Schreibe eine Bewertung

Rottnest Island, WA

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Wir haben als Abschluss von unserem Australien Ur ...

Wir haben als Abschluss von unserem Australien Urlaub noch ein paar Tage auf Rottnest Island verbracht und dann den Fehler gemacht bei Diveskisurf (Diveshop gleich bei der Fähranlage in Fremantle) zwei Tauchgänge ($195) zu buchen. Zuerst wirkte alles ok, es war auch möglich, dass wir von der Insel abgeholt und wieder zurückgebracht werden (wie gesagt haben dort mehrere Nächte gecampt).

- in der Früh kam das Boot eine Stunde nach der ausgemachten Zeit.
- danach stellte sich heraus, dass die Crew am Schiff keine Ahnung hatten von unserem ausgemachten veganen essen- also es war nicht möglich.
- und dann hat noch die Anzeige auf meinem vom Diveshop ausgeborgten Finimeter (wieviel Flascheninhalt) nicht funktioniert. Das Problem war, dass kein/e Ansprechpartner_in vom Diveskisurf vorort waren, da wir mit einem anderen Tauchshop ´Dolphindiveshop´ mitgefahren sind. Die zwei haben sich dann auch für die Probleme gegenseitig die Schuld in die schuhe geschoben.

Dank einer Frau die mir dann privat ihre Zweitausrüstung geborgt hat, machten wir dann doch einen Tauchgang. Es war ganz nett, weil ein paar Höhlen angeschaut werden konnten, aber im großen und ganzen habe ich nicht viel anderes gesehen, als beim Schnorcheln. Der Tauchgang war auch nicht besonders tief und (ca. 10 m) die Tauchstelle war auch im Süden, wo die schönen Schnorchelstellen und ein Schnorchparkour war.

Die Leute am Schiff von ´Dolphindiveshop´ waren meiner Meinung nach sehr entgegenkommend und blieben freundlich in dem ganzen Chaos.

Als eine Frau nach dem ersten Tauchgang mit starken Kopfschmerzen am Boden lag haben sie meiner Meinung nach auch äußerst schnell, professionel, aber trotzdem ruhig reagiert. Es kam relativ schnell ein Boot mit einem Notarzt mit dem im Schlepptau wir die Frau zurück nach Rotto gebracht haben, wo auch schon ein Rettungswagen gewartet hat. Wir beendeten an dieser Stelle auch unseren Tauchtrip und gingen von Bord.

Also mein Fazit: wem das Schnorcheln auf Rotto gefallen hat und genug Zeit/Geld hat kann dort tauchen gehen. Sonst reicht meiner Meinung nach das Schnorcheln.
Angeblich bekomm ich zwar mein Geld zurück (nach einem Monat warte ich noch immer), aber trotzdem kann ich Diveskisurf nicht empfehlen.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen