus.

Für uns ein gelungener und angenehmer Tauchtag!
Mehr lesen

Ich war schon mehr als dreimal an dem Tauchplatz ...

Ich war schon mehr als dreimal an dem Tauchplatz und fahre jedes Mal gerne dorthin.

Der See hat eine maximale Tiefe von 25 Metern und hat einen Sandgrund. An Fischen könnt Ihr Hechte, Barsche, Störe und noch mehr sehen.

Typisch für die Niederlande ist es, dass man sich sehr viel Liebe und Ideereichtum bei der Gestaltung von Tauchplätzen macht.

De Beldert ist der, zu mindestens mir bekannte Tauchplatz in Europa, wo man an einem Cockpit einer BOEING 707 tauchen kann. Oftmals liest man, es handelt sich um eine BOEING 747, doch das ist nicht korrekt, denn eine 747 hat im Bereich des Cockpites knapp 9 Meter im Durchmesser.
Das Cockpit liegt in einer Tiefe von etwa 10-12 Metern, und ist somit optimal für Anfänger und Kids geeignet.

Doch Unterwasser wurde noch einige andere Objekte für Taucher versenkt, wie zum Beispiel ein kleiner Fischkutter, ein aufgetakeltes Segelboot, ein Partyzelt, diverse Plattformen usw.

Am See ist ein komplett eingerichteter Tauchshop mit Füllanlage. Hier könnt Ihr Luft bis 300bar bekommen oder wenn Ihr geeignete Flaschen habt, auch NITROX. Die Füllpreise sind niedriger als die Füllpreise der meisten deutschen Tauchshops im Grenzgebiet oder im Ruhrgebiet.

Der Seeeintritt liegt bei aktuell 2,50 Euro pro Taucher. Als Sanitäreinrichtungen gibt in der Saison zwei Dixiklo´s, in der Nebensaison steht nur eins da. Bis jetzt haben wir immer saubere Dixi´s vorgefunden.

Ich war mit den Orca-Diver aus Xanten dort zum Tauchen, da sie regelmäßig dorthin fahren kennen sie den Tauchplatz sehr gut und man hat deutschsprachigen Ansprechpartner Vorort.
Von Ihnen stammen aus die Fotos, welche ich hier nutzen darf.

Aber das holländische Personal ist auch immer bemüht einem auf Deutsch weiter zu helfen.

Dieser Tauchplatz hat eigentlich 7+ Flossenbewertung verdient!


Blick auf den See


kleine Hecht direkt neben dem Einstieg


Oberflächenmarkierung der BOEING 707


EIne Statur vom ´Staturen Park´


Teil des Steuerknüppel der BOEING


links vom Einstieg

Mehr lesen
CutchemistCMAS***; TDI Trimix550 TGs

Der Tauchplatz de Beldert liegt unweit von andere ...

Der Tauchplatz de Beldert liegt unweit von anderen Tauchgewässern entfernt und ist darum zum Anlaufpunkt für uns geworden.

Angekommen findet man alles an Infrastruktur was man braucht. Ein gut ausgestatter Tauchshop, wo man auch Kleinigkeiten für das leibliche Wohl kaufen kann, eine moderne Füllanlage und Rödeltische.

Der Einstieg erfolgt über einen Steg von wo aus schnell die am Boden verlegten Seile zu erkennen sind. Gemütlich kann man auch ohne Navigationskenntnisse die Sehenswürdigkeiten des Sees antauchen. Das Highligt hierbei ist sicherlich das Vorderteil einer Boeing 747 welches sich in ca. 17m befindet. Aber auch darüber hinaus findet man allerlei Interessantes. Fisch ist besonders im Uferbereich zu finden. Wir hatten das Glück an einem Bojenseil einen sehr kapitalen Hecht vorzufinden. So gross, dass wir ihn zunächst für eine weitere künstliche Attraktion hielten.

Der Andrang hielt sich auch in der Ferienzeit in grenzen, sodass wir nur im Uferbereich auf andere Taucher trafen.

Zu Trainingszwecken befinden sich Plattformen auf Tiefen bis 20m.

Alles in Allem einen Besuch wert und volle 6 Flossen für den Niederländischen Süßwasser See.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen