Schreibe eine Bewertung

Insel Menjangan, Bali

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Ich hatte die Freude im Juli 2014 Balis Norden un ...

Ich hatte die Freude im Juli 2014 Balis Norden und Osten betauchen zu können.
Unter der Tauchplatzvielfalt von Nusa Penida, Pandangbai, rund um Lovina, Tulamben und Menjangan war letztere einfach der beste Platz. Ich finde, ein Muss für Bali. Hier kommen Schnorchler, Anfänger, Fortgeschrittene und Extrem-Viel-Taucher auf Ihre Kosten.
Es gibt einfach alles rund um die Insel. Einstiegsplätze sind frei wählbar vom Boot aus: flaches Korallen-Dach-Revier, Abhänge, Steilwände, ein wenig Strömung, keine Strömung und kräftige Strömung. (die gefährlichen Abwärtsströmungen treten hier nicht auf!).
Vom Hafen starten täglich Boote und setzen die Gäste über.
Gechartert wird das Boot erst direkt hier. Die Führer (dive guides) sind i.d.R. den Schiffsführern gut bekannt.
Die Überfahrt zur Insel beträgt ca. 20-25 min. Man kann sehr schön von hier aus die Vulkane von Java sehen.
Ich möchte trotzdem darauf hinweisen, dass auf Bali immer darauf geachtet werden muss, insofern man sich im 5 m-Bereich befindet, zu schauen, ob ein Boot über einem ist oder sich nähert. Leider achten die Bootsfahrer hier nicht so pedantisch auf Blubberblasen oder Taucherbojen.
Aufgrund der Vielfalt der Unterwasserwelt lohnt es sich Menjangan auch 2-3 mal zu besuchen. Es ist wie immer: einmal sieht man Unglaubliches in Sachen Großfisch, ein ander mal wieder weniger. Nichts sehen-das gibts nicht!
(ich hatte 1 mal die Kamera vergessen, da gab es einen Hammerhai, mind. 7-8 black- and white-tips und Peitschenschwanzrochen zu sehen).
Aber natürlich findet sich auch Makrofisch (Nacktschnecken, Geisterpfeifenfische) und Asiens Sonderlinge, wie Schaukelfische,Anglerfische, Geistermüränen).
Wenn man alles entdecken will, sollte der erfahrene Bali-Guide mittauchen.
Allein mit Partner tauchen ist natürlich möglich, wenn man die Plätze kennt.
Auch Sprungschichten, wie im Osten Balis, traten hier im Juli nicht auf.
Ob das Meer ab Oktober kühleres Wasser aus der Tiefe mit hoch bringt, und somit die Möglichkeit schafft auch hier auf Mola Molas zu treffen, entzieht sich meiner Kenntnis.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen