Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

RichardanielutzDivemaster150 TGs

Bananenrepublik mit wunderbaren Stränden

Eins vorweg: Die Strände und Unterwasser sind die Seychellen, inkl. Mahé wunderbar und unbedingt zu empfehlen. Leider sind die Leute das pure Gegenteil. Selbstverständlich haben wir auch nette Leute getroffen und gute Gespräche geführt. Allerdings schwingt überall mit, dass jeder vom Touristen Geld haben möchte. Jeder möchte Geschäfte machen. Und falls das nicht möglich ist, ist das Risiko für einen Überfall sehr hoch. So geschehen am abgelegenen Strand von Baie Ternay. Die Polizei machte viel Wind, war aber völlig uninteressiert. Tipp: Bitte sofort eine Bestätigung für die Versicherung verlangen, wir warten heute noch darauf! Auch die Preise der Waren sind willkürlich. Am einen Stand kann man 1 Euro für ein paar Bananen zahlen, 100m weiter zahlt man 5 Euro. In den Restaurants dasselbe. Im einen sind 100 Euro absolut gerechtfertigt, weil das Essen herrlich war, im anderen zahlt man 140 Euro und fragt man sich wofür. Und wenn man nur ein paar Tage vor Ort ist, hat man als Tourist kaum die Möglichkeit nicht in Touristenfallen zu treten.
Mehr lesen
Manta210126CMAS***888 TGs

Reiseerfahrungen auf den Seychellen Nov 2012Heute ...

Reiseerfahrungen auf den Seychellen Nov 2012
Heute finde ich die Zeit, meine Erfahrungen und Erlebnisse auf den Inseln Praslin, La Digue und Mahe zu schildern. In dieser Reihenfolge bereisten wir die Inseln für je 7 Tage.
Mahe: Wir waren bei dem netten Holländer Leo im Dive Resort Seychelles. Gleich der erste TG war ein super Platz: Stock Patsch, weiterhin betauchten wir Alice im Wunderland, Shark Point, Oskar Riff, Elefant Rock, Deep Rock, Jail House Rock. Von Schaukelfisch bis Hai, Büffelkopf, Adlerrochen haben wir alles gesehen. Für alle Fragen und Sorgen hat Leo ein offenes Ohr und konnte helfen, auch er holte uns von unserer Unterkunft ab, wofür uns nochmals bedanken möchten, an dieser Stelle. Auch hier alle Flossen für die nette Betreuung in den 7 Tagen.


Maha


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe


Mahe

Mehr lesen

Das Wort „Paradies“ ist wohl das werbe- und marke ...

Das Wort „Paradies“ ist wohl das werbe- und marketingtechnisch am stärksten strapazierte Wort der Tourismusbranche. Ob die Seychellen noch ein Paradies sind? Mehr als andere „Paradiese“? Ich behaupte: Ja! Ein strapaziertes Paradies, wie
alle verbleibenden Kleinode dieser Welt, doch immer noch eines, das einen Besuch lohnt. Eines gleich vorweggenommen:
Wenn jemand zwei Wochen lang nichts anderes tun will, als zwischen unzähligen Tauchgängen
lästige kurze Zwischenpausen einzulegen, die für uns tauchende Menschenwesen leider immer noch eine physiologische und technische Notwendigkeit sind, dann braucht er nicht unbedingt auf die Seychellen zu fahren. Es gibt andere Destinationen, die näher liegen, billiger sind und intakte Korallenriffe aufweisen.

Der vollständige Bericht zu diesem Thema befindet sich in unserem Magazin DiveInside.

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen