Schreibe eine Bewertung

Eggensteiner Baggersee, Karlsruhe

7 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

andi1971Master Scuba Diver

Falls mal gute Sicht herrscht, ist der See richti ...

Falls mal gute Sicht herrscht, ist der See richtig schön. Allerdings kommt das sehr selten vor. Meist beträgt die Sicht nicht mehr als etwa zwei Meter oder gar noch schlechter! Wenn man etwas Glück hat, sieht man am sogenannten "Fischreis" einen Wels. Sehr einfacher Einstieg und gute Parkmöglichkeiten.
Mehr lesen

Nach einem wenig sichtreichen Besuch am Epplesee ...

Nach einem wenig sichtreichen Besuch am Epplesee sind wir mit einem kurzen Füllstopp in Karlsruhe zum Eggensteiner Baggersee weitergefahren.

Die Anfahrt gestaltete sich dank Navi einfach (Zielort : Kopfweg). Auch ohne Navi ist der See gut zu finden, einfach in Eggenstein den Hinweisschildern zum ´Erholungsgebiet / Kieswerk´ folgen (befindet sich von Karlsruhe kommend am Ortseingang Eggenstein links durch Gewerbegebiet). Am See selbst gibt es einen Abzweig zum Segelclub (erste Strasse rechts vor dem Schiessverein). Hier noch nicht einfahren. Erst die zweite Straße rechts (unmittelbar beim bzw. nach dem Schießgelände) ist die Richtige. Dort bis an die Schranke und Parkplatz suchen, aufrödeln und dann einfach geradeaus zum See (Schildern folgen).

Gleich links befindet sich auch ein Hinweisschild zum Tauchgebahren (keine Tauchschulen, Mo-Do ohne Genehmigung, Fr-So Genehmigungspflicht www.nautische.de, Tauchen nur mit Brevet).

Am Parkplatz ist, wie bereits erwähnt, klar gekennzeichnet, wo der Tauchereinstieg zu finden ist, die letzten 80-100 Meter müssen dann aufgerödelt zu Fuß zurückgelegt werden, solange man nicht im Besitz des zur Schranke gehörigen Schlüssels ist; dann kann man sozusagen bis ins Wasser fahren (kann aber nicht sagen, ob und wo es diesen Schlüssel gibt).

Der Einstieg selbst ist kiesig und fällt angenhem ab, will meinen, man sieht auch noch was, wenn schon einige Taucher vorher rein und raus sind - und braucht nicht ewig rauslaufen, bis man die Flossen anziehen kann.

Unter Wasser dann herrliche Sicht, 4-8 Meter würd ich sagen, Temperatur 17 Grad über der Sprungschicht, darunter dann (ab ca. 5 m) 11 Grad. Viele Krater zu durchtauchen, was einerseits eine gute Tarierübung darstellt, andererseits immer wieder diese ganz besonderen Horizonterlebnisse bietet. Pflanzenmäßig ist reichlich Bodenbesuch zu sehen, in dem sich ne Menge Jungfisch und Jungkrebse tummelen. Selten Fische über 20 cm zu sehen.

Wir waren beim Abtauchen die einzigen Taucher am See. Als wir unseren TG beendet hatten, waren noch zwei weitere Buddyteams (soweit man das von den Luftblasen her beurteilen kann) im Wasser.

Scheinbar wird der Taucheinstieg von saufenden Jungendlichen gerne zum Feiern genutzt und bringt so die Taucher bei der Gemeinde in Misskredit. Unnötig zu erwähnen, dass wir alle an einem Strang ziehen müssen, damit das Tauchen dort auch weiterhin so frei und schön möglich ist.

Einziges Manko: Zur Zeit viele Stechmücken!

Fazit :
- Schöner See, auch für Nichttaucher (Liegewiese und Badeeinstieg vorhanden)
- Gute Sicht, auch für nicht ganz so erfahrene Taucher geeignet
- Sehr gute Beschilderung

Alles in allem werden wir wohl bald wiederkommen!


Michael
Mehr lesen

Einfach nur ein paar Eckdaten:Temp bis 6 Meter: c ...

Einfach nur ein paar Eckdaten:
Temp bis 6 Meter: ca 13 Grad
Temp ab 6 Meter bis 10 Meter: 9-11 Grad
Sicht bis 6 Meter Tiefe: ca 4 Meter, darunter 2-3 Meter
sehr viel Jungfisch, viele Krebse, anfänglicher Bewuchs - wird in den nächsten Monaten bestimmt wieder ein sehr schöner See.
Wenn ihr hier tauchen gehen wollt, beachtet bitte die Tauchkartenregelung. Infos unter www.nautische.de
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen