Yellowsubtarifa, Costa de la Luz, Tarifa

7 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
YelloSub Tarifa Puerto de Tarifa 11380 Tarifa (Cádiz) Spanien
Telefon:
+34 956680680
Fax:
+34 655813046
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Diese Tauchbasen kann direkt bei uns gebucht / kontaktiert werden. Hier klicken um die Möglichkeiten zu sehen....

Preise & Buchen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

hueniAOWD

Hier sicher nicht tauchen....

Wir sind einfach mal in die Basis marschiert, um uns zu erkundigen. An dem Tag war es sehr windig, so dass nicht getaucht wurde, das kann evtl. die Unordnung im Laden erklären...man kam kaum bis zur Theke durch, alles war vollgestellt... Nunja, zunächst wurde uns erklärt, dass wetterbedingt auch an den beiden Folgetagen keine Tauchgänge möglich seien (das ist natürlich auch ok und vernünftig)... uns wurde dann angeboten, dass man sich sofort bei uns meldet (Handynummern ausgetauscht), wenn absehbar ist, dass tauchen wieder gehen wird... Das war Donnerstag.... als ich bis Montag abend nichts gehört hatte, habe ich eine whatsapp geschickt, um nachzufragen... Dienstag erhielt ich dann um 11Uhr die Antwort, dass man uns leider vergessen habe, dass man aber um 11.30Uhr tauchen wolle, ich könne dazu kommen.... war natürlich zeitlich zu knapp....nun hatten wir natürlich auch andere Dinge geplant, so dass wir am Mittwoch nicht tauchen konnten, so dass dann nur noch unser Abreisetag (Donnerstag) hätte gehen können, und dann auch nur der frühe Tauchgang, weil wir gegen 11.30Uhr aufbrechen mussten. Ich habe dann geantwortet, dass mir das ein wenig stressig sei und dass ich dann zu dem Stress hinzu nicht den deutlich höheren Preis für einen Einzeltauchgang zahlen wolle, normalerweise hätte ich ja einen 2-Tank-Dive gebucht, daher würde ich dann nicht tauchen kommen, außer man würde mir einen guten "Last-Minute-Preis" anbieten (immerhin sind wir ja vergessen worden)... Von da an wurde es unschön, ich wurde als "unhöflicher Mensch" tituliert, der ja nur einen Rabatt herausschlagen wolle etc pp... ich solle ruhig all meinen Freunden von meinen Erfahrungen berichten, so unhöfliche Menschen wolle man eh nicht in der Basis haben..... etc pp..... Ich könne auch gerne auf taucher.net und Tripadvisor bewerten, Zitat: "taucher.net sucks"...... wir war nun auch die letzte Lust vergangen, diesen Leuten zu vertrauen und mit ihnen zu tauchen.... Ich kann nur deutlich abraten!!!!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
EnhaneunzigMasterdiver IAC

Der schlechteste Tauchgang bisher

Während meines Spanienurlaubes dachte ich mir, es sei eine gute Idee, einmal in der Straße von Gibraltar zu tauchen und da bot sich Tarifa direkt an. Die Basis war schnell gefunden und ich wurde nett empfangen. Obwohl ich meine TTU dabei hatte, musste ich den medizinischen Fragebogen ausfüllen (auf englisch, da der Drucker zum Ausdrucken des Deutschen streikte), was nicht schlimm ist. Aber die Aussage, dass ich bei einem "yes" im Fragebogen dann doch die TTU bräuchte und dann alles in Ordnung sei, war schon verwirrend.
Als es dann an die Ausrüstung ging, kamen mir erst recht Zweifel. Da ich kurzfristig tauchen ging, hatte ich nichts dabei und musste alles leihen. Beim Anziehen von Anzug und Boots hatte ich Angst, etwas kaputt zu reißen, da beides seinen Zenit lange überschritten hatte. Der Atemregler blies dann auch mal direkt ab und erst nach dem Wechsel von Dichtung und dann auch der Flasche war das Problem behoben.
Schließlich ging es dann auf das Boot. Zunächst fuhren wir einen Spot an, der aber aufgrund des Wetters und der Strömung nicht geeignet war und so ging es zurück direkt vor die Hafeneinfahrt und dort sollte dann getaucht werden.
Als ich im Wasser landete, wollte ich sofort wieder raus. Bei 16 Grad Wassertemperatur ist ein 5 mm Nassanzug (kann sein, dass er beim Kauf mal 7 mm hatte) für mein Empfinden zu dünn. Zum Glück war dann auch unter Wasser nichts zu sehen, so dass ich nichts verpasste, da ich mehr mit Lebenserhaltung als mit Schauen beschäftigt war. Als Höhepunkt kannte unser Guide anscheinend den Tauchplatz auch nicht, so dass wir zu weit tauchten und in eine Strömung kamen, gegen die wir unmöglich ankämpfen konnten. Diese spülte uns immer weiter in die Straße von Gibraltar hinaus. Nach 40 Minuten tauchten wir auf und fanden uns im Freiwasser wieder, das Boot war nirgends zu sehen. So kämpften wir an der Oberfläche weitere 30 Minuten gegen die Strömung an, an eine Annäherung an den Hafen und damit das Boot war nicht zu denken.
Als die Bootsbesatzung dann wohl merkte, dass eine Gruppe fehlte, kamen sie uns auch abholen. Eine Taucherin war so erschöpft, dass sie aus eigener Kraft die Leiter nicht bewältigen konnte und wir ihr helfen mussten.
Einzig der Preis von unter 50€ für einen Boots-TG inkl. kompletter Ausrüstung führt hier zu einem zweiten Stern.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
Scapegoatkann schwimmen ;-)

Reisezeitraum: Ende September - Anfang OktoberBei ...

Reisezeitraum: Ende September - Anfang Oktober

Bei unserer Ankunft war das Divecenter geschlossen, obwohl wir innerhalb der regulären Öffnungszeiten dort waren. Also haben wir die Telefonnummer im Fenster angerufen. Man sagte mir, dass es an dem tag wegen des starken Windes keine Ausfahrten gab und deshalb auch die Basis schon früher geschlossen wurde. Da wir aber nun schon vor der Basis stehen könnte natürlich wieder jemand vorbeikommen zum Check-in, das würde aber eine Stunde dauern, bis er da wäre. Da wir mit einem Leihwagen dort waren und wir daher nicht viel schleppen mussten haben wir den Check-in auf den nächsten morgen verschoben. Apropos morgens: die Basis macht erst um 9.30h auf, was ein entspanntes Frühstück vor dem tauchen erlaubt.
Also nächsten Morgen einchecken: Kontrolle der Brevets und Tauchversicherungen, Tauchtauglichkeit war nicht nötig, dann musste eine PADI-Selbstauskunft unterzeichnet werden...
Kisten für die Tauchausrüstung gibt es nicht, auch keinen echten Lagerplatz. da zu dieser Jahreszeit nicht so viele Taucher dort waren, konnten wir unsere Ausrüstung in unseren Reisetaschen in die Basis stellen. Nicht optimal, aber besser als immer mitnehmen.
Die Tauchplätze sind ganz schön, gesehen haben wir nichts wirklich besonderes, aber da kann die Basis ja nichts für. Die Qualität der Guides unterscheidet sich sehr stark: Einige waren wirklich sehr gut (Briefing, sehr gute Tauchgangsführung etc), andere waren nicht so gut (Tauchgang wurde exakt nach Briefing durchgeführt, ungeachtet der Tatsache, dass wir die ganze Zeit gegen die (teilweise sehr starke) ins Mittelmeer drückende Strömung an sind). Von einem guten Guide erwarte ich, dass er auch spontan umplanen kann, zumal wir vorher auch schon einige an die Strömungsverhältnisse angepasste Driftdives gemacht haben mit anderen Guides.
Besonders positiv ist der Captain des großen Bootes, Chiqui, zu erwähnen. Man merkt, dass er seit Jahr und Tag nichts anderes macht als Bootfahren. Unabhängig von Wind, Wellen und Strömung bringt er das Boot immer in die perfekte Position.
Ansonsten ist es schade, dass man an der Basis nicht wirklich gemütlich zusammen sitzen kann nach dem Tauchen, man kommt zum Tauchen und geht direkt wieder.
Ebenfalls positiv zu erwähnen sind auch noch die Duschen mit Warmwasser (2 Stück, in der Basis) und die Schließfächer. Allerdings würde ein wenig mehr Pflege nicht schaden, habe schon sauberere Duschen an Tauchbasen gesehen.

Wenn man mit mehreren Personen kommt sollte man auf jeden Fall schon im Voraus mit der Basis Kontakt aufnehmen, wir haben sehr gute Preise bekommen (20 €/Tauchgang).

Ein Wort zum Leihequipment, da einige von uns etwas an Material geliehen hatten: Die Basis ist komplett mit Cressi ausgestattet. Fast alles an Leihmaterial war recht neu uns machte einen sehr guten Eindruck, lediglich die Neoprenanzüge waren teilweise etwas älter. Lampen sind nur sehr einfache im Verleih, für Nacht-TG reichen sie, tagsüber lohnt es sich nicht.

Zum ausspülen nach dem tauchen gab es zwei kleinere Wannen für Atemregler etc. (mit Leitungswasser gefüllt) und zwei große Wannen für Anzüge, Jackets etc, hier wurde dem Wasser etwas Desinfektionsmittel zugesetzt.

Insgesamt gebe ich der Basis (gefühlsmäßig abgeschätzt) 4 Flossen.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
50
Flaschengrößen:
12- D12
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen