Schreibe eine Bewertung

Aberration Dive Club, Siquijor

3 Bewertungen
Kontakt:
Email
Homepage:
http:/
Anschrift:
Aberration Dive Club im Hollyette's Restaurant Poblacion, San Juan 6227 Siquijor Philippines
Telefon:
+63-919-3773-582
Fax:
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Um es vorweg zu sagen: so stellen wir uns einen T ...

Um es vorweg zu sagen: so stellen wir uns einen Tauchurlaub vor! Etwas skeptisch waren wir ja schon, zumal uns das freie tauchen nur aus unserem eigenen Vereinssee bekannt war und wir noch nie auf den ABC-Inseln waren. Doch es hat alles von vorne bis hinten geklappt, unsere Tauchflaschen waren immer zur rechten Zeit in ausreichender Menge am vorbestellten Platz. Grosses Lob an die One-Man-Show von Holly! Kombinierte DIN/INT Ventile ersparen den Adapter, die gesamte Insel kann durch eigene KFZ´s betaucht werden, kein Druck, keine Hetze und keine Bevormundung durch wenig erfahrene Guides. Erfahrenere Taucher finden im Aberration Dive Club genau das, was sie suchen: einfach nur tauchen. Wir werden diesen Club bei uns im Verein unbedingt weiterempfehlen.
Mehr lesen
hanjoAOWD

Tauchen nach System ABC-Inseln funktioniert nun a ...

Tauchen nach System ABC-Inseln funktioniert nun auch auf Siquijor, also freies Tauchen für freie Taucher. Wir waren April-Mai auf Siquijor zum zweitenmal, da wir uns aber mit dem gegängel der Tauchebasen nicht anfreunden konnten haben wir nach alternativen gesucht und über Holly auch gefunden. Diesmal waren wir in einem Privathaus und sind frei Tauchen gegangen. Das läuft so ab, man meldet sich im Hollyette’s (http://www.Hollyette.com) wo auch der Aberration Dive Club (http://www.hollyette.com/pages/de/diveclub.html) ansässig ist und bespricht was man will Z.B. Flaschen zum Haus liefern oder zum entsprechenden Tauchplatz bringen und schon ist dies erledigt, wobei schon eine gewisse Tauch Erfahrung vorausgesetzt wird.
Wir waren an vielen Plätzen zum Beachdive meistens sind es. Ca. 200-500m von der Beach bis zum Riff die man entweder schwimmend oder auf Seegraswiesen gehend zurücklegen muss, je nach Wasserstand.
Beispiele: Casa Miranda Hausriff ca. 200m im Bootskanal dann bei 5m Tiefe abtauchen und nach Süden durchs Riff max. tiefe ca. 15 m bei erreichen der Sandfläche nach Osten oder Westen je nach Strömung. Bilder http://gallerie.schmidiger-co.ch/main.php?g2_itemId=12864
Oder Hollyette’s Hausriff auch ca. 200m auf der Sandfläche und Seegras raus laufen nach dem abtauchen, weiter Richtung Süden, bei erreichen der Tiefe nach Westen oder Osten einschwenken UW-Bilder http://gallerie.schmidiger-co.ch/main.php?g2_itemId=13324
Und so gibt es noch viele Tauchplätze der Küste entlang die ganz einfach erreichbar sind und zum Tauchen animieren wir waren zB. Auch am PalitonWall http://gallerie.schmidiger-co.ch/main.php?g2_itemId=13328 wobei diese Strecke dann schon etwas weiter zum schwimmen ist (ca. 500m) aber auch das ist kein Problem da im Flachwasser bis zur Riffkante.
So konnten wir ganz Relax tauchen wann und wo wir wollten und niemand hat uns gegängelt auf Wunsch können auch Guides angefordert werden oder Holly organisiert Bootstouren, wir waren zB. Auf Apo-Islands UW-Bilder http://gallerie.schmidiger-co.ch/main.php?g2_itemId=12862 und konnten auch dort unseren Wünschen entsprechend Tauchen.
Wichtig ist, es gibt beim Aberration Dive Club kein Verleih von Material ausser Blei und Tanks aber ansonsten kann und wird alles von Holly organisiert und gemacht. Die Transporte zu den Tauchplätzen incl. Er hat auch unsere Unterkunft im Privathaus organisiert und die war wirklich genial. Wir kommen auf jedenfall wieder, denn das ist das was wollen und lieben. Freies Tauchen für freie Taucher.

Anmerkung: Beim raus schwimmen zu den Tauchplätzen ist es nötig die Taucherbrille aufzusetzen, den es gibt viele fliegende Fische und die können auch mal ein Auge treffen und dies kann sehr unangenehm sein und das weitere Tauchen verhindern (leider eigene Erfahrung)
Mehr lesen

Wir waren im April auf Siquijor mit über Aberrati ...

Wir waren im April auf Siquijor mit über Aberration Dive Club tauchen. Der Tauchclub wird von Scubaholly geführt und ermöglicht das freie tauchen für freie Taucher wie es auf den ABC Inseln, Bonair etc. schon lange Angeboten wird.

Als wir wussten, dass es nun die Möglichkeit gibt auf Siquijor frei zu Tauchen, haben wir gleich mit Scubaholly kontakt (telefonisch, da Internet noch nicht so Funktioniert auf der Insel) aufgenommen. Wir haben ihm unser Anliegen mitgeteilt und ihn auch gleich gefragt, ob er nicht eine Adresse wüsste, wo man günstig eine Unterkunft kriegt, ausserhalb der grossen Resorts. Er hat uns Prompt einen Kontakt vermittelt und wo wir dann auch gleich zugeschlagen haben. Er hat uns wirklich ein sehr tolles Haus direkt am Strand vermittelt.

Am ersten Tag nach der Ankunft haben wir uns im Clubhaus (Restaurant Hollyette´s: http://www.hollyette.com ) getroffen und auch gleich die ersten beiden Tank bestellt. Er holte dann auch gleich die Tanks und brachte uns zur gewünschter Zeit an den gewünschten Tauchplatz. Nach dem Tauchgang holte er uns dann wieder pünktlich am Tauchplatz ab. So ging es eigentlich Tag für Tag, wir gaben ihm am Vorabend an wieviele Tanks wir brauchen und er half uns bei der Tauchplatzauswahl. So konnten wir auch Tauchplätze betauchen, welche von keiner Basis betaucht wird aber trotzdem Sehenswert sind. Wir wollten dann auch mal noch nach Apo, was wir dann auch Holly mitgeteilt haben. Kurz darauf hatte er auch schon ein Boot organisiert. So konnten wir auf auf Apo zwei schöne Tauchgänge absolvieren, welche uns bei unserem 1. Aufenthalt in Siquijor ( Coco Grove und Sea Explorers) verwehrt blieben.



Der Service ging aber noch weiter. Hatten wir mal ein kleines Problem oder auch nur eine Frage, so konnten wir uns immer an Holly und sein Restaurant Team wenden und es wurde uns bei allem geholfen.

Noch ein paar Worte zum Tauchclub allgemein. Für die Mitgliedschaft ist keine Gebühr zu entrichten, einzig ein kleiner Beitrag für die lokale Foundation wäre wünschenswert. Mehr Informationen findet ihr hier: http://www.hollyette.com/pages/de/diveclub.html


Wir möchten dir Holly und deinem tollen Team für die tollen Tage danken und eines ist Sicher (wie du ja sicher denken kannst) wir kommen wieder !!!! Garantiert!

Aber nächstes mal springe ich dem Fisch ins Aug, nicht der Fisch mir!!!! Aber das ist eine andere Geschichte.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Clubgröße:
unbegrenzt
Jahresgebühr:
keine
  • Tauchgänge
  • Regelm. Treffen
  • Wochenendfahrten
  • Tauchurlaube
  • Kinderausbildung
  • Jugendarbeit
  • Training
  • Aus-/Fortbildung
  • Clubabende
  • Füllmöglichkeit
  • Vergünst. Ausrüstungskauf
  • Ausrüstungsverleih