Tauchen in Mazedonien

Tauchen in Mazedonien beschränkt sich naturgemäß auf die Inlandsseen, denn die ehemalige Jugoslawische Teilrepublik Mazedonien hat keinen direkten Meerzugang. Trotzdem gibt es mit dem Ohrid See und dem Prespa See zwei gut betauchbare Gewässer, denen der Nationalpark Galicia angegliedert ist. Die Seen liegen 700 bzw. 900 Meter hoch und der Ohridsee ist sehr tief und reich an endemischen Fischarten. Die Region wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Tauchbasen in Mazedonien

Zeige alle Tauchbasen in Mazedonien

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen