Schreibe eine Bewertung

Ostermade

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

FinasTMX 65

Der Tauchplatz Ostermade liegt etwa 12 km nördlic ...


Der Tauchplatz Ostermade liegt etwa 12 km nördlich von Dahme und ist dem dortigen Tauchplatz nicht unähnlich.

Getaucht wird vom Campingplatz ´Hohes Ufer´ (Gebührenpflichtig für Tagesgäste / Übernachtungen) aus. Entsprechend gut ist hier die Infrastruktur.

Anfahrt:
A1 von Lübeck Richtung Puttgarden, dann an der Ausfahrt Nr. 8 (Jahnshof) abfahren. Rechts Richtung Neukirchen weiterfahren, dabei Neukirchen durchqueren und über die B501. Nach 900m rechts über die Bahnschienen und die erste Straße links Richtung Ostermade einbiegen (Campingplatzschild). In Ostermade, am Ende der Straße kurz vor dem Strandbereich liegt rechts die Einfahrt zum Campingplatz.

Tauchen:
Direkt am Campingplatz-Ufer gibt es einen Steg, der sich als Tauchersteg missbrauchen lässt. Der Steg ist aber nur in der Sommersaison benutzbar. Alternativ geht es neben dem Steg ins Wasser. Über die Sandbank muss man ohnehin erst mal hinweg schwimmen oder gehen.

Von der Campingplatz-Wiese bis zum Steg sind es ca. 120 m.

Der Untergrund besteht aus Sand, Schlick, Seegraswiesen, Muschelbänken (Steinen mit Muscheln bewachsen) und vielen Mergelbänken. Mit 90°-Peilung (Osten) taucht man genau gerade raus.

Man erreicht hier eine Tiefe von etwa 5,5 Meter. Wer noch tiefer tauchen möchte, muss schon ein ganzes Stück nach Osten tauchen (ich habe es aufgegeben und war nicht tiefer als 5,5 m).

Weiter nördlich des Steges befinden sich Relikte aus früherer Zeit, als hier noch Torf abgebaut wurde. Davon geblieben sind Unterwasser Torfgräben, die bei guter Sicht wirklich hübsch anzusehen sind. Die Torfgräben werten den Tauchplatz deutlich auf, denn ich kenne so etwas von keinem anderen Ostsee-Tauchplatz.

Zu den Torfgräben:
Beim Steg gerade raustauchen bis auf eine Tiefe von 3 Meter und dann 90° nach links drehen und mit Peilung 0° die Tiefenlinie parallel zum Ufer Richtung Norden verfolgen.
Tauchzeit: ca. 15-20 Minuten.

Oder: Beim großen Findling in Ufernähe links des Steges ins Wasser gehen, über die Sandbank hinweg und bei der ersten Muschelbank abtauchen. Dann mit Peilung 30° Richtung Torfgräben tauchen.
Tauchzeit: ca. 7-8 Minuten.

Wie am Tauchplatz Dahme auch, finden sich hier nur wenig Algen.

Da der Tauchplatz nach Osten raus geht, kann man hier auch bei Westwind mit guten Sichtweiten rechnen. Bei Ostwind (auflandig) oder starkem Süd- oder Nordwind ist die Sicht deutlich schlechter.

In der Sommersaison muss man hier mit Bootsverkehr rechnen. Fischerei-Stellnetze habe ich hier noch nicht gesichtet, ausschließen würde ich sie aber auch nicht.

Flora und Fauna:
Seegras (ausgedehnt),
Büschel-Zweifadenalgen,
roter Horntang.

Seesterne, Seescheiden, Miesmuscheln, Seenadeln, Steinpicker, Strandkrabben, Ostseegarnelen,

Grundeln, Quallen.

Nachttauchen: Keine Ahnung, was es da zu sehen gibt.

Infrastruktur:
WC: Ja
Kiosk: Ja
Imbiss: Ja
Supermarkt: Ja
Stadtmobiliar: Mülltonnen, Sitzbänke.
Füllstation: Nein.

Fazit:
Hübscher Tauchplatz mit Muschel- und Mergelbänken und den Torfgräben als besonderes Highlight.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen