Schreibe eine Bewertung

El Puertito, Teneriffa

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Per Boot oder PKW über eine gut ausgebaute Serpentinenstraße. Parkmöglichkeiten vorhanden.
Örtlichkeit / Einstieg:
Kleines Dorf und sandiger bis steiniger Strand. Einstieg direkt über den Strand.
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
12
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

total klasse

Hier gibt es sehr viele Schildkröten, die uns schon während unseres Checks aufsuchten: auf einmal schwamm eine mitten durch unsere Gruppe hindurch. Das war total klasse. Leider hängen sich immer noch zu viele Leute einfach an die Schildkröten oder ziehen sie unter Wasser und so. Das sollte nicht sein....
Mehr lesen

El Puertito ist wahrscheinlich DER Tauchplatz auf ...

El Puertito ist wahrscheinlich DER Tauchplatz auf Teneriffa. Als besonderes Highlight gibt es dort regelmäßig (bestimmt 95% Wahrscheinlichkeit) Meeresschildkröten zu sehen. Da die Schildkröten von vielen Basen angefüttert werden, sind diese relativ zutraulich und kommen auf die Gäste zu, spielen mit den Luftblasen und schauen neugierig, ob es was zu Fressen gibt.

Den Tauchplatz selber erreicht man sowohl per Boot, als auch per PKW über eine recht gut ausgebaute Serpentinenstraße. In dem kleinen Dörfchen am Strand gibt es eigentlich immer genügend Parkplätze, teils am Rand der Straße, teils auf verstaubten Parkflächen. Man sollte also bestenfalls eine Matte dabeihaben, um sich sauber umziehen zu können. Auch sollte man keine Wertsachen im Auto haben (diese lieber auf der Basis lassen), ich habe schön öfter von Leuten gehört, dass dort gerne Autos aufgebrochen werden.

Danach geht es ca. 50 m bis zum Strand. Weil es meiner Meinung dort mehr zu sehen gibt sind wir eigentlich immer auf der rechten Seite der Bucht getaucht. Beim Einstieg über den Strand sei erwähnt, dass im Wasser einige Felsen lauern, die vor allem bei Niedrigwasser und Wellengang einiges an Balance abverlangen.

Meine Empfehlung für die Tauchroute: Man schwimmt leicht rechts der Mitte an der Oberfläche bis zu den ersten Bojen, die sich über sandigem Grund befinden. Dort kann man dann auf ca. 5 Meter abtauchen und in Richtung offenes Meer leicht nach rechts in Richtung Felskante weitertauchen.

Irgendwann erreicht man dann die Kante zwischen Felsen und Sand, an der man sich für den weiteren Tauchgang orientieren kann und einfach dort entlang taucht. Dort findet man meistens ab 6-8 m Tiefe die ersten Schildkröten. Am Sand und ziwschen den Felsen sieht man hin und wieder Rochen, Engelhaie und diverse auf den Kanaren heimische Fischarten, Oktopoden, Sepia usw.

Weiter draussen kommt man an eine Steilwand, an der man weitertauchen kann. Dort gibt es viele Spalten und Löcher wo sich o.g. Tiere verstecken können. Hier gibt es auch viele Trompetenfische zu sehen.

Da der Tauchgang recht flach ist (max. 12 m) sind auch Tauchgänge von über einer Stunde problemlos möglich. Zurück geht es dann auf dem gleichen Kurs, bis man bei ca. 4-5 m Tiefe wieder in Richtung der Sandfläche schwimmt, um zwischen den Bojen aufzutauchen.

Einer meiner Lieblingstauchgänge auf Teneriffa, der auch sehr gut zum Schnuppertauchen (am Besten auf der Basis explizit nachfragen, die Schildkröten sind was besondres) oder auch zum Nachttauchen geeignet ist!

Gut Luft!


Schildkröte


Stechrochen


Die Bucht

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen