Schreibe eine Bewertung

Gardasee - Assenza (Atos Diving)

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Unmittelbar hinter den beiden letzten Vororten vo ...

Unmittelbar hinter den beiden letzten Vororten von Malcesine (vom Süden her kommend) liegt Assensa. Von der Gardesana aus biegt man unmittelbar vor einer Kurve auf den Hof mit einigen Parkplätzen. Rechts erreicht man das Restaurant, links sieht man die Tauchbasis.
Habe dort in diesm August 12 Tauchgänge gemacht. Das Flaschenfüllen kostet 3 Euro, Bootsfahrt 9 Euro und Begleitung durch Stefano (sehr zu empfehlen) 15 Euro. Die Sicht bis 7 m ist mittelmäßig, tiefer werdend gut. Ab 30 m wird es dunkel. Zu empfehlen sind die Bootstauchgänge zu einer Insel (Name ist mir entfallen) und einer Halbinsel. Steilhänge, Grotten und kleinere Bootswracks sind zu besichtigen. Ja nach Tageszeit kann man den Fischbestand bwundern. Im Flachwasserbereich beobachtet man herrliche Wasserpflanzen und Jungfische.
Selbst während der Hauptreisezeit im August war ich mit max. 7 Tauchern unterwegs, selbst am Wochenende.
Im angrenzenden Restaurant wird man freundlich bedient, erhält den Athos-Diving-Stempel. Speisen und Getränke sind gut und haben für italienische Verhältnisse die üblichen rabiaten Preise.
Fazit: Wer den nördlichen Teil des Gardasees bereist, sollte hier einige Tauchgänge machen. Auch für Anfänger und Taucher mit wenig Taucherfahrung ist die Basis sehr geeignet. Durch Seile und Felsenkonstellation ist die Orientierung gut.
Mehr lesen

südlich von malcesine gibt es seit ca. 1,5 jahren ...

südlich von malcesine gibt es seit ca. 1,5 jahren einen neuen mittlerweilen sehr bekannten tauchplatz bei assenza. es tummeln sich dort am wochenende leider hunderte von tauchschülern ...
auf der höhe vom ristorante elena (atos diving) ist auf der linken seite am strand der einstieg. der tauchplatz wurde vom besitzer vom atos diving (glaube ich zumindest) entsprechend interessant prepariert, und zwar befindet sich auf 6 m eine plattform, ähnlich einem boxring, allerdings ohne umzäunung. von der plattform aus führt ein seil auf ca. 16 m zu einer ca. 2,5 m hohen madonna-statue, ein weiteres seil bis ca. 33 m zu einer aus metall u. glas konstruierten krippe. nach unten, gibts, wie üblich auf dem gardasee, keine grenzen. zurück nach oben befindet sich südlich von der krippe auf ca. 30 m eine zweite plattform (wenn sie noch steht, die hats nämlich schon einmal weggerissen). weiter oben auf ca. 16 m. befindet sich ein "tunnel" durchmesser 1 m, länge 2 m aus kunststoff. von diesem führt ein seil zu einem "cinquino" (fiat 500).

für anfänger ein recht interessanter tauchplatz, allerdings wie alle plätze am gardasee "arschkalt" (d. h. 6-8° im frühjahr u. 12-16° im hochsommer auf tiefen ab 12 m). auf der plattform auf 6 m kann man die ersten tauchversuche beginnen, bzw. übungen mit den schülern durchführen u. anschliessend je nach können den parkour durchschwimmen.

für fortgeschrittene: ab ca. 37 m wird es finster u. eine lampe ist unbedingt erfordlich. die sichtweite ist meistens ab ca. 15-20 m ausgezeichnet. auch für nachttauchgänge ist der platz zu empfehlen, da man dort viele aale sieht.

parkplatz gibt es genügend beim Restaurant, bzw. entlang der strasse, nur nicht am sonntag...

in summe für gruppen- u. schülertauchgänge ein sehr geeigneter tauchplatz...
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen