Tauchen auf den Färöer

Tauchen auf den Färöer Inseln mitten im ungemütlichen Teil des Nordatlantiks ist Trocki-Sache. Die meisten der knapp 50000 Färinger – so heißen die Einheimischen - leben vom Fisch- und Walfang. Zwei, drei Tauchcenter bieten Ausfahrten zu den zwischen den Inseln geschützt liegenden Tauchplätzen an. Anreise per Flugzeug oder, wie in guten alten Zeiten, zwei Tage per Fähre von Dänemark.

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen