Schreibe eine Bewertung

Talsperre Hohenwarte, Neidenbergaer Brücke

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Der Tauchplatz kann nur per Boot über die Basis im WSZ Saalthal Alter erreicht werden. Infos sind bei der Basis hinterlegt.
Örtlichkeit / Einstieg:
Bootstauchgang, steil abfallende Schieferhalde mit feinstem Sediment dazwischen.
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
< 40 m
Schwierigkeit:
Für Profis
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
WSZ
Tauchregulierung:
Tauchgang nur außerhalb der Bootszeiten möglich!
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

DorisMittelschule (damals)

Ich war heute endlich mal wieder an der Brücke.De ...

Ich war heute endlich mal wieder an der Brücke.
Den Tiefen des vorhergenhenden Berichtes kann man bei maximaler Stauhöhe nioch 1,5 - 2 m hinzufügen, aktuell steht das Wasser einen Meter höher als damals
Mehr lesen
DorisMittelschule (damals)

Endlich hat es mal geklappt!Am Sonntag sind wir u ...

Endlich hat es mal geklappt!
Am Sonntag sind wir um kurz nach sieben aufgebrochen zur Brücke, denn dieser Tauchplatz kann wegen des hohen Bootsaufkommens im Sommer nur in den Ruhezeiten der privaten Motorboote angefahren werden, da sie mitten in der Fahrrinne steht.
Dieser Tauchgang wird immer geführt, jedes Team bekommt einen eigenen Guide.
Die Brücke hat ihre Krone bei ca. 40 m, die Bögen sind bei 45 m zu durchtauchen.
Der Abstieg erfolgte den Hang hinunter bis zu der wunderschönen Steinbogenbrücke, dann sind wir seitlich an der Brücke entlang bis zum abgebrochenen Bogen getaucht und auf der anderen Seite zurück. Es sind zwei Tafeln mit den Erbauern und dem Erbauungsdatum (1902) angebracht.
Dieser Tauchgang ist immer ein Dekotauchgang und man sollte nie den Tiefenrausch vernachlässigen. Durch das 4°C kalte Wasser und die tiefe Schwärze des Wassers tritt dieser eher auf als in warmen hellen Gewässern. Wir haben deshalb auf die Passage unter den Bögen verzichtet und haben die Brücke oben überquert. Beim Austauchen und der Deko kann man sich im Sommer im warmen Oberflächenwasser wieder aufwärmen, für Fische und Krebse gegen Langeweile ist gesorgt.
Der Tauchgang hat im 7 mm HT gut geklappt, die etwas Frösteligen unter uns sollten die Tour aber besser mit dem Trocki machen.
Ich werde hier auf jeden Fall noch einmal tauchen, es war genial.

Ich will noch einmal deutlich darauf hinweisen, dass dieser Tauchplatz nichts für Anfänger oder reine Urlaubstaucher ist. Die Basis reglementiert hier zu Recht sehr stark :
eine 15 l Flasche und zwei Automaten werden dringend empfohlen und ggf. ausgeliehen
die nötige Erfahrung muss nachgewiesen werden
die Brücke ist nie der erste Tauchgang mit dem Team, d.h. hier zu tauchen geht nur an einem zweitägigen Tauchwochenende


Super Tauchboot mit Luxusleiter


´Bautafel´

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen