Schreibe eine Bewertung

Lighthouse (Dahab)

7 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

Wenn die Tauchplätze an der offenen Küste wegen W ...

Wenn die Tauchplätze an der offenen Küste wegen Wind, Wellen und Tide nicht betaucht werden können, ist das Lighthouse immer wieder eine tolle Alternative. Wir sind selten im Riff zu finden, sondern immer über dem Seegras.

Die Guides sind schwer zu motivieren, weil bei den Restaurants mitten im Dorf das Essen nicht frei ist, und weil die Seepferdchen schwierig zu finden sind.... aber da findet sich sicher eine Lösung.

Beim letzten Tauchgang fanden wir insgesamt 4 Seepferdchen.

Andere Highlights: Schildkröten, große Makrelen und Papageien, die Schwarm-Wimpelfische, die häufig wie Schmetterlinge über den ganzen ´Himmel´ verteilt sind, das ganze Leben in den Autoreifen und Amphoren.
Mehr lesen
D-32Radioschnorchler

Mini-Korrektur in der Karte: Das Fähnchen muss an ...

Mini-Korrektur in der Karte: Das Fähnchen muss an den nördlichen Rand der Bucht verschoben werden, der Südrand der Bucht, wo es jetzt steckt, ist der Tauchspot Mashraba.

Lighthouse besteht eigentlich aus mindestens sechs verschiedenen Tauchspots: Riff flach bis 30 m, Riff tief, Riff flach hinter dem Sattel, Riff tief hinter dem Sattel, Trash Area, Seegraswiese.

Trash Area war mal ab ca. 5 m eine interessante Seegraswiese mit diversen eingestreuten Dingen wie Autoreifen, Autowrack, seit zwei Jahren ein Haufen amphorenartige Terracottabehälter, aber das Seegras überlebte leider den Ansturm der auf dem Boden knienden Tauchkurse nicht und beginnt heute erst bei ca. 13 m

Seegraswiese ist nett und beherbergt u. a. Pyramidenkofferfische, manchmal einen Adlerrochen, oft große Stachelmakrelen. Die Schildkröte ist wohl ausgezogen. Wo häufig Seepferdchen zu finden sind, wird nicht verraten.

Riff flach ist trotz vieler Taucher immer noch einigermaßen intakt und sehenswert.

Hinter dem Sattel ändert sich die Riffbiologie auffällig, es lohnt sich da hinzutauchen, außerdem entkommt man so den Tauchermassen und Schubverbänden (von Tauchschulen Intro Dive genannt).

Wer die Möglichkeit dazu hat, sollte mal die beiden tiefen Regionen aufsuchen, mit tief meine ich beginnend dort, wo von den allermeisten Basen ein striktes Nein ausgesprochen wird.

Für das kaputtgekniete Seegras gibts eine Flosse Abzug.
Mehr lesen
OKGSSI AOWD/MD

Unser erster Tauchgang am Lighthouse führte uns l ...

Unser erster Tauchgang am Lighthouse führte uns links herum um den großen Riffblock. Leicht zu betauchen, netter Platz mit vielen großen Korallenblöcken und reichlich Fisch. Sicht war ca. 15-20m, Tiefe für uns bei ca. 20-25, geht aber auch tiefer.

Nicht sonderlich spektakulär, aber durchaus mal einen Tauchgang wert. Wer den Blick für kleinere Lebewesen hat, der kann sich hier durchaus amüsieren.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen