Schreibe eine Bewertung

Thailand allgemein

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Rainer Briem, Touristiker und Marketingleiter bei ...

Rainer Briem, Touristiker und Marketingleiter bei Barakuda, hatte im Rahmen einer Informationsreise vom Thailändischen Fremdenverkehrsamt, Thai Airways und Thomas Cook die Möglichkeit sich für Sie direkt vor Ort umzusehen. Hier seine Reiseeindrücke:

06. April 2005 Frankfurt - Bangkok mit Flug TG 923

Auf einem entspannten Flug konnten wir uns von dem exzellenten Service und den freundlichen Flugbegleiterinnen der Thai Airways überzeugen. Neben sehr gutem Essen, kostenlosen Getränken ist auch das Sitzplatzangebot mit großzügiger Beinfreiheit ein überzeugendes Argument für diese Fluggesellschat.

07. April 2005 Bangkok

Nach Ankunft in Bangkok wird die Reisegruppe von Frau Oi (Reiseleiterin Thomas Cook) freundlich in
Empfang genommen. Da die Gruppe nur einen Tag Aufenthalt in Bangkok hat, begeben wir uns direkt zum Königstempel und Königspalast, um diese zu besichtigen. Nach einer interessanten Führung, Oi spricht ausgezeichnet deutsch und erklärt perfekt die thailändischen und buddhistischen Besonderheiten, fahren wir zum Hotel Royal Benja Palace ****. Die geräumigen und gut eingerichteten Zimmer in der 27. Etage präsentieren einen fantastischen Ausblick über die Asienmetropole Bangkok.

Am Abend gibt es nach der 3-stündigen Dinnercruise auf dem Chao Phraya River noch Gelegenheit den
Nachtmarkt in Pat Pong zu besuchen.

08. April 2005 Kanchanaburi / River Kwai

Ausgeruht und gestärkt von einem ausgezeichneten Frühstücksbuffet verlassen wir um 08.00 Uhr Bangkok in Richtung River Kwai. Auf der ca. 2,5-stündigen Fahrt erzählt uns Oi viel Wissenswertes und Interessantes über Thailand. Nach Besichtigung der Brücke fahren wir auf der Originalstrecke der Burmabahn, die teilweise hoch über dem Fluss, entlang steil abfallender Felswände über hölzerne Viadukte fährt. Danach
steigen wir in Longtailboote und fahren zur romantischen Dschungle-Lodge ** + auf dem River Kwai. Dort gibt es Gelegenheit ein nahe gelegenes Dorf der Mon zu besuchen oder sich bei einer Thai-Massage zu entspannen. Nach dem Abendessen durften wir dann noch an einer stimmungsvollen Aufführung mit Musik und Tänzern der Mon teilnehmen. Übernachtung auf den Hausbooten der Dschungle-Lodge in einfachen aber sehr romantischen Doppelzimmern ohne Elektrizität.

09. April 2005 Ayutthaya

Nach einem romantischen Frühstück am Fluss besteigen wir wieder die Longtailboote und fahren zur Besichtung des River Kwai Resotels. Dieses Hotel gehört zur gleichen Hotelgruppe wie Dschungle-Lodge.
56 Chalets liegen in einem tropischen Hanggarten am River Kwai. Von hier aus gibt es diverse
Möglichkeiten für Trekking oder Montainbiketouren.
Die Longtailboot bringen uns anschließend zurück zu unserem Bus und von dort geht es in ca. 3-stündiger Fahrt nach Ayutthaya.
Ayutthaya ist die alte Hauptstadt Thailands. Die gewaltigen und einzigartigen Tempelruinen sind heute Weltkulturerbe der UNSECO. Nach der Besichtigung einiger Tempel und Ausgrabungsstätten fahren wir zum Krungsri River Hotel ***+, geniessen das Abendessen und den gemütlichen Biergarten des Hotels.

10. April 2005 Krabi

An diesem Morgen fahren wir von Ayutthaya zum Airport Bangkok. Dort verabschieden wir uns von unserer allseits beliebten Reiseleiterin Oi und fliegen mit Thai Airways nach Krabi. Hier werden von Sumit, unserem neuen Reiseleiter empfangen, der uns gleich das heutige Besichtigungsprogramm mitteilt:

Peace Laguna Resort ***+
Diese Anlage, inzwischen fast komplett renoviert, besticht durch eine klare asiatische Architektur und Einrichtung. Auch die Küche hat einiges zu bieten und somit ist das Hotel zurzeit ein echter Geheimtipp!

Golden Beach ****
Die gepflegte Anlage liegt nur durch einen Uferweg am langen, naturbelassenen Sandstrand von Ao Nang.
Alle De Luxe-Zimmer, ob im Haupthaus oder in den Pavillions, sind komfortable eingerichtet. Die
freistehenden Pavillions sind geräumiger und haben eine Terrasse.

Ao Nang Villa ****
Auch dieses Hotel liegt nur durch den Uferweg getrennt von Strand. Die freundlich eingerichteten Standardund
Superiorzimmer (geräumiger und im neuen Flügel) befinden sich im Haupthaus. Im 2005 eröffneten
hoteleigenen Spa können Sie sich verwöhnen lassen.

11. April 2005 Phuket / Patong Beach

Heute starten wir bereits um 08.00 Uhr zur Strand- und Schnorcheltour zu den vorgelagerten Inseln von Ao Nang. Eine Tour die man sich nicht entgehen lassen sollte! Danach besteigen wir wieder unseren Bus und begeben uns auf die ca. 4-stündige Fahrt zum Patong Beach auf Phuket. Dort werden wir mit der inzwischen sehr geschätzten thailändischen Freundlichkeit im Holiday Inn Resort Phuket **** empfangen. Die geräumigen Studios im renovierten ?Busakorn Wing? verfügen über eine separate Sitzecke getrenntes Bad und WC sowie einen Balkon.

Das Hotel war stark von der Tsunamikatastrophe im Dezember 2004 betroffen. Allerdings hat man hier
wirklich ein Wunder vollbracht. In dem zurzeit geöffneten ?Busakorn Wing? merkt man nichts mehr von den Schäden. Die Hotelanlage vermittelt den Eindruck als ob es nie eine Katastrophe gegeben hätte. Der komplette Hotelkomplex wird mit Beginn der Wintersaison 2005/2006 renoviert sein. Er wird sich durch viele neue Einrichtungen und Annehmlichkeiten für große und kleine Gäste von anderen Hotels absetzen.
An der stark beschädigten Strandpromenade wird ebenfalls eifrig gearbeitet und auch dort werden die Renovierungsarbeiten zur Wintersaison fast vollständig erledigt sein.
Für Gäste der Amüsiermeile gibt es bereits heute keine Einschränkungen mehr.
12. April 2005 Phuket / Kata Noi, Kata, Karon und Patong Nach dem erstklassigen Frühstücksbuffett im Holiday Inn stehen heute folgende Hotels auf dem Programm:

Katathani Bhuri Beach Resort ****+
Die weitläufige Anlage wurde vom Tsunami nur gering getroffen und ist wie alle Hotels an der Kata Beach wieder ohne Einschränkung in Betrieb. als Urlaubsgast kann man dort von der Naturkatastrophe nichts mehr
sehen. Die sehr ansprechend eingerichteten Superiorzimmer mit Poolblick verfügen über alle
Annehmlichkeiten für einen gelungenen Urlaub. Neben verschiedenen Sportmöglichkeiten bietet das Hotel auch einen sehr schönen Spa-Bereich für seine Gäste. Außerdem werden in den Restaurants exzellente asiatische und internationale Speisen angeboten.

Sawasdee Village ***+
Betreten Sie eine andere Welt. Diese kleine, persönlich geführte Anlage im Thai-Stil ist eine Oase der Ruhe.
Die De Luxe Zimmer sind ansprechend eingerichtet und liegen entweder direkt am Pool oder im Garten der Anlage. Auch lädt ein neu eröffneter Spa die Gäste zur Entspannung ein. Sollte es dann doch einmal zu ruhig werden so können alle Gäste ab November kostenlos in Ihren Zimmern den Internetanschluss nutzen.

Hilton Phuket Arcadia Resort & Spa ****+
Der sehr weitläufige Gesamtkomplex verfügt über insgesamt 692 Zimmer in 7 Hotelgebäuden. Neu ist
außerdem Phukets größter Spa-Bereich mit allen Annehmlichkeiten für Ihre Entspannung. Neben den
geräumigen Zimmern mit Pool- oder Gartenblick verfügt das Hotel u. a. über Puttinggreen,
Limousinenservice, mehreren Poolanlagen, Einkaufsarkade usw. usw.

Patong Beach Hotel ****
Das Strandhotel liegt nur durch die belebte Promenade, ca. 100m vom Sandstrand von Patong Beach entfernt. Das Hotel ist seit 1. April 2005 wieder komplett geöffnet und Sie werden dort nichts mehr von der Tsunamikatastrophe spüren. Im Siam-, Sunset- und Sunrise-Wing werden verschiedene Zimmerkategorien angeboten die alle komfortabel in modernem, thailändischen Stil eingerichtet sind.

Nach den Hotelbesichtigungen bleibt heute auch noch Zeit unsere Barakuda IT-Center Asien Sea Bees in Chalong zu besuchen. Holger Schwab nimmt sich persönlich Zeit, mir alle Einrichtungen der Basis und seines Hotels Palm Garden Resort zu zeigen. Auch hier finden Sie keine Spuren des Tsunamis. Der in der nächsten Unterwasser erscheinende Bericht über die Fotosub wird Sie bestimmt überzeugen!

13. April 2005 Rückflug nach Frankfurt
Thai Airways fliegt uns an diesem Tag ? es ist übrigens der buddhistische Neujahrstag ? gewohnt
komfortable nach Frankfurt zurück.

Fazit:
Wir haben Thailand als faszinierendes Reiseland kennen gelernt das immer wieder eine Reise wert ist. An allen von uns bereisten Stränden, ausgenommen Patong, sind die Schäden des Tsunamis vollständig beseitig. Besuchen Sie diese Land, verbringen Sie dort unbeschwerte Reisetage und helfen Sie den Menschen durch Ihren Besuch.
Thailand ? wirklich mehr als eine Reise wert ? wir kommen wieder!

© Barakuda - Borbecker Str. 249 - 45355 Essen - Tel. (0201) 8681075 - Fax (0201) 8681074 - touristik@barakuda.de
Mehr lesen

Thailand: Aufgrund der häufigen Anfragen an mich ...

Thailand: Aufgrund der häufigen Anfragen an mich ein offenes Wort (Stand: März 2004)


Zu den Tauchbasen ein offenes, zugegeben subjektives, Wort: Leider hat in Thailand die Qualität der Tauchbasen in den letzten 6-7 Jahren meiner Meinung nach abgenommen.

Früher war Tauchen hier zwar teilweise recht primitiv - aber recht professionell veranstaltet; heute schießen immer mehr Tauchschulen aus dem Boden und - obwohl die Qualität der Ausrüstung zugenommen hat - scheinen Ausbildung, Tourgestaltung und Tauchgangdurchführung immer weiter nachzulassen...

Empfehlungen zu geben, wird immer schwieriger. Auch wir, die wir hier leben, haben Probleme damit, wie sich die Geschäftsprinzipien, auch bei uns bekannten Tauschschulen, ändern.
Ein besonderes Problem haben wir - da auch immer ein Kind mitreisend - besonders hinsichtlich der Größe der Gruppen bei Tauchausfahrten und Tauchtörns. Man versucht offensichtlich, durch übergroße Gruppen mehr Geld in die Kassen zu bringen.
Apropos Geld - teurer wird Tauchen hier kontinuierlich, leider.

Auch bei Tauchbasen, mit denen wir in der Vergangenheit gute Erfahrungen hatten, haben sich innerhalb kürzester Zeit (negative) Entwicklungen eingestellt. Daher bin ich geneigt, keine Ratschläge mehr zu geben.

Einzig ´Dive Asia´ auf Phuket ist, als eine der großen, professionellen Tauchbasen, derzeit von mir noch hoch angesehen. Die Einstellung von Dive Asia mag aber auch auf ihr Tauchlehrerausbildungs-Geschäft zurückzuführen sein und auf recht gutes, langjähriges (selten!) Führungspersonal (besonders Jürgen Schenker, der Course Director).

Ansonsten haben sich in Nischen kleine, exklusive Tauchbasen mit guter bis sehr guter Ausstattung hervorgetan, die - natürlich gegen eine etwas höhere finanzielle Gegenleistung (was u.U. horrende Preise bedeutet) - hervorragende, individuelle Taucherlebnisse für jeden Geschmack anbieten. Andere Basen lassen mit sich reden und führen auf Wunsch Besonderheiten vor.
Eine dieser kleineren Tauchbasen ist ´Discovery Dive Centre´ auf Koh Samui, mit einer sehr guten ´small business philosophy´.

Eine, noch immer preislich günstige (einige meinen, die günstigste) Tauchbasis, die sich sehr zum Positiven entwickelt hat (neue Boote, Live Aboard etc.), ist ´Chumphon Cabana´ im gleichnamigen Resort in Chumphon.
Leider hat sich die Unterkunftslage im Resort bislang nicht verbessert - die Anlage bleibt, zumindest der Wohnbereich (Zimmerkomplex und Bungalows), stark renovierungsbedürftig. Das offene Restaurant und die Küche sind aber bedeutend besser geworden. Die (je nach Jahreszeit unterschiedlich stark auftretenden) Sandflöhe am Strand muss man wohl oder übel akzeptieren (Aua).

So, genug der negativen Seiten.
Positiv ist, dass - obwohl mancherorts auch die Unterwasserwelt aufgrund ´Übertauchens´ gelitten hat und leidet - die thai Unterwasserwelt noch immer traumhaft schön ist.
Wenn man nun noch eine akzeptable Tauchschule findet, kann man einen perfekten Urlaub verbringen.

Mein Bericht soll euch nicht abschrecken - bitte versteht mich nicht falsch -, sondern die Gegebenheiten grob darstellen.
WIR (die ganze Familie) WÜRDEN - IMMER NOCH - VON EUROPA AUS EINEN URLAUB HIER IN THAILAND VERBRINGEN (wenn wir nicht schon hier leben würden), denn das Land ist schön, die Menschen sind nett und die Unterwasserwelt super.
Das bedeutet im Klartext, dass die positiven Seiten der Gesamtumstände mögliche negative Erfahrungen mit einer Tauchbasis IMMER ausgleichen!!

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung