Schreibe eine Bewertung

S.S.Yongala (Yongala Wreck)

6 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
über Ayr nach Alva Beach
Örtlichkeit / Einstieg:
vom Boot
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
28m
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
an der Tauchbasis Yongala Dive
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

5.April 2012 Treffpunkt 7:30uhr Ayr Alva Beach Yo ...

5.April 2012 Treffpunkt 7:30uhr Ayr Alva Beach Yongala Dive
Breefing etwa 30min,Gruppenstärke begrenzt sich täglich auf 12 Taucher,
Abfahrt gegen 9uhr-nach 30 min am Tauchplatz
wir beide sind OWD und konnten locker den Tieftauchgang machen-man sollte mind. 6 TG nachweisen können.
erster tauchgang ging recht schnell runter auf 28m,kurzer stop-haben gleich 3 Seeschlangen gesehn.dann gings langsam am wrack entlang mit leichter steigung-man sieht wirklich ne menge Fisch-von klein bis riesig kann man sagen(qld Groper,GT`s und soweiter)also dieser tauchgang lohnt sich wirklich wir hatten heute vielleicht eine sicht von 10m aber auch nur weil die letzten tage soviel regen gefallen ist,sonst um einiges besser-wir waren aber vollkommen zufrieden.der trip ging etwa bis halb 2 und dann gabs an land BBQ.es ist wirklich empfehlenswert von Ayr zum Wrack zufahren-von Townsville fährt man etwa 3h.
viel spaß
Mehr lesen
KosmoIDCS1000 TG

Ich war im Oktober 2008 mit Yongala Dive fuer 2 T ...

Ich war im Oktober 2008 mit Yongala Dive fuer 2 TG an der Yongala und kann mich den o.g. Berichten nur voll und ganz anschliessen. Die Yongala ist definitiv ein ´must-see´ an der Ostkueste Australiens. Von Ayr (Alva Beach) in nur 20-30min zu erreichen. Ein super Team vor Ort, Verpflegung an Bord, ein reichhaltiges BBQ nach dem TG und fuer mich einen der besten TG bisher. Die Yongala liegt auf halber Strecke zwischen Kueste und Great Barrier Reef und ist somit Anziehungspunkt fuer Unmengen an Fisch und UW-Lebewesen (Haie, Rochen, Seeschlangen etc.). Das Leihequipment ist i.O. und das Boot bietet ausreichend Platz fuer die 12 Personen (max.) +crew.

Fazit: Wer an der Ostkueste Australiens tauchen will, sollte die Yongala ganz oben auf die Liste setzen.


wobbegong


sicherheitsstop beim Auftauchen

Mehr lesen

Am 21.4.2008 bin ich mit ´Adrenalin Dive´ zum Wra ...

Am 21.4.2008 bin ich mit ´Adrenalin Dive´ zum Wrack der Yongala raus gefahren. Ich habe die Tour direkt vor Ort im Shop gebucht, war 25 A$ teurer als bei anderen Anbietern. Gesamtkosten beliefen sich auf 250 A$ was schon ganz schön happig ist, ich würde sie aber wieder bezahlen. Es war mein ultimativ bester Tauchplatz den ich, in meinen nun schon 12 Taucherjahren, gesehen habe. Ich war davor noch für zwei TG an den ´Poor Knights´ in Neuseeland und von Cairns mit der Taka am GBR Aussenriff. Aber die Yongala ist mein bisher bester Tauchplatz.
Um es mit einem Wort zu beschreiben - Großartig!!
Das Wrack ist voll mit Muscheln, wunderschönen Korallen und anderen Wasserplanzen bewachsen. Die Fische sind von einer Vielzahl und Grösse die ich bisher nur bei einzelnen Exemplaren gesehen habe. Hier sind sie in einer Vielzahl - unglaublich. Eine Seeschlange habe ich hier auch zum ersten mal gesehen und zwei Schildkröten mindestens 1,50 lang und 1 m breit. Ich hoffe nur mein Australischer Buddy sendet mir auch die Fotos.
Beim zweiten TG wurde ich mit zwei Australiern auf die Reise geschickt. Beim Abtauchen an der Leine haben wir schon 50 bar Luft verbraucht weil die Stömung extrem zugenommen hatte. Wir blieben im 22 m - 15 m Bereich. Über die Freude bei den beiden Schildkröten haben wir die Stömung unterschätzt und haben richtig Luft beim zurückpaddeln zur Leine verbraucht. Bis plötzlich ein Buddy mir die 50 bar zeigt, ich schnappe mir die Brüder und wir gehen gemeinsam auf den 5m Sicherheitsstop. Damit sind wir dann auch gemeinsam, zwar durch die Strömung völlig abgetrieben, aber sicher aufgestiegen. Die Bootsbesatzung hat uns dann mit dem Schlauchboot eingesammelt.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen