Schreibe eine Bewertung

YAPAK, Boracay Island

3 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Ich war 3 Wochen auf Boracay und bin 5 mal YAPAK ...

Ich war 3 Wochen auf Boracay und bin 5 mal YAPAK getaucht. Der Tauchgang beginnt mit einem Abstieg ins tiefe Blau, wo man in ca. 28 m auf eine Sandfläche trifft. Je nach Strömung und Kenntnis des Bootsführers ist man schnell an der Wand. Diese fällt bis auf 55-60 m ab. In einer kleinen Spalte findet man fast immer 4 kleine Ammenhaie. Je nach Strömung kann man an der Kante verweilen und eine Vielzahl von Grossfischen beobachten. Da der Aufstieg im Freiwasser vollzogen wird hat man nicht viel Zeit an der Kante. Hier ist Nitrox ein grosser Vorteil. Am 1.11. habe ich mit meinem Buddy einen grossen Stachelrochen gesehen, geschätzte Länge ca. 3-4m. Über diesen Rochen wird auf Boracay viel erzählt, nur wenige haben in bis heute gesehen.Der Guide der uns führte war völlig aus dem Häuschen. YAPAK zählt für mich zu den interessanten Tauchplätzen rund um Boracay.
Mehr lesen
kuki_taucherdarf Tauchen und ...

Kann dem letztem Bericht über Yapak nur zustimmen ...

Kann dem letztem Bericht über Yapak nur zustimmen. Komme gerage von meinem Tauchurlaub von Boracay zurück. Je stärker die Strömung bei Yapak ist, deso besser ist die Change auf Haie zu treffen. Wir haben dort jeden Tag einen TG gemacht, und hatten auch jeden Tag einen Hai.
Ansonsten Tief und kalt.
Mehr lesen

Boracay ist das Paradies schlechthin!

Kilomete ...

Boracay ist das Paradies schlechthin!



Kilometerlanger absolut weißer Sandstrand mit riesigen Palmen.
Man kann dort absolut alleine sein wenn man möchte, oder sich ins
Getümmel der Strandstraße werfen.



Die Tauchplätze sind allesamt seeeeeeeeehr gut und interessant.
Am besten hat mir Yapak oder der Chaneldrift gefallen. Yapak ist ein Dropoff
mit teilweise sehr starker Srömung(dann viele Haie). Das Riffdach
beginnt erst bei 30 Meter.



Wer sich mehr für diesen Tauchplatz interessiert, kann sich Informationen
und Bilder bei Rainer Ulrich oder Christian Spreitzer von Divein in München
holen oder ansehen.



Gruß an A L L E

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen